Studie: Zimmer auf Hotel-Webseite meist günstiger als bei Booking.com, Expedia oder HRS

| Hotellerie Hotellerie

70,1 Millionen Reisen haben deutsche Verbraucher 2018 gebucht, 60,3 Prozent von ihnen über das Internet und mehr als jede vierte Hotelübernachtung mithilfe von Buchungsportalen wie Booking.com, Expedia oder HRS. Die Zahlen zeigen: Das Internet ist zum wichtigsten Helfer deutscher Reisender geworden. Und die wachsende Nachfrage spiegelt sich auch in den Bilanzen der beiden Marktführer Booking.com (Marktanteil: 66,4 Prozent) und Expedia (Marktanteil: 16,6 Prozent) wieder: Booking.com meldete für 2018 ein Umsatzwachstum von 17 Prozent auf 14,5 Milliarden US-Dollar. Expedia verbesserte seinen Umsatz zeitgleich um 12 Prozent auf 11,2 Milliarden US-Dollar.

Nutzer von OTAs schätzen die vermeintlich große Auswahl und denken, dass sie so ein preiswertes Hotel finden können. Aber halten Booking.com, Expedia und Co. wirklich, was sie versprechen? Eine Stichprobe des Verbraucherforums mydealz.de lässt Zweifel aufkommen. Von 750 zufällig ausgewählten Hotels konnten die Tester über die 42 größten OTAs im Schnitt nur 271 Hotels buchen ¬ und dies zu Preisen, die im Mittel 34,5 Prozent über dem Bestpreis lagen.
 
185 Euro hätten zwei Erwachsene pro Nacht bei Hotel.de bezahlen müssen, um vom 21. bis zum 28. April im „Hôtel du Petit Palais“ in Nizza zu übernachten. 148 Euro kostete ein Doppelzimmer im gleichen Zeitraum bei Zenhotels und für 135 Euro bot das Vier-Sterne-Hotel das gleiche Doppelzimmer auf der hoteleigenen Internetseite an. Was auf den ersten Blick nach einer enormen Preisdifferenz klingt, erwies sich bei der Stichprobe als Normalität. Die Preise schwankten im Mittel um 76,6 Prozent. Je nach Buchungsportal kostete das gleiche Doppelzimmer in einem der 750 zufällig ausgewählten Hotels im günstigsten Fall 173,25 Euro und im teuersten Fall satte 279,59 Euro.
 
Wer direkt beim Hotel bucht, profitiert von den besten Preisen
 
Angesichts der großen Preisunterschiede sind Reisende gut beraten, Werbeversprechen kritisch zu hinterfragen und die Preise von mehreren Portalen miteinander zu vergleichen. Einen klaren Preissieger förderte die Stichprobe nämlich nicht zutage. Im Schnitt boten die 42 analysierten Buchungsportale nur 6,6 Prozent der dort gelisteten Hotels wirklich zum günstigsten Preis an.
 
Noch vergleichsweise oft erwies sich der direkte Buchungsweg als der günstigste: Über ihre eigenen Internetseiten boten die 750 ausgewählten Hotels immerhin vier von zehn Zimmern (43,1 Prozent) am günstigsten an und lagen sonst im Mittel „nur“ 15,2 Prozent über dem Bestpreis. Mit einigem Abstand folgte Lastminute.de auf dem zweiten Platz des Preisrankings. Bei Lastminute.de konnten die Tester von mydealz zwar nur 15 der 154 dort verfügbaren Hotels (6,6 Prozent) zum günstigsten Preis buchen. Im Mittel lag Lastminute.com allerdings nur 15,6 Prozent oberhalb des jeweiligen Bestpreises und wies damit das beste Preisniveau aller 42 OTAs auf.
 
Die beiden Marktführer, Booking.com und Expedia, schnitten im direkten Vergleich eher mäßig ab. Noch das beste Preisvenau wies die Booking.com-Tochter Agoda auf: Sechzig der 463 dort buchbaren Hotelzimmer konnten die Tester von mydealz bei Agoda zum besten Preis finden. Im Mittel lag Agoda damit 24,2 Prozent über dem günstigen Preis und im Ranking auf Platz acht. Expedia und das Schwesterportal Hotels.com folgten auf Rang neun und zehn. Zimmer in 56 der 625 buchbaren Hotels bot Expedia zum besten Preis an und lag preislich 25,3 Prozent oberhalb des Bestpreises. Bei Hotels.com konnten die Tester von mydealz.de 65 der verfügbaren 632 Zimmer (10,3 Prozent) zum besten Preis buchen. Die durchschnittliche Differenz zum jeweiligen Tiefstpreis betrug 25,4 Prozent. Im direkten Vergleich mit den beiden Expedia-Portalen und seiner Schwester Agoda schnitt Booking.com am schlechtesten ab. Das Portal schaffte es nur auf Rang 14. Nur 6,5 Prozent der 582 verfügbaren Zimmer konnten die Tester von mydealz bei Booking.com zum günstigsten Preis buchen. Insgesamt war Booking.com 27,1 Prozent teurer als der günstigste Anbieter.
 
Auffällig schlecht schnitten HRS.de und klassische Reiseveranstalter beim Preisvergleich ab. Nur knapp vor dem Portal Getaroom (Bestpreisquote: 0 Prozent, durchschnittlicher Aufpreis: 57,7 Prozent) lag HRS.de auf dem vorletzten Platz. Über das – mit immerhin 9 Prozent Anteil am deutschen Markt – drittwichtigste Portal hätten die Tester von mydealz zwar immerhin 8,7 Prozent der 126 dort verfügbaren Hotelzimmer zum günstigsten Preis buchen können. Insgesamt war HRS.de sonst jedoch durchschnittlich 56,9 Prozent teurer als die Konkurrenz und zählte damit ähnlich wie die Reiseveranstalter TUI (Rang 41, Bestpreisquote: 8,1 Prozent, durchschnittlicher Aufpreis: 53,6 Prozent), Thomas Cook (Rang 39, 5,0 Prozent, 49,6 Prozent), Neckermann (Rang 36, 5,1 Prozent, 46,8 Prozent) und L'tur (Rang 30, 4,4 Prozent, 37,1 Prozent) zu den Akteuren, die bei der Stichprobe überraschend schlecht abschnitten.

Wer Zimmer direkt beim Hotel bucht, spart nicht in allen Ländern
 
Reisende, die direkt beim Hotel buchen und so Geld sparen möchten, könnten enttäuscht werden. Tatsächlich locken Hoteliers zwar in einigen, aber längst nicht in allen Ländern mit günstigeren Preisen. Auf Länderebene betrachtet, konnten die Tester von mydealz nur in zwölf der 43 Länder sparen, wenn sie Zimmer direkt auf den Internetseiten der einzelnen Hotels buchten.
 
Ausgerechnet in den USA, dem Mutterland von Booking.com und Expedia, wiesen Hotels bei der Stichprobe die deutlich günstigeren Preise auf. 68 Prozent der fünfzig amerikanischen Hotels boten Zimmer auf ihrer eigenen Seite günstiger an als über eines der Buchungsportale. Mit 13,4 Prozent war ihr Preisvorteil gegenüber dem günstigsten Buchungsportal so groß wie in keinem anderen Land.
 
