Premier Inn kommt nach Eschborn 

| Hotellerie Hotellerie

Die Premier Inn-Hotels setzen ihren ambitionierten Expansionskurs fort. Jetzt hat das Unternehmen ein 2.209 Quadratmeter großes Grundstück in Eschborn bei Frankfurt von einem Joint Venture aus Art-Invest Real Estate und PHOENIX Real Estate Development GmbH gekauft. Premier Inn wird in der Alfred-Herrhausen-Allee ein Hotelgebäude mit 168 Zimmern errichten. Die Planungsarbeiten für das Hotel haben bereits begonnen. Der Baubeginn ist für 2020, die Eröffnung für Ende 2021 geplant.

Chris-Norman Sauer, Acquisitions Director Germany von Premier Inn, sagt: „Mit dem Ankauf des Grundstücks erschließen wir einen weiteren neuen Standort im Rahmen unserer Expansion in Deutschland. Eschborn selbst ist ein etablierter Bürostandort und natürlich macht die schnelle Verbindung in die Messe- und Finanzmetropole Frankfurt das Hotel für Geschäftsreisende und Touristen gleichermaßen interessant.“
 
Vom Hotel aus ist die S-Bahn-Station Eschborn Süd fußläufig zu erreichen. Von hier aus sind es 15 Minuten zur Frankfurter Innenstadt. In unmittelbarer Nähe befinden sich Büros diverser Großunternehmen wie der Deutschen Börse, der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY und der Telekom. Auch die Übernachtungszahlen in Eschborn entwickeln sich positiv: Nach Angaben des Hessischen Statistischen Landesamtes gab es in der Stadt im Jahr 2018 rund 20.000 Übernachtungen mehr als in 2016.
 
Bei der Transaktion waren Pinsent Masons Germany LLP für den Käufer und GSK STOCKMANN Rechtsanwälte für den Verkäufer beratend tätig.
 
Weitere Expansion in Deutschland
 
Premier Inn, ein Tochterunternehmen des an der Londoner Börse notierten Traditionshauses Whitbread PLC, startete seine Expansion in Deutschland mit einem Hotel in Frankfurt. Anfang 2019 wurde das Premier Inn Hamburg City eröffnet, zwei weitere Hotels folgen noch dieses Jahr in München. Bis Ende 2020 sollen mindestens 20 Hotels in Betrieb sein, unter anderem in Hamburg, München, Leipzig, Stuttgart und Düsseldorf. Insgesamt verfügt das Unternehmen über 38 gesicherte Standorte. Das Ankaufsteam unter Chris-Norman Sauer ist weiterhin auf der Suche nach Grundstücken, bestehenden Hotels oder Konversionsimmobilien in innerstädtischen Lagen der größten Städte Deutschlands.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Am 27. Juli eröffnet das 25hours Hotel Paper Island in Kopenhagen. Das neue Hotel hat in der Nähe von Nyhavn entfernt sein Zuhause gefunden. Der Neubau mit 128 Zimmern befindet sich auf der Insel Christiansholm, auch bekannt als Paper Island.

Mit der Einführung des Digital Markets Act durch die Europäische Union stehen Hoteliers vor neuen Herausforderungen und Chancen im digitalen Vertrieb. Veränderungen bei Google stellen die Gastgeber ebenfalls vor Herausforderungen. Philipp Ingenillem und Tobias Kannenberg sprechen über die Situation und geben wichtige Tipps für Hoteliers.

Mit der Premier Inn "Sleep Academy" wurde ein eigenes Kompetenzzentrum ins Leben gerufen. In dem neuen Format versammeln sich Experten, die über die Website und Social Media-Kanäle Wissen und Tipps für einen guten Schlaf vermitteln. Herzstück ist die "Sleep Academy"-Veranstaltungsreihe.

Portfolio-Zuwachs für Novum Hospitality: Die Hotelgruppe hat einen Mietvertrag für eine Projektentwicklung in Hamburg unterzeichnet. Der Neubau mit 146 Zimmern soll 2026 eröffnen und den Namen Holiday Inn – the niu Clink tragen.

Wyndham Hotels & Resorts führt die Marke Dolce by Wyndham erstmals in der Türkei ein. Die Eröffnung des Dolce by Wyndham Çeşme Alaçatı sowie zwei weiterer Häuser in Çeşme und Datça erfolgt in Kooperation mit dem Hotelbetreiber DRD Hotels.

Accor hat zusammen mit Travel Managern und Einkäufern von 17 internationalen Unternehmen den "Accor Global Leadership Council" ins Leben gerufen. Der Beratungsausschuss zielt darauf ab, die Zukunft von Geschäftsreisen und Meetings neu zu gestalten.

limehome setzt sein Wachstum mit 42 neuen Apartments in Berlin-Friedrichshain fort. Das Münchener Unternehmen sichert sich ein ehemaliges Hotel im Boxhagener Kiez, Projektpartner ist die Centralis Immobilien Gruppe. Limehome verfügt jetzt über knapp 750 Apartments in der Hauptstadt.

Die neuesten Daten von Travelcircus zeigen, dass die Google-Nachfrage nach Hotelbuchungen im Mai 2024 im Vergleich zum Vorjahr drastisch gesunken ist. Top-Verlierer ist Blåvand in Dänemark mit einem Rückgang von 56 Prozent.

Die Welcome Hotels haben ein Talent-Management-Programm ins Leben gerufen. Neun Nachwuchsführungskräfte des Unternehmens sind vor wenigen Monaten in das Programm gestartet, um sich auf ihre nächsten Karriereschritte vorzubereiten.

Meininger Hotels investiert in den Standort Berlin Mitte: Neben der bevorstehenden Renovierung aller öffentlichen Bereiche werden auch Arbeiten in der hauseigenen Bar, einschließlich Veranstaltungskeller, durchgeführt. Letzterer hat inzwischen einen neuen Mieter gefunden.