Marriott plant weitere Apartments

| Hotellerie Hotellerie

Ende 2022 hatte Marriott die eigenen Pläne bekanntgemacht, im Bereich Apartment-Hotellerie mit der Einführung von "Apartments by Marriott Bonvoy" loszulegen. Rund ein Jahr später war es nun so weit: Mit der Casa Costera in Puerto Rico öffneten die ersten Apartments des Unternehmens. Und wie Marriott sogleich mitteilte, sollen in den Vereinigten Staaten, Italien und Saudi-Arabienweitere hinzukommen. 

"Marriott ist begeistert, Apartments by Marriott Bonvoy unserer Entwicklungsgemeinschaft auf der ganzen Welt zugänglich zu machen“, sagte Leeny Oberg, Chief Financial Offer und EVP Development bei Marriott International. „Dieses neue, überzeugende Angebot bietet Wohn- und Hotelentwicklern ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis für Neubauten und Umbaumöglichkeiten. Da Gäste zunehmend geschäftliche, private und familiäre Reisen miteinander verbinden, suchen sie nach einer individuellen und lokal inspirierten Lösung, um ihren längeren Aufenthaltsbedürfnissen gerecht zu werden.“

Für die USA gab Marriott kürzlich die Unterzeichnung einer Vereinbarung mit der Roxbury Group für Apartments in Detroit bekannt. Die Eröffnung ist für das dritte Quartal 2024 geplant. Bei der Immobilie handelt es sich um einen Umbau der Plaza Apartments in Midtown Detroit. Auch in St. Louis sollen 50 Wohneinheiten hinzukommen. In Italien soll den Plänen nach in Courmayeur im Aostatal eröffnet werden. Das Anwesen wird voraussichtlich über 47 Wohneinheiten verfügen. Darüber hinaus hat Marriott eine Vereinbarung unterzeichnet, um Apartments by Marriott Bonvoy auf die Insel Sindalah an der Nordwestküste Saudi-Arabiens zu bringen.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Hilton hat die Eröffnung seines neuesten europäischen Hauses, des Legacy Hotel Cascais, Curio Collection by Hilton, bekanntgegeben. Das 59-Zimmer-Hotel verbindet auf modernes Design mit Glamour, eine Anspielung auf die berühmte Vergangenheit und das königliche Erbe der Gegend.

Seit 2015 engagiert sich Arcotel Hotels für den Bienenschutz. Möglich ist das, weil das Unternehmen für alle Gäste, die ab der 2. Nacht auf die Zimmereinigung verzichten, aktuell 3,50 Euro in einen Spendentopf einzahlt. Im vergangenen Jahr kamen so mehr als 160.000 Euro zusammen.

Apartment-Anbieter limehome​​​​​​​ eröffnet in Wien seinen bisher größten österreichischen Standort mit insgesamt 120 Einheiten. Im Laufe des Jahres sind weitere Projekte in Krems und Bad Hall geplant.

Die Numa Group übernimmt im Rahmen eines vom Immobilienkonzern Soravia abgeschlossenen Renovierungsprojekts 47 Apartmenteinheiten in München. Als Investor ist Soravia an der europaweiten Expansion von Numa beteiligt.

Am 14. Mai hat das Hotel de Russie, das Rocco Forte Hotel an der Via del Babuino in Rom, die neu gestaltete Stravinskij Bar eröffnen. Der vom Designer Paolo Moschino gestaltete Außenbereich wird von einer neuen Cocktailkarte begleitet.

Nach dem ZEL Mallorca stellt die von Meliá Hotels International und Rafael Nadal gegründete Lifestyle-Marke ihr zweites Hotel vor. Das ZEL Costa Brava wird im Juni eröffnet und soll zum Treffpunkt für alle werden, die "Fiesta und Siesta" gleichermaßen lieben.

Die baden-württembergischen Beherbergungsbetriebe meldeten für das erste Quartal 2024 gegenüber den Ergebnissen des ersten Quartals 2023 ein spürbares Plus an Gästen und Übernachtungen. Die Zahlen der einzelnen Reisegebiete Baden-Württembergs entwickelten im ersten Quartal 2024 weiterhin allesamt positiv.

Nach Angaben der PKF hospitality group sind im Bereich Serviced Living derzeit zwei Trends zu erkennen: Die Umwidmungen von Büros sowie aufgrund der demografischen Entwicklung mehr moderne Senior Living-Konzepte.

Pressemitteilung

Der Veranstalter elevatr – in Kooperation mit dem Hotelverband Deutschland (IHA) – setzt im Rahmen des Branchenevents auch auf die aktive Einbindung von mehreren Organisationen aus der Hotellerie. Auf gleich mehreren Bühnen teilen Speaker diverser Branchen ihre Gedanken und ihr Wissen. Gestalter der Hospitality berichten über ihre Strategien.

Mit der Eröffnung des Tribe Riga City Centre treibt Accor die Expansion der Marke Tribe in Europa voran. Das neue Hotel ist das erste der Marke in Lettland und in den baltischen Staaten. In den nächsten fünf Jahren sind weltweit 40 weitere Neuzugänge geplant, drei Viertel davon in Europa.