Ähnlich attraktiv fielen die Preisvorteile bei Direktbuchungen in einigen asiatischen Ländern aus. So boten Hoteliers in Singapur ihre Zimmer über die eigene Internetseite im Schnitt 12,4 Prozent günstiger an als über eines der 42 Buchungsportale. In Japan betrug der Preisvorteil 9,2 Prozent und in Thailand immerhin noch 8,3 Prozent. Und auch in Russland (5,2 Prozent Preisvorteil), der Schweiz (4,8 Prozent) und Ungarn (3,6 Prozent) kann es sich – je nach Währungskurs – rechnen, Zimmer direkt beim Hotel zu buchen.
 
Auch wer in Deutschland Urlaub machen, sollte prüfen, zu welchen Preisen er Zimmer direkt beim Hotel buchen kann. Immerhin 47,5 Prozent der achtzig Hotels boten ihre Zimmer bei der Stichprobe über die eigene Internetseite preiswerter an als über eines der Buchungsportale. Und in weiteren 7,5 Prozent der Fälle boten Hoteliers Zimmer zum durchgehend gleichen Preis an. Durchschnittlich konnten die Tester so immerhin noch 3,1 Prozent sparen, wenn sie ein Zimmer direkt über die hoteleigene Internetseite buchten.
 
Wer auf den Malediven (23,2 Prozent Aufpreis), in Ägypten (23,8 Prozent), auf Bali (24,9 Prozent), in Island (27,9 Prozent) oder in Kroatien (28,0 Prozent) und Tunesien (86,5 Prozent) Urlaub machen möchte, sollte jedoch genau prüfen, ob es sich auszahlt, Zimmer direkt beim Hotel zu buchen. Zumindest bei der Stichprobe haben Hoteliers aus diesen Ländern die Preise von Buchungsportalen selten unterboten. Die günstigsten Preise für Hotels in Kroatien und Tunesien fanden die Tester von mydealz sogar in 80 Prozent beziehungsweise sogar in 100 Prozent der Fälle bei einem der Buchungsportale.
 
Vor allem drei Buchungsportale bieten wichtige Orientierung
 
Dass Buchungsportale den Internetseiten von Hotels preislich gerade in eher „exotischen“ Gegenden den Rang ablaufen, macht eines deutlich: Buchungsportale übernehmen hier für viele Hoteliers eine wichtige Funktion als Botschafter und Tor zur Welt der Reisenden. Wer einen Überblick über Hotels in für ihn neuen Städten und Regionen gewinnen möchte, kommt um Portale wie Booking.com, Expedia, Tripadvisor und Co. fast nicht umhin. 90 Prozent der Befragten erklärten bei einer Studie des VIR und der Hochschule Heilbronn, eine „große Auswahl an Hotels“ und die Möglichkeit, verschiedene Hotelangebote zu vergleichen, seien für sie wichtige Gründe, ein Buchungsportal zu nutzen.6
 
Neben dem Preis prüften die Tester von mydealz deshalb auch, wie breit die einzelnen Buchungsportale tatsächlich aufgestellt waren – und stießen auf große Unterschiede. Kaum verwunderlich, konnten die Tester die meisten Hotelzimmer direkt beim Hotel buchen: Zwar nicht alle, aber immerhin 741 der 750 Hotels (98,7 Prozent) ermöglichten es Besuchern ihrer Internetseite, Zimmer direkt zu buchen.
 
Ähnlich breit war keines der 42 Buchungsportale aufgestellt. Mit dem bereits seit 1999 aktiven Portal eBookers.de und den Marktführern Expedia und Booking.com spielten die etablierten Akteure allerdings ihre Stärke aus. Über eBookers.de konnten die Tester für den Zeitraum vom 21. bis zum 28. April Zimmer in 642 der 750 Hotels buchen. Hotels.com führte 632 Hotels, Expedia 625 und Booking.com immerhin noch 582 der 750 Hotels. Das ebenfalls zu Booking Holdings zählende Portal Agoda war hinter den beiden eher kleineren Anbietern Zenhotel (490 von 750 Hotels) und Loveholidays (472 von 750 Hotels) immerhin das siebt bestsortierte Buchungsportal: Zimmer in 463 der 750 Hotels (61,7 Prozent) konnten die Tester über Agoda buchen. Trip.com lag mit 462 buchbaren Hotels knapp dahinter auf Rang 8. Amoma (447 Hotels) und Cancelon (385 Hotels) vervollständigten die Top-10 der bestsortierten Buchungsportale.
 
Die übrigen Buchungsportale schnitten mäßig ab. Im Mittel konnten die Tester von mydealz über die 42 Buchungsportale nicht mehr als 271, also 37,6 Prozent der 750 Hotels buchen. Besonders dürftig fiel das Ergebnis dabei bei gleich fünf Buchungsportalen, respektive Reiseanbietern aus. Über Airtours.de (Rang 38, 72 Hotels, 9,6 Prozent) und ITS (Rang 39, 58 Hotels, 7,7 Prozent) konnten die Tester Zimmer in weniger als jedem zehnten Hotel buchen. Bei den Reiseveranstaltern Meiers Weltreisen (Rang 40, 30 Hotels, 4,0 Prozent), Alltours (Rang 41, 25 Hotels, 3,3 Prozent) und Roomer (Rang 42, 21 Hotels, 2,8 Prozent) waren sogar nur Zimmer in weniger als fünf Prozent aller Hotels verfügbar.
 
Nur 16 von 42 Buchungsportalen erzielen wenigstens ausreichende Ergebnisse
 
Einmal „sehr gut“, dreimal „gut“, fünfmal „befriedigend“, achtmal „ausreichend“ und sechsundzwanzigmal „mangelhaft“ – so drastisch sähe das Ergebnis der Stichprobe aus, wenn man das Angebot und Preisniveau der 42 analysierten Buchungsportale und 750 Hotelwebseiten benoten würde.
 
Als bester Buchungsweg erwiesen sich die Internetseiten der 750 zufällig ausgewählten Hotels. Nur neun Hotels boten keine Möglichkeit an, online direkt zu buchen. Von den übrigen 741 Hotels unterboten 43,1 Prozent auf ihre eigenen Internetseite die Preise der OTAs. Insgesamt lagen die Angebote auf den Hotelwebsites so nur 15,2 Prozent über dem jeweiligen Bestpreis.
 
eBookers.de schnitt bei der Stichprobe als bestes Buchungsportal ab. Von allen 642 bei eBookers.de gelisteten Hotels ließen sich bei der Stichprobe zwar nur 57 Hotels (8,9 Prozent) zum besten Preis buchen. Insgesamt überzeugte eBookers.de allerdings durch vergleichsweise niedrige Preise. Im Mittel waren Hotels hier nur rund ein Viertel (25,4 Prozent) teurer als beim günstigsten Anbieter. In Summe kam eBookers.de so auf einen Zielerreichungsgrad von 85,6 Prozent und zur Note „gut“.
 
Auch „gut“ schnitten die beiden zur Expedia Group zählenden Portale Hotels.com und Expedia.de ab. Bei Hotels.com konnten die Tester gut jedes zehnte der 632 verfügbaren Hotels (65, 10,3 Prozent) zum günstigsten Preis buchen und bei Expedia.de immerhin noch 9,0 Prozent der 625 dort verfügbaren Hotels. Mit einem Zielerreichungsgrad von 84,3 Prozent belegte Hotels.com in der Gesamtwertung so Rang drei, dicht gefolgt vom „Mutterportal“ Expedia, das 83,3 Prozent erreichte.

