Queer-Hotel in Österreich: „Absteige zur bärtigen Therese“ eröffnet in der Steiermark

| Hotellerie Hotellerie

Das Künstlerpaar Io Tondolo und Itshe Petz eröffnet mit dem Hotel „Absteige zur bärtigen Therese“ in der Steiermark das erste dezidiert queere Hotel in Österreich. Das Hotel, ein umgebautes Chalet im Retro-Design, soll ein Safe Space für die LGBT-Community sein.

Itshe Petz erklärt in einem Interview mit „WELT“ die Motivation hinter dem Projekt. „Viele Hotelbetriebe werben zwar als 'LGBT-freundlich', aber wir möchten mehr bieten. In unserem Hotel möchten wir ein Safe Space für queere Lebensweisen und queere Kultur schaffen.“

Das Hotel zeigt unter anderem queere Kunst und bietet eine queere Bibliothek, um die Vielfalt der Community zu feiern. Außerdem gibt es einen hauseigenen Dragroom, der einladen soll, „auf spielerische Weise Facetten des Selbst zu erforschen und zu leben“, so Petz im Interview.
 

„Wir wollen mit der ‚Therese‘ einen Ort schaffen, an dem Nähe und Intimität gelebt werden kann, aber eben ganz individuell, ohne Zwänge, auf eine achtsame Art. Wir denken, dass es eine neue Begegnungskultur für die LGBTIQ-Community braucht, abseits der Clubkultur in Großstädten“, ergänzt Io Tondolo.

Trotzdem sind in der „Absteige zur bärtigen Therese“ auch heterosexuelle Menschen willkommen. „Wir wollen die Ausgrenzung, die wir in vielen Phasen unseres Lebens erfahren mussten, nicht reproduzieren und öffnen unsere Türen natürlich auch für Heterosexuelle, die sich als Unterstützende der Community verstehen“, erklärt Tondolo im Interview.

Die „Absteige“ ist ein Adults-only-Hotel. Die beiden Hoteliers planen für die Zukunft, eine Vielzahl von Veranstaltungen, darunter Performance-Dinner und Drag Shows, um den Gästen eine immersive „Theatererfahrung“ zu bieten. Itshe+io, das künstlerische Langzeitprojekt des Paares, wird ebenfalls Teil des Hotelbetriebs sein. Das kulinarische Konzept des Hotels konzentriert sich auf regionale Qualität und bietet vegane und vegetarische Optionen sowie hochwertiges Fleisch von örtlichen Bauern.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Die Numa Group übernimmt im Rahmen eines vom Immobilienkonzern Soravia abgeschlossenen Renovierungsprojekts 47 Apartmenteinheiten in München. Als Investor ist Soravia an der europaweiten Expansion von Numa beteiligt.

Am 14. Mai hat das Hotel de Russie, das Rocco Forte Hotel an der Via del Babuino in Rom, die neu gestaltete Stravinskij Bar eröffnen. Der vom Designer Paolo Moschino gestaltete Außenbereich wird von einer neuen Cocktailkarte begleitet.

Nach dem ZEL Mallorca stellt die von Meliá Hotels International und Rafael Nadal gegründete Lifestyle-Marke ihr zweites Hotel vor. Das ZEL Costa Brava wird im Juni eröffnet und soll zum Treffpunkt für alle werden, die "Fiesta und Siesta" gleichermaßen lieben.

Die baden-württembergischen Beherbergungsbetriebe meldeten für das erste Quartal 2024 gegenüber den Ergebnissen des ersten Quartals 2023 ein spürbares Plus an Gästen und Übernachtungen. Die Zahlen der einzelnen Reisegebiete Baden-Württembergs entwickelten im ersten Quartal 2024 weiterhin allesamt positiv.

Nach Angaben der PKF hospitality group sind im Bereich Serviced Living derzeit zwei Trends zu erkennen: Die Umwidmungen von Büros sowie aufgrund der demografischen Entwicklung mehr moderne Senior Living-Konzepte.

Pressemitteilung

Der Veranstalter elevatr – in Kooperation mit dem Hotelverband Deutschland (IHA) – setzt im Rahmen des Branchenevents auch auf die aktive Einbindung von mehreren Organisationen aus der Hotellerie. Auf gleich mehreren Bühnen teilen Speaker diverser Branchen ihre Gedanken und ihr Wissen. Gestalter der Hospitality berichten über ihre Strategien.

Mit der Eröffnung des Tribe Riga City Centre treibt Accor die Expansion der Marke Tribe in Europa voran. Das neue Hotel ist das erste der Marke in Lettland und in den baltischen Staaten. In den nächsten fünf Jahren sind weltweit 40 weitere Neuzugänge geplant, drei Viertel davon in Europa.

Im Jahr 2022 haben sich mehr Patienten aus dem Ausland in Deutschland behandeln lassen. Der Gesundheitssektor hat mit den Behandlungen einen Umsatz von schätzungsweise 880 Millionen Euro erwirtschaftet. Hinzu kommen Einnahmen in zweistelliger Millionenhöhe für Tourismusangebote und den Handel.

Das Mandarin Oriental Bodrum feiert sein zehnjähriges Bestehen mit einer Reihe von Veranstaltungen und Erlebnissen. Zudem präsentiert das Resort zwei neue Villen mit Blick auf die Paradise Bay und den Lucca Beach.

Der neue Arbeitsvertrag ist in der Tasche, aber die Suche nach Wohnraum ist schwer. Einige Firmen in Hessen wollen ihren Mitarbeitenden jetzt helfen. Auch wirtschaftlich nicht rentable Hotels sollen als Wohnheime genutzt werden.