Numa übernimmt Apartments in München

| Hotellerie Hotellerie

Die Numa Group übernimmt im Rahmen eines vom Immobilienkonzern Soravia abgeschlossenen Renovierungsprojekts 47 Apartmenteinheiten in München. Als Investor ist Soravia an der europaweiten Expansion von Numa beteiligt.

Das neue Numa-Mona befindet sich in der Landwehrstraße. Die Theresienwiese auf der unter anderem das weltbekannte Oktoberfest stattfindet, ist nur 200 Meter entfernt. Der Betrieb des ehemaligen Drei-Sterne-Hotels wird nach den Numa-Standards erfolgen. Die Maßnahmen der Gebäuderevitalisierung beinhalteten die Erneuerung der kompletten Gebäudehülle, der Haustechnik inklusive der Stränge und die Kernsanierung der Zimmer. Der Betriebsstart für das Numa-Mona ist im Juli dieses Jahres vorgesehen.

„Unser Portfolio in München wächst mit dem Numa Mona um ein weiteres Objekt, welches perfekt in unser urbanes Konzept passt. Mit Soravia haben wir einen zuverlässigen Partner in der Bestandsrevitalisierung gefunden, der gleichzeitig einen wichtigen Investor für die weitere Expansion von Numa darstellt. Schon bald werden nächste Objekte dieser erfolgreichen Zusammenarbeit in Betrieb gehen “, erklärt Dimitri Chandogin, Geschäftsführer und Mitgründer der Numa Group.

Insgesamt ist die Sanierung von drei ehemaligen Hotels in München durch Soravia für die Numa Group geplant. Unmittelbar nach der Übergabe des Numa Mona in der Landwehrstraße 56, wird noch im Mai mit den Baumaßnahmen am direkt gegenüber gelegenen Gebäude in der Landwehrstraße 65 begonnen. Ein weiteres Sanierungsprojekt in der Schwanenthalerstr. 63 startet, sobald die Baugenehmigung vorliegt.

„Mit der Beteiligung an der Numa Group setzt Soravia auf ein einzigartiges Hospitality-Konzept, das die besten Eigenschaften klassischer Hotels mit der Flexibilität von Kurzzeitvermietungen kombiniert. Mit der Revitalisierungs-Serie in München vertiefen wir unsere Partnerschaft mit NUMA, einem der vielversprechendsten Start-ups Europas.Unsere ausgeprägte Expertise in der Projektentwicklung sowie Hospitality führt zu Synergien, von denen beide Unternehmen profitieren“, erläutert Erwin Soravia, CEO von Soravia.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Es ist offiziell: Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bezieht eines ihrer EM-Quartiere im Meliá Frankfurt City. Bereits zum dritten Mal checkt das Team von Bundestrainer Julian Nagelsmann im One Forty West im Frankfurter Westend ein.

Marriott International ist Mitglied von Tent Deutschland, einem neuen Bündnis von mehr als 60 großen Unternehmen, die sich dafür einsetzen, Geflüchtete auf den Arbeitsmarkt vorzubereiten und ihnen eine Beschäftigung in Deutschland zu ermöglichen.

Swissôtel verstärkt die Präsenz in Europa. Ergänzend zu den Anfang 2024 erfolgten Eröffnungen in Georgien und Montenegro und den bereits geplanten Hotelprojekten in Rumänien sowie der Tschechischen Republik kündigt Accor nun ein neues Hotel in Ungarn an.

Der Koenigshof, a Luxury Collection Hotel, Munich, öffnet seine Tore. Rechtzeitig zum Eröffnungsspiel der EM am 14. Juni, freuen sich die Münchner Unternehmer Dr. Hans und Astrid mit Tochter Dr. Nicole Inselkammer sowie das ganze Team der MHP Hotel AG ihre ersten Gäste zu begrüßen.

Mit der Bahnstadt ist ein neuer Stadtteil in Heidelberg entstanden. Zwischen Hauptbahnhof und dem geplanten Kongresszentrum entsteht der Europaplatz. Im Zentrum des Platzes befindet sich das Atlantic Hotel Heidelberg.

Die Leonardo Hotels haben einen Kaufvertrag zum Erwerb der Zien Group und ihrer zwölf Hotels in den Niederlanden unterzeichnet. Die Bedingungen wurden nicht bekanntgegeben. Der Abschluss der Transaktion ist für das zweite Quartal 2024 geplant und unterliegt den üblichen Fusionskontrollverfahren.

Während der EM residieren Ralf Rangnick und die Österreicher im Grunewald. Für eine deutsche Mannschaft hat das schon einmal hervorragend funktioniert.

Rumäniens Fußball-Nationalteam wird begeistert in Würzburg empfangen. Tausende Fans sehen sich das öffentliche Training an. Das örtliche Hotel musste einiges vorbereiten.

In Kürze soll das dritte Gambino-Hotel in München, zentral gelegen in der Goethestraße, entstehen. Das Gebäude wurde von der G&G Immobilien GmbH der beiden Unternehmerfamilien Gambino und Geiger erworben.

IHG Hotels & Resorts und die Hamburger Hotelgruppe Novum Hospitality haben das erste Holiday Inn – the niu Hotel in Deutschland eröffnet. Dies markiert den Beginn der Zusammenarbeit zwischen den Marken Holiday Inn und the niu.