Marktführer Booking.com folgte in der Gesamtwertung mit einigem Abstand und einem Zielerreichungsgrad von 77,6 Prozent (Gesamtnote: befriedigend) auf Rang fünf. Über Booking.com ließen sich bei der Stichprobe Zimmer in 582, also 77,6 Prozent der 750 Hotels buchen – allerdings nur 38 Zimmer (6,5 Prozent) zum günstigsten Preis. Im Mittel waren die Angebote von Booking.com preislich 27,1 Prozent teurer als die des jeweils günstigsten Anbieters.
 
Am unteren Ende des Rankings fanden sich neben dem letztplatzierten Portal Roomer (2,8 Prozent Zielerreichung) mit Meiers Weltreisen (Rang 41, 4,0 Prozent) und Alltours (Rang 42, 3,3 Prozent) zwei durchaus namhafte Reiseveranstalter wieder. Beide konnten weder preislich noch dadurch punkten, dass die Tester über ihre Portale Zimmer in sonderlich vielen der 750 ausgewählten Hotels buchen konnten. Alltours bot keines der 25 dort buchbaren Zimmer zum besten Preis an und war im Schnitt knapp ein Drittel (32,4 Prozent) teurer als der günstigste Anbieter. Meiers Weltreisen brachte es auf immerhin sechs Bestpreise, führte allerdings nur dreißig der 750 Hotels und war im Mittel 29,2 Prozent teurer als der günstigste Anbieter.
 
Alltours und Meiers Weltreisen fielen bei der Stichprobe so mit „mangelhaft“ durch – genauso wie 24 andere Buchungsportale und Anbieter. Ihr schlechtes Abschneiden im Gegensatz zu Portalen wie eBookers.de, Hotels.com, Expedia und Booking.com zeigt, wie stark sich der Markt der OTas einerseits inzwischen konsolidiert hat und wie viele kleinere Portale und spezialisierte Anbieter er andererseits kennt, die teilweise auch mit guten Preisen aufwarten. Um nicht zu viel zu zahlen, sollten Reisende so ihr einstudiertes Buchungsverhalten hinterfragen und beim Preisvergleich neben auch kleinere Anbieter sowie die Internetseiten der Hotels berücksichtigen.
 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

„Faire-Hoteliers“ mit Turnschuhen und Rap-Musik

Bei ihrem jährlichen Partnertreffen haben sich die Hoteliers im Verein „Fair Job Hotels“ Turnschuhe angezogen und wollen im nächsten Jahr mit einem Deutsch-Rapper Werbung für eine Beschäftigung in ihren Hotels machen. Ritz-Carlton Gründer Horst Schulze hielt einen Vortrag.

Sheraton Milan San Siro in Mailand eröffnet

Nach einer mehrere Millionen Euro schweren Renovierung des ehemaligen Grand Hotel Brun hat Marriott International im August dieses Jahres das Sheraton Milan San Siro eröffnet. Die 310 Gästezimmer umfassen 25 Suiten und 118 verbindungsfähige Zimmer. Für die Kulinarik sorgen vier Restaurants unter der Leitung von Executive Chef Luca Nania.

Choice Hotels plant 30 neue Hotels in Japan

Choice Hotels verlängert den Master-Franchise-Vertrag mit Choice Hotels Japan um weitere 10 Jahre. Bis 2033 wächst das Portfolio dadurch um mehr als 30 neue Comfort Hotels. Choice Hotels Japan ist bereits seit 2003 der japanische Exklusivpartner für die Marke Comfort mit aktuell mehr als 60 Hotels.

Wird Leipzigs neues Luxushotel Astoria ein Crowne Plaza?

In Leipzig wird gerade das ehemalige Luxushotel Astoria aufwendig saniert. Jetzt will die „Bild“-Zeitung herausgefunden haben, dass die Interconti-Marke Crowne Plaza neuer Betreiber der Immobile wird. Der Inhaber will das nicht bestätigen.

Dormero übernimmt früheres Hotel Monopol in Braunschweig

Die Hotelmarke Dormero geht nach Braunschweig und Übernimmt das ehemalige Hotel Monopol. Das Dormero Hotel Braunschweig soll im Frühling 2021 nach Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen als Vier-Sterne-Hotel eröffnen. 

Ehemaliger Knast in Fürstenau wird zum Hotel

Für die Hochzeitsnacht in den Knast: Das macht das frühere Amtsgefängnis Fürstenau im Landkreis Osnabrück möglich. Je Nacht werden 45 beziehungsweise bei mehreren Übernachtungen 37 Euro pro Person fällig, wenn man im ehemaligen Amtsgefängnis schlafen möchte.

Hotelmarkt Wien: Kontinuierliches Wachstum der Nachfrage an der Donau

Als größte Stadt Österreichs sowie sechstgrößte der Europäischen Union ist Wien zugleich ein bedeutender kultureller sowie ökonomischer Standort. Laut einer Analyse von Christie & Co schlägt sich die stetig wachsende Beliebtheit Wiens in einer starken Verbesserung der Performance des Hotelmarktes nieder.

Co-Living-Konzepte: Wie Hotels junge Zielgruppen erreichen wollen

Collaborative Living, temporäre, möblierte Wohnlösungen mit einem starken Gemeinschafts- und Servicefokus stehen im Immobilienmarkt hoch im Kurs. Hohe Flächeneffizienz und die Möglichkeit an die Lebensmodelle der Generation Z anzuknüpfen, lockt nun zunehmend auch die Hotellerie in das Marktsegment.

BoxHotelier aus Hannover gewinnt „Werner-Bonhoff-Preis-wider-den-§§-Dschungel“

In Göttingen wurde das Hotelkonzept von Oliver Blume, geschäftsführender Gesellschafter der BoxHotel GmbH, genehmigt. In Hannover wurde dasselbe Konzept allerdings abgelehnt, trotz Geltung derselben Vorschriften. Dafür wird Blume nun mit dem mit 50.000 EUR dotierten „Werner-Bonhoff-Preis-wider-den-§§-Dschungel​​​​​​​“ ausgezeichnet.

Booking-Test: Reisende scheren sich wenig um Umweltfreundlichkeit

Nach den Ergebnissen eines Booking.com-Tests entscheiden sich Gäste seltener für die Buchung von Hotels, die als umweltfreundlich eingestuft sind. Die Nutzer hätten ihnen zwar mitgeteilt, dass sie an umweltfreundlichen Hotels Interesse hätten. Doch was die Kunden sagen und was sie letztendlich tun, sei dann doch sehr unterschiedlich.

B&B Hotels steigert Umsatz um 20 Prozent

Die Budget-Hotelgruppe B&B Hotels verzeichnet im 3. Quartal 2019 eine weitere Umsatzsteigerung. Mit einem Anstieg von 10,1 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist der Umsatz um rund 20 Prozent gestiegen. Insgesamt erwirtschaftete das Unternehmen in den ersten drei Quartalen 2019 einen Umsatz von 160,3 Millionen Euro.

Novum Hospitality eröffnet erstes the niu Hotel in Esslingen

In Esslingen bei Stuttgart eröffnet Novum Hospitality ihr neuestes Hotel der Midscale-Marke the niu. Das the niu Timber verfügt über insgesamt 227 Zimmer und richtet sich sowohl an Geschäfts- als auch an Städtereisende. Der Namenszusatz Timber (= Bauholz) bezieht sich auf die für die Stuttgarter Region typischen Fachwerkhäuser. 

