Mutter, Vater, Kind - Wie Luxushotels familienfreundliche Programme stricken

| Hotellerie Hotellerie

Familienpakete machen im Luxussegment des Gastgewerbes viel her und bringen vor allem in den Sommermonaten viel ein. Besondere Unterhaltungsprogramme für Kinder und ansprechende Angebote für die ganze Familie – Luxushotels lassen sich so einiges einfallen.

Four Seasons etwa launchte jüngst ein neues „Ultimate Family Escape Package“, das gezielt nichtstädtische Familien anspricht und ihnen den Großstadtaufenthalt attraktiv und kindorientiert verkauft. In diesem Fall machen die Häuser in Boston, New York und Washington D.C. gemeinsame Sache, um den nordöstlichen Hotelmarkt familienfreundlich zu beherrschen. 

JW Marriott hingegen hat sich ein kinderfreundliches Programm ausgedacht rund um Kreativität, Aktivität und Kultur. Das Hotel will damit nicht nur die körperliche Bewegung der Familienmitglieder erhöhen, sondern sie auch kulturell fördern und Hotelpartner am Erfolg teilhaben lassen, beispielsweise durch die Erstellung eines „Travel Journal“ im Guggenheim Museum.

In Europa bemüht sich die Luxushotelmarke Rocco Forte Hotels besonders um ihre jüngsten Gäste. Das brandneue "Families R Forte"-Programm bietet Annehmlichkeiten bereits für Babys. Der Familien-R-Forte-Pass ermutigt Kinder, die Hotels zu erkunden, ihren Aufenthalt in kreativ in Geschichten festzuhalten und in jedem besuchten Rocco Forte-Hotel einen eigenen Reisepass zu erhalten. 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Fattal Hotels übernimmt Apollo Hotels

Ende Juni kündigte die Hotelgruppe Fattal Hotels die Übernahme der 13 Apollo Hotels in den Niederlanden an – nun ist die Transaktion auch offiziell abgeschlossen. Das Portfolio der Leonardo Hotels steigt damit auf über 150 Häusern in 85 Destinationen.

Diese Zusatzleistungen würden Deutsche vor dem Urlaub buchen

Ob die Liege am Strand oder das Wunschzimmer im Hotel: Die deutschen Urlauber würden gerne schon vor dem Urlaub Zusatzleistungen buchen. Welche bei den Deutschen am besten ankommen, hat nun HolidayCheck herausgefunden.

Restaurants und Hotels legen bei Umsatz und Beschäftigung zu

Nach dem Rekordjahr 2017 bleibt das Gastgewerbe in Deutschland auf solidem Wachstumskurs. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, setzten Hotels und Restaurants im ersten Halbjahr 2018 nominal 2,5 Prozent mehr um als im Vorjahreszeitraum. Real bedeutete dies ein leichtes Plus von 0,3 Prozent.

Das erste CO2-neutrale Hotel in Europa

Eine saubere Ökobilanz ist heutzutage vielen Reisenden wichtig. Das weiß man auch im Vier-Sterne-Hotel „The Albus“ in Amsterdam, das sich als erstes Hotel in Europa vollständig CO2-neutral nennen darf. Wie sie das geschafft haben, hat nun der Inhaber verraten.

Die meisten Online-Buchungen werden abgebrochen

Abgebrochene Buchungen sind ein echtes Problem für die Reise-Webseiten. Fast 81 Prozent der angefangenen Buchungen werden nicht zu Ende gebracht, wie nun SaleCycle offenbarte. Eine weitere Herausforderung sind die mobilen Endgeräte.