SO!APART Awards 2021 werden vergeben

| Hotellerie Hotellerie

Seit 2013 lobt Apartmentservice die SO!APART Awards als wichtigsten Preis des Segments aus, 2020 musste er corona-bedingt pausieren. „In diesem Jahr wollen wir auf keinen Fall auf die SO!APART Awards verzichten“, erklärt Anett Gregorius, die Initiatorin und Inhaberin von Apartmentservice.

„Seit 2019 haben so viele neue, spannende Häuser im deutschsprachigem Raum eröffnet. Zugleich war die Aufmerksamkeit für das Konzept über die Segmentgrenzen hinaus nie so groß. Deshalb wollen wir den besten Konzepten die große Bühne geben.“ Die Preise werden in drei Kategorien verliehen, darunter auch im Bereich Nachhaltigkeit. Betreiber können sich noch bis 16. August 2021 bewerben. Außerdem geht in diesem Jahr der Innovations-Pitch „Nest des Flamingos“ in eine neue Runde. Der Bewerbungsschluss hierfür ist der 20. September 2021. 

Der Schwerpunkt der Awards liegt in diesem Jahr auf den Häusern, die an den Start gegangen sind. Bis zum 16. August 2021 können sich dabei sowohl Ketten- als auch Einzelanbieter jeweils in der Kategorie „Neu und besonders“ mit einem Serviced-Apartmenthaus oder Aparthotel bewerben, das zwischen dem 01. Januar 2019 und 30. Juni 2021 eröffnet hat. In der dritten Kategorie werden in diesem Jahr Häuser und Konzepte ausgezeichnet, die mit einem besonderen Nachhaltigkeitsansatz überzeugen. Über die Gewinner in allen drei Kategorien entscheidet eine Jury, die sich aus Investoren, Planern, Geschäftsreiseexperten und Medienvertretern zusammensetzt. In diesem Jahr neu dabei sind u.a. Henrik von Bothmer von Union Investment und der Nachhaltigkeitsexperte Helmut Dörfer von Dörfer Grohnmeier Architekten. Insgesamt werden die SO!APART Awards bereits zum achten Mal vergeben. Zu den Gewinnern zählten bisher u. a. die Adina Hotels, das Felix im Lebendigen Haus in Leipzig, Yays, Ipartment und Stayery.

Der Branchen-Pitch: das „Nest des Flamingos“

Mit WeWash  gewann bei der ersten Ausgabe des „Nest des Flamingos“ 2017 ein Gründer-Duo, das mittlerweile die Serviced-Apartment-Welt mit ihrer Wasch-App flächendeckend erobert hat. In diesem Jahr findet das „Nest des Flamingos“ erneut statt und lädt junge Gründer und Unternehmer ein, ihr innovatives Produkt oder ihre innovative Dienstleistung vor einem Fachpublikum und einer Fach-Jury zu pitchen und den Innovationspreis „Nest des Flamingos“ zu gewinnen. Interessierte können sich bis 20. September 2021 bewerben, drei von ihnen werden für den Pitch am 10. November 2021 in München ausgewählt. Die Verleihung der SO!APART Awards und des „Nest des Flamingos“ erfolgt im Rahmen der SO!APART – der wichtigsten Fachtagung im Serviced-Apartment-Segment im deutschsprachigen Raum. In diesem Jahr findet diese am 10. und 11. November 2021 hybrid in München statt. 


Zurück

Vielleicht auch interessant

Der Hotelkonzern Accor hatte bereits im letzten Jahr angekündigt, zukünftig Luxuskreuzfahrten auf Superjachten anzubieten. Ein Ticket für eine Reise auf der Luxusjacht „Orient Express Silenseas“ könnte dann bis zu 20.000 Dollar kosten. Laut der „Financial Times“ steht Accor jetzt kurz vor einem 800-Millionen-Euro-Deal mit einer Investmentgesellschaft aus Dubai.

Die Hyatt Hotels Corporation hat heute ihre Ergebnisse für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2023 bekanntgegeben. Der bereinigte Reinertrag belief sich auf 276 Millionen US-Dollar im Gesamtjahr, der RevPAR stieg um 17,0 Prozent.

Nach einem tödlichen Notfall in einem Hotel auf Usedom soll die Untersuchung eines gestorbenen Gastes weitere Erkenntnisse liefern. Außerdem soll ein Sachverständiger die Hoteltechnik untersuchen.

Leonardo Hotels Central Europe hat im Januar eine weitere Partnerschaft mit dem Namen „Fattal Partnership III (International) LP” abgeschlossen. Auch diese zielt darauf ab, die weitere Expansion voranzutreiben.

Oldenburg bekommt ein neues 4-Sterne-Hotel: Verwirklicht werden soll das Vorhaben direkt neben den Weser-Ems-Hallen. Läuft alles glatt, könnten die Arbeiten in etwa 18 Monaten beginnen.

Die Jugendherbergen in Deutschland haben im Jahr 2023 9,3 Millionen Übernachtungen gezählt. Das ist im Vorjahresvergleich ein Plus von 8 Prozent. Mit 3,8 Millionen Übernachtungen entfiel dabei mit 41 Prozent der größte Teil auf die Schulen.

Die Stadt Düsseldorf hat ein Verfahren gegen den Apartmenthotel-Anbieter Numa eingeleitet. Sie prüft, ob zwei Mehrfamilienhäuser am Wehrhahn in der Stadtmitte zweckentfremdet wurden. Die Baudezernentin hat angekündigt, das Geschäftsmodell von Numa persönlich zu untersuchen und gegebenenfalls zu unterbinden.

Dass die Silo-Türme der ehemaligen Kellogg’s-Fabrik auf der Überseeinsel in Bremen zu einem Hotel umgebaut werden, ist bekannt. Jetzt steht offenbar auch ein Starttermin fest: Medienberichten zufolge sollen bereits im Frühjahr oder Sommer die ersten Gäste in die 40 Meter hohen Silos einziehen.

Nach dem tödlichen Notfall in einem Usedomer Hotel sind mehrere Menschen in Krankenhäuser gebracht worden. Nach Angaben des Landkreises Vorpommern-Greifswald gibt es einen Menschen mit schweren Verletzungen und mehrere Leichtverletzte. Ein Sprecher sagte, ein Kohlenmonoxidmelder an der Kleidung von Einsatzkräften habe ausgeschlagen.

Wer wegen eines in Coronazeiten erlassenen Beherbungsverbots eine Hotelbuchung nicht wahrnehmen kann, hat Anspruch auf Rückerstattung der Vorauszahlung. Das stellte nun der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe klar.