82-Jährige Frau stirbt bei Saunabesuch in Hotel

Eine 82 Jahre alte Frau ist in einem Hotel in Neubrandenburg tot in einer Sauna gefunden worden. Wie ein Polizeisprecher am Donnerstag sagte, habe die Frau gesundheitliche Probleme bekommen und sei gegen den Saunaofen gefallen.

Storno von Städtereisen: TUI führt flexible Raten ein

TUI führt flexible Unterkunftsraten ein und will damit „Reisebüropartner auf Augenhöhe mit den Online-Anbietern“ bringen. Die neuen Raten beinhalten die Möglichkeit einer kostenlosen Stornierung bis 18 Uhr am Anreisetag und erfordern keine Anzahlung. 

Les Trois Rois in Basel gewinnt "Grand Prix du Meilleur hôtel en Europe"

Nach der GaultMillau Auszeichnung „Hotel des Jahres 2020“ bestätigt das Grand Hotel Les Trois Rois seine Spitzenposition auch europaweit mit dem «Grand Prix du Meilleur hôtel en Europe». Das Hotel sieht diesen Preis auch als Belohnung für das «Gesamtkunstwerk» Les Trois Rois.

Eröffnung des Rilano 24|7 Hotel Kevelaer

Im nordrhein-westfälischen Kevelaer hat die Gorgeous Smiling Hotels GmbH am 12. Oktober ihr neues Rilano 24|7 Hotel Kevelaer und somit das zehnte Hotel ihrer Eigenmarke Rilano Hotels & Resorts eröffnet. Das Hotel ist direkt in den Solegarten St. Jakob eingebettet und richtet sich an Pilger und Touristen.

Moxy eröffnet mit dem Moxy Warsaw Praga erstes Haus in Warschau

Moxy Hotels ist nun auch in Warschau vertreten: Das 141 Zimmer umfassende Moxy Warsaw Praga​​​​​​​ befindet sich auf dem Gelände der ehemaligen Wodkafabrik „Koneser“, im Kreativviertel Praga, bekannt für Pop-ups, Straßenmärkte und Galerien.

Konsortium aus Ivanhoé Cambridge und ICAMAP übernimmt easyHotel

Ivanhoé Cambridge und ICAMAP kontrollieren nach einem erfolgreichen Pflichtangebot zur Übernahme nun 68,8 Prozent des Aktienkapitals von easyHotel. easyHotel ist die "Super-Budget"-Hotelkette, die 2004 von Sir Stelios Haji-Ioannou, dem Gründer von easyJet, entwickelt wurde.

BW Premier Collection wächst in Skandinavien

Die BW Premier Collection von Best Western Hotels wächst auch in Skandinavien: Das BW Premier Collection Hotel Frantz​​​​​​​ hat vor Kurzem seine Pforten im Zentrum von Stockholm geöffnet. Das Boutique-Hotel ist bereits das sechste Hotel der BW Premier Collection in der schwedischen Hauptstadt.

Schloss Lieser & La Caserne Chanzy: Autograph Collection Hotels mit weiteren Zugängen

Autograph Collection Hotels begrüßt zwei weitere Häuser in ihrem Europa-Portfolio: Schloss Lieser in Deutschland und La Caserne Chanzy Hotel & Spa in Frankreich. Mit bisher sieben Neuzugängen in diesem Jahr hält das Wachstum der Marke mit nun mehr als 50 Hotels in Europa weiter an.

„5. run up Berlin“ im Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz mit Teilnehmerrekord

39 Etagen mit über 770 Stufen: Der Treppenlauf „run up Berlin“ im Park Inn by Radisson​​​​​​​ am Alexanderplatz ging am 12. Oktober mit Rekordbeteiligung in die fünfte Runde. 270 Sportlerinnen und Sportler aus der ganzen Welt meisterten in diesem Jahr die Strecke durch das Treppenhaus des Hotels.

Neues Open Lobby Konzept für das Crowne Plaza Düsseldorf-Neuss

Eine weitere Etappe der Renovierung im Crowne Plaza Hotel Düsseldorf-Neuss der GCH Hotel Group ist abgeschlossen. Nach der vollständigen Renovierung der Zimmer und Suiten sind jetzt auch die Lobby, die angrenzende Bar sowie sämtliche öffentliche Bereiche neu gestaltet worden. 

Generator-Hostels übernimmt Freehand-Hotels

Die Generator-Hostels, die unter anderem in Hamburg und Berlin für „erschwinglichen Luxus“ stehen wollen, übernehmen vier US-amerikanische Freehand-Hotels und deren Gastronomie. Für die Marke Freehand bezahlt Generator 400 Millionen Dollar.

Zukünftig in Eigenregie: Quellenhof in Aachen und Accor gehen getrennte Wege

Dass Accor sein 5-Sterne-Hotel in Aachen aufgibt, ist seit Mai 2019 bekannt. Quellenhofdirektor Hubel sagte damals, dass es einfach nicht mehr gepasst habe. Jetzt sagt Benedikt Jagdfeld, Chef der Deutschen Immobilien-Gruppe, dass Accor zum Jahresende planmäßig ausscheide. Danach wird Aachens erste Adresse in Eigenregie geführt.

Wellness-Hotels: Gute Häuser boomen

Die guten Wellness-Hotels boomen: Zwar gibt es deutlich weniger neue Hotels als noch vor einem Jahrzehnt, aber die Nachfrage nach Qualitäts-Wellnessurlaub ist so groß wie nie – Tendenz weiter steigend, sagt der Relax-Guide.

Azimut Hotels nimmt an Clean the World-Initiative teil 

Was passiert eigentlich mit angebrochenen Duschgel-Plastikfläschchen oder Seifenstücken im Hotel? Sie werden in der Regel entsorgt. Nicht so in den Azimut Hotels in Deutschland und Österreich. Seit dem 1. September sammeln die Mitarbeiter angebrochene Hygieneartikel für die Clean the World-Initiative.

Til Schweiger eröffnet Barefoot Hotel in Südafrika

Vor einem Jahr kündigten Til Schweiger und Arcona an, internationale Standorte erschließen zu wollen. Elf Monate später präsentiert Til Schweiger ein Barefoot-Hotel in Vertriebspartnerschaft mit dem Veranstalter FTI in Südafrika. Arcona sagt dazu, dass dieses Projekt bereits vor der Kooperation zwischen Arcona und Barefoot initiiert worden sei. Wieviele Standorte Arcona und Barefoot in der Entwicklung haben, lässt das Unternehmen offen.

B&B Hotels in Essen, Frankfurt und Köln beenden Renovierungsarbeiten

Die B&B Hotels Essen, Frankfurt-West und Köln-West schließen ihre umfassenden Renovierungsarbeiten ab. Damit erfolgte auf allen Zimmern und in den öffentlichen Bereichen die Anpassung an das neue Design von B&B Hotels.

Staycity Group startet in Deutschland mit Hotel am Checkpoint Charlie

Der irische Aparthotelbetreiber Staycity Group startet in Deutschland mit seinem ersten Hotel am Checkpoint Charlie in Berlin-Mitte. Die Eröffnung ist für den 4. November geplant. Ein weiteres Staycity Aparthotel wird 2022 am Frankfurter Flughafen eröffnen.

Novum Hospitality in Barcelona

Mit der Unterzeichnung eines Franchise- und Mietvertrags mit der InterContinental Hotels Group und dem Hamburger Projektentwickler Europa-Center während der Expo Real 2018 sichert sich Novum Hospitality das erste Hotelprojekt in Spanien.

