Oetker Collection präsentiert Lismore Castle als Neuzugang der Masterpiece Estates

| Hotellerie Hotellerie

Die Oetker Collection hat den sechsten Neuzugang in ihrem Portfolio der Masterpiece Estates bekanntgegeben: das mittelalterliche Lismore Castle im Süden Irlands. Masterpiece Estates können komplett und exklusiv gebucht werden – samt einem persönlichen Gastgeber, der rund um die Uhr zur Verfügung steht.

Lismore Castle liegt im County Waterford in der Nähe der Südküste Irlands und ist umgeben von Wäldern, Wiesen und Auen. Das Schloss mit Blick auf den Blackwater River eignet sich für private Feiern, Events aller Art sowie als Drehort. Das Anwesen liegt 64 Kilometer vom Flughafen Cork und 75 Kilometer vom Flughafen Waterford entfernt. Jeweils etwa zwei Autostunden dauert die Fahrt von den Flughäfen Shannon und Dublin.

Lismore Castle wurde 1185 von Prinz John, dem zukünftigen König von England, erbaut. Nachdem der Monarch den Thron bestiegen hatte, übergab er das Anwesen der Kirche, die es zu einem Bischofspalast mit Rundturm erweiterte. Sowohl Sir Walter Raleigh als auch der erste Earl of Cork hatten hier ihren Wohnsitz. Seit 1753 ist das Schloss im Besitz der Familie des Duke of Devonshire. Das Gästebuch zieren Namen wie Fred Astaire, John F. Kennedy, John Betjeman und Lucian Freud.

Lismore Castle wurde von jeder Generation renoviert. Die Bewahrung des historischen Charmes des Gebäudes spielte dabei immer eine herausragende Rolle. Der Duke of Devonshire und seine Familie wohnen häufig im Schloss und tragen dazu bei, dass Gäste während ihres Aufenthalts ein authentisches und persönliches Erlebnis genießen.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Buchungen in Berlin ziehen wieder leicht an

Mit Beginn der Corona-Pandemie fand die Erfolgsgeschichte der Berliner Tourismusbranche vorerst ein jähes Ende. Seit Montag dürfen in den Hotels nun wieder Touristen übernachten. Das ist ein Lichtblick, mehr aber auch nicht.

Kongresstourismus auch in Corona-Zeiten für Berlin immer wichtiger 

Ab Montag dürfen in Berliner Hotels wieder Touristen übernachten. Was noch fehlt, sind die Teilnehmer von Kongressen und Veranstaltungen, auch den kleinen. Dabei spielen die für die Hotellerie in der Hauptstadt eine erhebliche Rolle.

Best Western ist bereit für den Neustart

Nachdem ein Großteil der Hotels der BWH Hotel Group Central Europe aufgrund der Corona-Krise und damit einhergehenden Restriktionen temporär schließen musste, ist die Hotelgruppe nun bereit für den Neustart. Fast alle der rund 300 Hotels sind wieder geöffnet.

Hotels in Berlin und Brandenburg öffnen wieder für Touristen

Die Hürden für den Tourismus im Inland werden nach und nach abgebaut. In Berlin und Brandenburg sowie weiteren Bundesländern können Unterkünfte nun wieder Gäste empfangen - wenn auch mit Einschränkungen.

MV empfängt Gäste aus anderen Bundesländern - Umstrittene Begrenzung

Die Hotels, Pensionen und Campingplätze in Mecklenburg-Vorpommern dürfen von heute an wieder Gäste aus anderen Bundesländern empfangen. Häufiger Kritikpunkte ist die Begrenzung der Bettenbelegung in Hotels oder Campingplätzen auf 60 Prozent der Kapazität.

Baden-Württemberg veröffentlicht Corona-Verordnung für Hotels

In Baden-Württemberg dürfen Hotels ab dem 29. Mai vollständig wieder öffnen. Eine Verordnung hierzu beschloss die Landesregierung am Wochenende. Darin ist etwa ein Mindestabstand unter den Gästen vorgeschrieben. Eine Begrenzung bei der Auslastung gibt es nicht.

Baden-Württemberg: Hotels und Pensionen dürfen vollständig öffnen

Jetzt steht dem Pfingsturlaub in Baden-Württemberg eigentlich kaum noch etwas entgegen: Hotels, Pensionen und andere Unterkünfte dürfen ab dem 29. Mai vollständig wieder öffnen. Hygiene- und Abstandsregelungen gelten natürlich trotzdem.

Brandenburger Hotels bereiten sich auf Wiederöffnung vor

Ab Montag (25. Mai) öffnen die Hotels in Brandenburg auch für Touristen wieder - Gäste müssen sich auf einige Besonderheiten einstellen. Wellnessbereiche bleiben geschlossen, Selbstbedienung am Buffet ist verboten. Eine Maskenpflicht gibt es in den Hotels jedoch nicht.

Engel & Völkers: Hotellandschaft steht vor strukturellen Veränderungen

Das neuartige Coronavirus stellt das Hotelgewerbe weltweit vor große Herausforderungen. Andreas Ewald, Managing Partner von Engel & Völkers Hotel Consulting, hat dazu mit drei Experten aus den Bereichen Hotel, Banken und Immobilien-Investment diskutiert.

Accor sichert sich eine halbe Milliarde Euro Kredit

Das französische Hotelunternehmen Accor hat sich einen Kreditlinie in Höhe von 560 Millionen Euro gesichert. Insgesamt verfügt Accor über mehr als vier Milliarden Euro an Barmitteln und sieht erste Anzeichen einer Geschäftsbelebung.