St. Regis debütiert im Oman

| Hotellerie Hotellerie

St. Regis Hotels & Resorts und die Alfardan-Gruppe haben die Eröffnung des The St. Regis Al Mouj Muscat Resort bekanntgegeben und feiern damit das Markendebüt im Oman. Mit avantgardistischem Design in Kombination mit lokalem Erbe will das Resort die Merkmale der Marke St. Regis, die ursprünglich in New York an der Fifth Avenue und 55th Street entstanden sind, in die Region bringen.

„Das Debüt der Marke St. Regis im Oman ist ein bedeutender Meilenstein bei der Erweiterung unseres Portfolios an den besten Adressen weltweit", so Jenni Benzaquen, Senior Vice President The Ritz-Carlton, St. Regis and Bulgari Hotels & Resorts. „Der Oman ist bekannt für sein lebendiges kulturelles Erbe, seine unberührten Landschaften und seine herzliche Gastfreundschaft. Wir freuen uns darauf, unsere Gäste in dieses aufstrebende Reiseziel einzuladen und sie dabei den exzellenten Service und die geschätzten Rituale der Marke St. Regis genießen zu lassen.

Das Resort liegt am Ufer der Al Mouj Waterfront-Hafens und ermöglicht direkten Zugang zum Sandstrand mit Blick auf das Grün des angrenzenden Golfplatzes. Die Architektur des Resorts lehnt sich dem Stil einer Superyacht an und präsentiert sich im geschwungenen, wellenartigen Design. Im Resort werden zudem Werke omanischer Künstler ausgestellt – darunter Anwar Sonya, Alia Al Farsi, Sami Al Syabi, Hassan Meer, Budoor Al Riyami und der Kalligrafie-Experte Fahad Al Balushi. Auch Werke prominenter internationaler Künstler wie Arne Quinze, Barnaby Barford, Lorenzo Quinn, Zhuang Hong Yi und Rana Begum sind Teil der Sammlung.

The St. Regis Al Mouj Muscat Resort umfasst 250 Zimmer und Suiten, zum Teil mit ein bis drei Schlafzimmern, die einen Ausblick auf das Meer, den Golfplatz oder die Stadt freigeben. Jedes Zimmer ist mit Balkon, begehbaren Kleiderschrank und Bad ausgestattet.

Das Hakkasan, ein modernes kantonesisches Restaurant, begeistert mit Mixology und Design. Das Fine-Dining-Restaurant Em Sherif zelebriert die libanesische Küche. Im Roberto's dreht sich alles um moderne italienische Meeresfrüchte-Gerichte, während das COYA die lateinamerikanische Kultur mit seiner authentischen peruanischen Küche, Pisco-Drinks und Events repräsentiert. Das Novikov Café kombiniert mediterrane Speisen mit französischen, italienischen und asiatischen Einflüssen und setzt dabei auf einheimische Zutaten in einem Brasserie-Ambiente. Im Karibu werden Gerichte aus der sansibarischen und omanischen Küche fusioniert, während das Zorba griechische Spezialitäten auf seiner Speisekarte führt.

„Die Eröffnung des The St. Regis Al Mouj Muscat Resort ist ein perfektes Beispiel für unser Engagement für Luxus und herausragende Gastfreundschaft", sagte Omar Hussain Alfardan, Präsident und CEO der Alfardan Group. „Das Resort zeigt unser Bestreben, erstklassige Erlebnisse zu bieten und die Position Omans als herausragendes Reiseziel für anspruchsvolle Reisende und Einheimische zu festigen. Das Land verbindet historisches Erbe mit zeitgenössischer Modernität und spiegelt dabei die echte omanische Gastfreundschaft wider."

Tarek Mourad, General Manager des The St. Regis Al Mouj Muscat Resort, fügt hinzu: „Das The St. Regis Al Mouj Muscat Resort bringt einen neuen Hauch von Resort-Glamour in den Oman. Wir freuen uns darauf, sowohl einheimische als auch internationale Gäste zu begrüßen, die eine unvergleichliche Luxuserfahrung im ersten St. Regis des Landes erleben möchten".


Zurück

Vielleicht auch interessant

Mit einem neuen Namen und einer saisonalen Sommerkarte lädt das Berlin Eatery im DoubleTree by Hilton Berlin Ku'damm zur Terrassensaison ein. Die Speisekarte betont Regionalität und Nachhaltigkeit.

Bereits seit einigen Monaten hat das The Charles Hotel in München an der Neugestaltung von insgesamt 61 Suiten und Zimmern gearbeitet. Wie bereits bei der Eröffnung inspirierten dazu die Farben der Bäume, des Laubs und der Blumen im Alten Botanischen Garten.

IHG Hotels & Resorts (IHG) hat den Start seines „Low Carbon Pioneers“-Programms bekanntgegeben, das energieeffiziente Hotels zusammenbringt, die vor Ort keine fossilen Brennstoffe verbrennen und auf erneuerbare Energien setzen.

Hotelinvestor ASHG hat den erfolgreichen Abschluss der Renovierungsarbeiten in den ersten Hotels ihres Portfolios bekannt zu geben. Dank der Renovierung haben alle fünf Hotels das Green Key Zertifikat erhalten.

Das Achat Hotel Karoli Waldkirchen im Bayrischen Wald hat wiedereröffnet. Im Februar 2023 von den Achat Hotels übernommen, wurde das ehemalige Hotel der Michel-Gruppe zunächst umfangreichen Modernisierungen unterzogen.

Die Motel One-Gruppe setzt den Ausbau ihrer neuen Marke „The Cloud One“ weiter fort. Nach New York, Nürnberg und Hamburg, ist die Herberge am Düsseldorfer Kö-Bogen ab sofort buchbar, für Aufenthalte ab dem 1. Oktober 2024. Das The Cloud One Düsseldorf-KöBogen glänzt mit einer Fassade, die von Christoph Ingelhoven entworfen wurde.

Im Alter von nur 49 Jahren ist Mike Fuchs, Direktor des Louis Hotel in München, nach schwerer Krankheit gestorben. Das gab die Familie in Sozialen Netzwerken bekannt. Fuchs hinterlässt seine Frau und drei Kinder.

Das Schwitzer's Hotel am Park in Waldbronn geht bei der Integration internationaler Mitarbeitenden mit gutem Beispiel voran. Durch maßgeschneiderte Programme und eine gelebte Willkommenskultur schafft das Hotel ein Arbeitsumfeld, in dem sich alle Mitarbeitenden wohlfühlen und entfalten können. Ein Erfolgsmodell, das zeigt, wie Vielfalt zum Gewinn für alle wird.

Hotelgärten sind mehr als nur schön anzusehende Kulissen. Ob üppiges arabisches Gartenparadies oder herrschaftliches englisches Landgut: Marriott Bonvoy lädt in sieben vorgestellten Gärten dazu ein, diese lebendigen Orte voller Farben, Düfte und Leben zu erkunden.

INNSiDE by Meliá hat ihr erstes Haus in Portugal eröffnet: das INNSiDE Braga Centro im ikonischen Gebäude Retiro das Convertidas. Das Hotel an der Avenida Central wurde vollständig renoviert und verfügt über 109 Zimmer.