Hotelmarkt Deutschland: Schlechtere Wirtschaftsdaten im September

Im September konnte die deutsche Hotellerie insgesamt kein Wachstum im Vergleich zum Vorjahresmonat erwirtschaften. Belegung, Zimmerrate und RevPar gingen in den A-Destinationen zurück. Ein Blick ins Detail zeigt allerdings, dass das Ergebnis differenzierter und teilweise durchaus positiv ausfiel.

Verwirrung um teilweise Arborea-Übernahme

Ende letzter Woche hatte die RIMC Hotels & Resorts Gruppe per Pressetext eine „Neue Gesellschafterstruktur bei Arborea“ und den Abgang des Konzeptgründers Johann Kerkhofs mitgeteilt. Kerkhofs präzisierte die missverständliche RIMC-Überschrift dann in Sozialen-Netzwerken.

Start-up bietet Plastik-Alternativen für Hotels

Das Start-up „Tutaka“ bietet nachhaltige Alternativen zur Vermeidung von Plastikmüll in Hotels.  Angefangen haben die beiden Gründerinnen mit Einweg-Slippern, weiter ging es mit Textilien im Badezimmer und im Schlafzimmer. Mittlerweile gibt es auch Optionen für die Gastronomie und Festivals.

Geplantes Hard-Rock-Hotel in New Orleans eingestürzt - zwei Tote

Es sollte ein Hotel werden und ist nun ein Trümmerfeld: Beim Einsturz eines geplanten Hard-Rock-Hotels in New Orleans sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Das Gebäude sah nach dem Einsturz aus wie nach einem Erdbeben.

Wildbad Kreuth: Gemeinderat bewilligt Pläne für Wellnesshotel

Wildbad Kreuth, der frühere Schauplatz der CSU-Winterklausuren, soll nach dem Willen der Gemeinde ein edles Wellnesshotel werden. Nun hat auch der Gemeinderat Kreuth den Plänen der Eigentümerin Helene Herzogin in Bayern einstimmig zugestimmt.

Verkehrsbüro Group startet 2020 mit neuer Hotelmarke „Bassena“

Die österreichische Verkehrsbüro Group​​​​​​​ erweitert ihr Hotelportfolio um eine neue Marke. Ab dem Frühjahr 2020 soll „Bassena“ neben den 24 Austria Trend Hotels, der Suite im Schloss Schönbrunn und den beiden Franchise-Hotels der Marke Radisson Blu das Hotellerie-Portfolio der Verkehrsbüro Group komplettieren.

Anzeige

REDcamp: Barcamp zum digitalen Vertrieb in der Hotellerie

Vom 18. bis zum 20. Oktober treffen sich digitale Touristiker und Hoteliers im Hotel MyTirol in Biberwier in Tirol, um sich über Revenue Management, E-Commerce und Distribution auszutauschen. Das bereits gut gebuchte REDcamp findet nicht in Form einer klassischen Konferenz statt, sondern wird im Barcamp-Format ausgerichtet.

Doch kein Doppel-Motel-One am Münchner Hauptbahnhof

Vor einigen Monaten bestätigte Motel One, dass das Unternehmen gleich zwei Hotels am Münchner Hauptbahnhof plane, die sich direkt gegenüber liegen. Wie lokale Medien nun berichten, sind die Pläne jetzt vom Tisch. Es wird demnach nur ein neues Motel One geben, das dann elfte in München.

Center Parcs übernimmt Premium-Park Terhills Resort nahe deutscher Grenze

Die Limburger Investmentgesellschaft LRM baut auf dem ehemaligen Bergbaugebiet Eisden, unweit der belgisch-deutschen-Grenze einen Ferienpark mit 250 Wasservillen. Center Parcs wird das Terhills Resort für 15 Jahre im Rahmen einer Managementvereinbarung vermarkten und verwalten.

Was ist mein Hotel eigentlich wert?

Die zunehmenden Turbulenzen auf den Finanzmärkten, niedrige Zinsen und das rare Angebot von Grundstücken und Immobilien in städtischen Lagen führen zu einem steigenden Interesse an der Hotellerie. Eine fundierte Bewertung eines Hotels ist jedoch nicht einfach. Hier einige Tipps, um mögliche Fallstricke zu vermeiden.

St. Regis Hotels eröffnet in Venedig

St. Regis Hotels & Resorts ist ab sofort auch in Venedig vertreten. Die Eröffnung des St. Regis Venedig folgt einer zwei Jahre umfassenden Komplettrenovierung des Grand Hotel Britannia. Das Hotel liegt direkt am Kanal, umfasst 169 Zimmer und Suiten und besteht aus fünf venezianischen Palästen.

The Student Hotel eröffnet in Berlin

The Student Hotel hat im Rahmen seines Vorhabens, die Zahl seiner Standorte in Deutschland und Österreich bis zum Jahr 2024 zu verdreifachen, sein zweites Projekt in Deutschland direkt am Alexanderplatz in Berlin eröffnet. Anfang des nächsten Jahres folgt ein Hotel in Wien.

Meininger Hotelgruppe startet in Frankreich mit Hotel Paris Porte de Vincennes   

Mit dem Meininger Hotel Paris Porte de Vincennes eröffnet die Hotelgruppe nicht nur ihr fünftes Haus in diesem Jahr, sondern startet nun auch auf dem französischen Hotelmarkt. Wie das Unternehmen mitteilte, markiere die Neueröffnung zudem den Auftakt, in Frankreich Marktführer im Hybrid-Hotellerie-Segment zu werden.

Kempinski will Zahl der Hotels in wenigen Jahren verdoppeln

Die Luxushotelkette Kempinski will die Zahl der von ihr betriebenen Häuser verdoppeln. «Wir werden in den kommenden 24 Monaten dafür sorgen, dass wir über 100 Hotels haben», sagte der seit Juli amtierende Kempinski-Chef Martin Smura am Mittwochabend in München.

Südtiroler Schgaguler Hotel ist „Hotelimmobilie des Jahres 2019“

Das Schgaguler Hotel im südtiroler Kastelruth hat die Auszeichnung „Hotelimmobilie des Jahres 2019“ gewonnen. Der Preis wurde im Rahmen des hotelforums, anlässlich der ExpoReal-Messe in München, vergeben. Das Hotel in Südtirol wurde kürzlich radikal umgestaltet.

IHG besiegelt Rekordzahl an Deals

Die InterContinental Hotels Group hat die Unterzeichnung von drei Multiple Development Agreements (MDA) und drei Hotels auf der Expo Real in München bekanntgegeben. Die Deals umfassen die Entwicklung von mehr als 50 Hotels, darunter die neuen Marken avid hotels und voco.

Ex-NPD-Chef scheitert mit Verfassungsklage gegen Hotel-Hausverbot

Der ehemalige NPD-Vorsitzende Udo Voigt muss sein Hausverbot in einem brandenburgischen Wellnesshotel akzeptieren. Laut Grundgesetz dürfe zwar niemand wegen seiner politischen Anschauung benachteiligt oder bevorzugt werden, dass Voigt boykottiert oder vom öffentlichen Leben ausgeschlossen worden sei, sei aber nicht ersichtlich.

Erstes Treehouse Hotel wird in London eröffnet

Treehouse London, Barry Sternlichts neueste Hotelmarke, wird am Langham Place in Marylebone eröffnet. Das Hotel verfügt über 95 Gästezimmer, darunter 15 Suiten, und beherbergt das mexikanische Restaurant Toca Madera sowie die Dachterrassen-Bar "The Nest". Betreiber des Hotels wird SH Hotels & Resorts.

InterContinental-Mitarbeiter engagieren sich für den guten Zweck in Düsseldorf

Im InterContinental Düsseldorf steht der September traditionell im Zeichen des guten Zwecks. Im Rahmen des „Giving For Good Month“, welchen die Muttergesellschaft InterContinental Hotels Group (IHG) ins Leben gerufen hat, beteiligte sich das Hotel an der Kö erneut mit zahlreichen Aktionen.

Hyatt eröffnet mit Hyatt Centric The Liberties in Dublin sein erstes Hotel in Irland

Hyatt hat die Eröffnung des Hyatt Centric The Liberties Dublin​​​​​​​ bekanntgegeben. Das Haus mit 234 Zimmern ist das erste Hyatt Hotel in Irland und wird von der Hodson Bay Group verwaltet. Gäste können unter anderem Artefakte im Hotel bestaunen, die während des Baus auf dem Gelände gefunden wurden.

GBI baut 241-Zimmer-Hotel für Premier Inn in Nürnberg

In der Nürnberger Innenstadt startet bereits Anfang Oktober der Bau eines neuen Hotels. Der Projektentwickler GBI errichtet am Frauentorgraben ein Haus der Premium-Economy-Marke Premier Inn mit 241 Zimmern.

SV Hotel eröffnet das Moxy-Hotel und das Residence Inn in München

Immer mehr Abschnitte des Werksviertels hinter dem Münchner Ostbahnhof erwachen zu neuem Leben. Neben dem geplanten Münchner Konzertsaal sind zahlreiche Flächen für Büros, Wohnungen, den Einzelhandel und Hotels erschlossen. In dieser Woche eröffneten das Moxy Munich Ostbahnhof und das Residence Inn Munich Ostbahnhof.

528 Hotelzimmer: Holiday Inn Express und Hampton by Hilton für München

Union Investment sichert sich zwei Hotelimmobilien der Marken Holiday Inn Express und Hampton by Hilton in München. Verkäufer und Projektentwickler der beiden Hotels ist die Lambert Unternehmensgruppe. Die Neubauten werden 528 Zimmer umfassen und sollen bis Ende 2021 fertiggestellt werden.

Y-Towers: Union Investment entwickelt Großprojekt in Amsterdam mit Kongresshotel und Serviced Apartments

Union Investment hat die Entwicklung der Y-Towers im Norden von Amsterdam übernommen. Im Stadtteil Overhoeks entsteht ein Gebäudekomplex mit zwei Türmen. Der Hotelturm wird ein Kongresshotel der Marke Maritim mit 579 Zimmern beinhalten und mit 33 Geschossen das höchste Gebäude der Stadt Amsterdam sein.

Cocoon Hotels und Rischart’s Backhaus entwickeln Apartment Hotel in München

Die Münchner Hotelkette Cocoon Hotels wächst. An der Theresienwiese entsteht ein Aparthotel der Marke Cocoon mit 84 Apartments. Die Bauarbeiten beginnen Mitte 2020. Entwickler des Neubaus an der Theresienhöhe ist das Münchner Traditionsunternehmen Rischart​​​​​​​.

Treugast Investment Ranking 2019: Motel One ist „Most Wanted Investment Partner“

Das aktuelle Treugast Investment Ranking 2019 liefert eine Analyse der Betreiberqualitäten der wichtigsten Hotelgesellschaften in Deutschland. Der Titel „Most Wanted Investment Partner Award“ wurde dieses Jahr an Motel One verliehen.

Kempinski und 12.18. starten Partnerschaft

Kempinski und die Unternehmensgruppe 12.18. gehen eine strategische Partnerschaft ein und entwickeln zusammen das neue Luxus-Lifestyle-Konzept „7Pines Kempinski“. Das erste Projekt der neuen Partner ist ein 7Pines Kempinski Hotel in New York, wie die Unternehmen auf der Expo Real bekanntgaben.

Leipzig bekommt ein me and all hotel

Eines der aktuell größten innerstädtischen Bauprojekte in Leipzig, das Quartier Krystallpalast, bekommt ein me and all hotel. Das gaben Otto Lindner und Andreas Krökel, me & all Hotels GmbH, sowie Argo Capital Partners, Investor des Projekts, auf der Expo Real bekannt.

Der Feinschmecker kürt Gut Steinbach Hotel & Chalets zum Hotel des Jahres 2019

Was die Familie Klaus-Dieter und Susanne von Moltke am Rande von Reit im Winkl auf 51 Hektar eigenem Land seit 2011 entwickle, sei ein beispielhaftes Projekt für moderne regionale Gastlichkeit und definiert Tradition auf zeitgemäße Art überzeugend neu, so die Begründung des Feinschmeckers.

GSH: 100 Hotels im Portfolio

Die Gorgeous Smiling Hotels ​​​​​feiern die Eröffnung ihres 100. Hotels. Seit der Gründung im Jahr 2012 wurden sowohl Neubauprojekte als auch Übernahmen von Bestandshäusern realisiert. Das 100. Hotel befindet sich in der Schweiz, mit dem zugleich der dortige Markteintritt vollzogen wurde.

Dormero zieht in Wien ins Holz-Hochhaus  

Die Hotelkette Dormero​​​​​​​ pachtet das HoHo Hotel in Wien und startet damit nun auch auf dem österreichischen Hotelmarkt. Das Hotel mit 143 Zimmern, Serviced Apartments für Kurzzeitmieter und das Restaurant eröffnen im Frühjahr 2020 und sollen das Nutzungskonzept des HoHo Wien komplettieren.

Südreal und Novum Hospitality schließen Pachtvertrag für Hotel in Karlsruhe  

Die Südreal Gruppe hat mit Novum Hospitality einen langfristigen Pachtvertrag für ein noch zu errichtendes Hotel in Karlsruhe geschlossen. Geplant sind ein Hotelneubau mit 170 Zimmern im Midscale-Segment sowie 120 Hotel-Apartments. Das neue Hotel wird sich an Geschäfts- und Freizeitreisende richten.

Automatisierung im Revenue Management – Hoteliers, die darauf verzichten, fallen zurück

In einem sich schnell verändernden Hotelmarkt nutzen Marktführer die Leistungsfähigkeit der Automatisierung, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Aber die Vorreiterrolle erfordert Anpassungen des täglichen Verhaltens, um sich auf wichtigere strategische Aufgaben zu konzentrieren.

„Beste Hotels der Welt“: Readers‘ Choice Awards des Magazin Condé Nast Traveler vergeben

Über 600.000 Leser auf der ganzen Welt bewerteten bei den Readers‘ Choice Awards des Magazin Condé Nast Traveler ihre Reiseerlebnisse und zeichnen die Spitzenleistungen und Qualität weltweiter Destinationen und Hotels aus. Bestes Hotel Welt ist demnach das SLS Hotel, a Luxury Collection Hotel, in Beverly Hills. Bestes Haus in Europa ist das Baur au Lac in Zürch.

Plaza Premium im Hamburger Binnenhafen

19 Etagen, 272 Zimmer sowie eine Skybar mit Rundumblick: Das sind die Pläne der Plaza Hotelgroup am Veritaskai im Binnenhafen von Hamburg. Auf der Expo Real besiegelten die Hotelgruppe und die Lorenz Gruppe als Projektentwickler ihre Zusammenarbeit für das Projekt im Norden.

Hilton startet den nächsten Schritt seiner Expansion in Deutschland

Hilton hat die nächsten Schritte seiner strategischen Expansion im deutschen Markt angekündigt. Nachdem das Unternehmen das Portfolio seit 2016 auf 31 Hotels verdoppeln konnte, sollen nun auch Standorte nahe Flughäfen, Sportarenen sowie Ausstellungs- und Messehallen erschlossen werden.

Kempinski unterzeichnet neues Flaggschiff-Hotel in Mekka 

Kempinski Hotels hat einen Vertrag für ein neues Luxus-Hotelprojekt in Mekka, Saudi-Arabien, abgeschlossen. Das Hotel soll das Aushängeschild des im Rahmen des Groβprojektes König Abdulaziz Road errichteten neuen Boulevards werden. Die Eröffnung ist für 2023 geplant.

Wohnen wie im Hotel: Branded Residences auf dem Vormarsch in Deutschland?

Derzeit noch ein Phänomen auf dem amerikanischen und asiatischen Markt, aber vielleicht schon bald in Deutschland Realität: Wohnprojekte mit dem Design und Service von international bekannten Marken, vor allem aus dem Hotelsektor, die so genannten Branded Residences.

Video-Interview: Gastronom und Hotelier Carsten im Brahm nimmt am „Ironman“ teil

Triathlon gehört zu den anspruchsvollsten Ausdauersportarten der Welt. Carsten im Brahm (46), Geschäftsführer der Restaurant und Motel-Kette Road Stop  qualifizierte sich „aus Versehen“ für die Ironman-Weltmeisterschaft. Im Video-Interview erzählt der Unternehmer, wie es dazu kommen konnte.

Radisson wird Rostocks größter Hotelbetreiber und führt mit „Radisson“ neue Marke ein

Die Radisson Hotel Group gibt die Unterzeichnung des ersten Hotels unter der neuen Marke „Radisson“ in Deutschland mit der Friedemann-Kunz-Familienstiftung bekannt. Das neue Hotel in Rostock soll voraussichtlich im dritten Quartal 2022 eröffnet werden und rund 190 Zimmer bieten.

Hotelexpansion in Deutschland: Premier Inn erweitert auf 50 Zielstädte

Premier Inn hat sein Expansionsprofil in Deutschland ausgeweitet. Das britische Hotelunternehmen hat die Zahl der Zielstädte für eigene Hotelansiedlungen von 26 auf 50 erhöht. Bis Ende 2020 plant das Unternehmen mindestens 20 Hotels in Deutschland.

Gstaad Palace: Digitalisierung verändert alles

Andrea Scherz, Inhaber und Geschäftsführer des Hotels Gstaad Palace, erhält alle paar Jahre ein seriöses Kaufangebot für das Luxushotel in der Schweiz. Im CNN-Video-Interview erklärt er jedoch, dass er trotz des Interesses nicht versucht sei, zu verkaufen. Denn was solle er denn sonst tun?

Radisson übernimmt prizeotel komplett

Die Radisson-Gruppe verleibt sich prizeotel komplett ein, das berichtet der Branchendienst hospitalitiyinside.com. Demnach übernimmt Radisson die restlichen 51 Prozent der Anteile an der prize Holding GmbH. Die Hotels gehen ebenfalls an Radisson über. Marco Nussbaum hält dann keine Anteile mehr an dem von ihm gegründeten Unternehmen.

Nach Massaker in Las Vegas: Hotelkette zahlt für Beilegung von Klagen

Für die Beilegung von Klagen von Überlebenden eines verheerenden Massakers in Las Vegas will eine US-Hotelkette bis zu 800 Millionen Dollar (rund 728 Millionen Euro) zahlen. Im Oktober 2017 hatte ein Einzeltäter aus dem 32. Stock eines Hotels von MGM Resorts International auf Gäste eines gegenüberliegenden Festivals geschossen,

Kempinski droht Verlust prominenter Hotels

Der neue Kempinski-Chef Martin R. Smura steht zu Beginn seines Jobs vor großen Herausforderungen. Wie das Handelsblatt berichtet, drohen dem Unternehmen in diesem Jahr sechs Hotels verloren zu gehen, darunter das prestigeträchtige Emirates Palace in Abu Dhabi. Mit der Marke Nuo will Kempinski zukünftig Luxus-Lifestyle-Hotels anbieten.

Neuer Plan für Wildbad Kreuth: Luxushotel am Ex-Tagungsort der CSU

Wildbad Kreuth und die CSU - die Begriffe gehörten bis vor einigen Jahren untrennbar zusammen. Seit die Partei ihre Winterklausuren nicht mehr in den oberbayerischen Bergen hält, ist es ruhig geworden um den historischen Ort. Jetzt soll dort wieder Leben einziehen.

Christie & Co über den Hotelmarkt Bremen: Stabile Performance an der Weser

Während Bremen historisch gesehen nicht als touristische Top-Destination bekannt war, nimmt die Bedeutung des Tourismus seit den 90er Jahren stetig zu. Laut einer Analyse von Christie & Co macht sich die steigende Beliebtheit vor allem in der wachsenden Nachfrage sowie der stabilen Performance bemerkbar.

Rocco Forte eröffnet in Rom Rocco Forte House

Seit dem 1. Oktober ist das erste Rocco Forte House in Rom geöffnet. Direkt gegenüber der Piazza di Spagna gelegen, will die Marke dort alle Vorteile einer privaten Residenz mit den Annehmlichkeiten eines Rocco Forte Hotels verbinden. In dem historischen Palazzo stehen insgesamt fünf Suiten zur Verfügung.

Hyatt Regency Hesperia Madrid eröffnet als erstes Haus der Marke in Spanien

Hyatt hat die Eröffnung des vollständig renovierten Hyatt Regency Hesperia Madrid bekanntgegeben. Das Hotel bedeutet für die Marke Hyatt Regency den Markteintritt in Spanien. Das Haus bietet 169 Zimmer und 33 Suiten sowie das mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnete "Santceloni” Restaurant.

Hotelmarktumfrage: Betreiber erschließen neue Märkte mutiger als Investoren

Hotelbetreiber und Investoren sehen die Stimmung am Hotelimmobilienmarkt weiterhin positiv. Aufgrund einer steigenden Produktknappheit insbesondere in den Top-7 haben sich aber im Vergleich zum vergangenen Jahr die Investmentaktivitäten innerhalb der unterschiedlichen Städtetypen weiter verschoben.

Radisson Hotel Group unterzeichnet in Spanien, Portugal und Italien

Die Radisson Hotel Group hat neue Unterzeichnungen in Spanien, Portugal und Italien verkündet. Die Gruppe erweitert die Standorte Madrid, Bilbao und Sevilla um drei neue Immobilien. Hinzu kommen zwei Radisson Red Hotels in Lissabon und Porto. In Mailand und Rom wurden drei Objekte auf den Weg gebracht.

Salzburger Altstadt: Neues Hotel Elefant Family Business eröffnet in der Getreidegasse

Die Getreidegasse ist weltberühmt und befindet sich im Herzen der Salzburger Altstadt. An der Adresse Getreidegasse 1, in direkter Nähe zu Mozarts Geburtshaus, hat kürzlich das Hotel Elefant Family Business eröffnet. Hotelbetreiberin Bettina Mayr investierte rund zwei Millionen Euro in den Ausbau des Hotels.

B&B Hotels übernimmt weiteres Haus in Bielefeld

Zum 30. September erfolgte die Übernahme eines Bestandshotels im Südosten Bielefelds durch die B&B Hotels GmbH. Damit steigt die Präsenz der Budget-Hotelgruppe auf zwei Häuser in der ostwestfälischen Stadt. Mit der Übernahme des zukünftigen B&B Hotel Bielefeld-Ost ist das Unternehmen mit 129 Hotels in Deutschland vertreten.

Novum bekommt neuen Firmensitz 

Novum Hospitality​​​​​​​ bekommt ein neues Hauptquartier in Hamburg. Die gemischt genutzte Gewerbeimmobilie wird neben dem neuen Firmensitz das Hotel „the niu Lab“ und die betriebseigene Hospitality School beherbergen. Los gehen soll es mit dem Bau im zweiten Quartal 2020.

Gorgeous Smiling Hotels eröffnen Super 8 by Wyndham Hamburg Mitte

Das nächste Hotel eröffnet in Hamburg: Gorgeous Smiling Hotels starten mit Franchisepartner Wyndham Hotels & Resorts ein Hotel der Marke Super 8 by Wyndham in der Innenstadt.

Connoisseur Circle und Trust You zeichnen “beste Hotels der Schweiz“ aus

Das Reisemagazin Connoisseur Circle und die Bewertungsexperten von Trust You haben die “besten Hotels der Schweiz“ ausgezeichnet. Bei seinem „Rating“ greift das Magazin auf die Gästebewertungen zurück und lädt Leser zu einer Online-Wahl ein.

Renommierte Architekten für Hamburger Kongresshotel ausgewählt

Für das neue Kongresshotel bei den Hamburger Elbbrücken soll ein Entwurf der Hamburger Architekten um Volkwin Marg umgesetzt werden. Die beiden integrierten Hotels mit zusammen rund 655 Zimmern werden von der Marriott-Gruppe geführt und von der Odyssey Hotel Group betrieben.

Gorgeous Smiling Hotels eröffnet Holiday Inn Eindhoven Airport

Die Gorgeous Smiling Hotels GmbH feiert eine Premiere: Am 27. September eröffnete das Unternehmen mit dem Holiday Inn Eindhoven Airport das erste Hotel in den Niederlanden. Franchisepartner für den Neubau mit 180 Zimmern ist die Intercontinental Hotels Group.

Leinen los fürs me and all hotel kiel

Me and all kommt in den hohen Norden: Mit 164 Zimmern, Lounge, Bar, Restaurant, 24h-Hotelshop, Fotoautomat, bepflanzten Wänden, begehbarem Gewächshaus sowie Wellness- und Fitnessbereich, hisst das me and all hotel kiel Anfang 2020 die Segel.

Facelift für das Steigenberger Wiltcher’s Brüssel

Nach der Fertigstellung des Veranstaltungsbereichs bietet das Steigenberger Wiltcher’s in Brüssel​​​​​​​ frisch renovierte Räumlichkeiten für Meetings, Konferenzen und Feiern. Die Gäste des Hotels erwartet nach den Umbaumaßnahmen der Tagungsräume ein helles Farbkonzept sowie ein säulenloser Ballsaal.

Nach Verwirrspiel: Union Investment flaggt Premium-Hotel in Berlin um

Seit Anfang Juli ist das Sofitel am Gendarmenmarkt geschlossen. Der neue Betreiber MHP hatte Mitarbeitern zunächst Arbeitsverträge auf den 1. September 2019 ausgestellt. Jetzt soll das Haus renoviert werden und als Boutique-Hotel Luc der Autograph Collection von Marriott erst im Jahr 2020 eröffnen.

Neues Hotel: prizeotel kommt nach Berlin

Kurz nach der Bekanntgabe einer Design-Herberge in Rostock, hat die Hotelgruppe prizeotel ihr 20. Hotel unterzeichnet. 2021 eröffnet das Economy-Hotel in Berlin Prenzlauer Berg mit 284 Zimmern. Verhandlungen führt die Marke in Kopenhagen, London und Warschau.

Meliá Hotels eröffnet 2020 Meliá Frankfurt City

431 Zimmer und Suiten, eine Bar mit Blick auf die Frankfurter Skyline, Tagungsräume und Restaurant: Im Viertel Westend-Süd entsteht derzeit das Meliá Frankfurt City, das im Juli 2020 eröffnet werden soll. Für Meetings und Events stehen Veranstaltungsräume auf über 1.400 Quadratmetern zur Verfügung.

Herford/Vlotho und Essen bekommen Essential by Dorint Hotels

Die Dorint Familie bekommt zwei Neuzugänge: Das Essential by Dorint Herford/Vlotho und das Essential by Dorint Essen gehören jetzt zu den 60 Hotels der Gruppe. Das Haus in Herford/Vlotho ist bislang ein Best Western und wird nun der erste Franchise-Betrieb innerhalb der neuen Dorint Marke.

Frankfurt führend in der Markenhotellerie 

Im Rahmen einer Hotelmarktanalyse prüfte das Düsseldorfer Beratungsunternehmen Hotel Affairs Consulting mehr als 2.000 Beherbergungsbetriebe in den deutschen Top-Hotelmärkten. Ziel der Recherche war, die Aufteilung zwischen der Marken- und Individualhotellerie aufzuzeigen.

Steigenberger Airport Hotel Frankfurt wird 50

Das Steigenberger Airport Hotel öffnete am 9. Mai 1969 als erstes Flughafen Hotel Deutschlands seine Türen am Frankfurter Airport. Seither sind fünf Jahrzehnte vergangen – dieses Jahr feiert das Hotel unter dem Motto „Fifty & Fab“ seinen runden Geburtstag.

Anzeige

Keine Angst vor schlechten Online-Bewertungen: Löschung rettet Reputation innerhalb von zwei Wochen

Wer Dienstleistungen öffentlich anbietet, muss öffentliches Feedback akzeptieren – auch wenn es negativ ist. Geht es um Unwahrheiten, können die Flunkerfälle bei den Online-Bewertungen zu etwa 90 Prozent gelöscht werden. Was dafür zu tun ist, erklärt der auf Internetrecht spezialisierte Anwalt Martin Jedwillat. 

15 Jahre east mit großer Jubiläumsparty

Am Samstag feierte das Hamburger east Hotel​​​​​​​ das 15-jährige Jubiläum. Beim Empfang auf dem roten Teppich begrüßten Geschäftsführer Christoph Strenger und Jens Nuske Stammgäste, Freunde, Partner und Prominente. Im Anschluss eröffnete Strenger den Abend mit einer emotionalen Rede.

Winzer, Hotelier, Gastwirt: Fritz Keller ist neuer DFB-Präsident

Fritz Keller ist neuer Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Auf dem 43. Ordentlichen Bundestag des DFB in Frankfurt am Main wurde der 62-jährige Winzer, Hotelier und Gastwirt einstimmig an die Spitze des DFB gewählt. Keller ist der 13. Präsident in der Geschichte des DFB.

Fantasy-Krieger im Businesshotel: „Throne Con“ startet in Hannover

Großer Krieger-Aufmarsch am Flughafen Hannover: Fans und Darsteller der Fantasy-Serie «Game of Thrones» treffen dort heute im Maritim Airport Hotel aufeinander. Beim Fan-Event «Throne Con» sollen zehn Schauspielerinnen und Schauspieler der Serie für Fragerunden, Autogramme und Fotos zur Verfügung stehen.