The Chedi Luštica Bay startet in Montenegro

| Hotellerie Hotellerie

Orasmcom, das Unternehmen des Ägypters Samih Sawiris, das schon das Schweizer Bergdorf Andermatt auf Hotel umgekrempelt hat, präsentiert das nächste Luxus-Refugium. An der Küste Montenegros öffnete jetzt das The Chedi Luštica Bay seine Pforten. Das 111-Zimmer-Resort liegt direkt am Yachthafen und bildet das Herzstück und architektonische Highlight des neu entstehenden Wohn- und Ferienorts Luštica Bay. Mit seinen geschmackvoll gestalteten Zimmern und Suiten, privatem Strand, Infinity-Pool, einem einladenden Spa-Bereich in intimer und warmer Atmosphäre sowie einem breitem kulinarischen Angebot bringe das Resort eine neue Klasse der Hotellerie nach Montenegro, sagen die Macher. 

Das von dem amerikanischen Architektenteam tvsdesign entwickelte Resort greift den traditionellen Stil der Region auf und fügt sich so harmonisch in seine Umgebung ein. Beim Entwurf des Interieurs ließen sich die auf Luxushotellerie spezialisierten Innenarchitekten GG & Grace vom mediterranen Flair inspirieren, das sie mit modernen Design-Elementen und hellen, warmen Farbtönen gekonnt in Szene setzen.        

Das Ambiente setzt sich in den 110 Zimmern und Suiten und dem 165 Quadratmeter großen Penthouse fort. Deckenhohe Fenster lassen viel Licht ins Zimmer fluten und geben den Blick auf die umgebenden Berge oder die Bucht frei. Auch die Ausstattung reflektiert mit hochwertigen Möbeln, raffinierter Beleuchtungstechnik und Details wie Regendusche oder Badewanne mit Meerblick viel Sinn für Design und Qualität.                      

Sonnenanbeter sollen am privaten Strand des Resorts genauso auf ihre Kosten kommen wie rund um den Infinity-Pool, der über drei Ebenen fließt und nahtlos ins Meer überzugehen scheint. Im hoteleigenen Spa schaffen edle Holzwände und -böden, großzügige Keramikflächen und organische Formen eine naturnahe Atmosphäre. 

Hochkarätige Gastronomie und Veranstaltungsmöglichkeiten                                                                             
Das „The Restaurant“ wartet als internationales Restaurant mit Themenabenden auf und bietet den Gästen ein vielfältiges Angebot. Ob Frühstück oder Abendessen – mit Live Cooking Stations, Buffet und einer großzügigen Terrasse bleiben keine Wünsche offen. Direkt an der Marina können die Gäste im „The Spot“ asiatisch inspirierte Snacks und leichte Gerichte genießen. Das legere Restaurant steht für Showküche und mediterrane Cuisine mit einer Nuance asiatischen Einflusses. Live Music oder ein DJ sorgen für eine ungezwungene und herzliche Atmosphäre.
                                                      
Die Bar „The Rok“, auf einer natürlichen Felsterrasse oberhalb des Strandes gelegen, ist der ideale Platz für kleine Leckereien zwischendurch oder einen Cocktail bei Sonnenuntergang. In der Lobby Bar trifft man sich zum Nachmittagskaffee oder für einen gepflegten Drink am Abend.                                             

Mit seinem 175 Quadratmeter großen Ballsaal, einem kleineren Tagungsraum und repräsentativem Empfangsbereich bildet das The Chedi zudem den passenden Rahmen für verschiedenste Events, von der Familienfeier über das Incentive-Programm bis hin zur Konferenz. Als besonderes Extra können MICE-Kunden die gesamte Destination Luštica Bay als Spielwiese nutzen und so ihre Events auf ein ganz neues Level heben.

„Wir freuen uns, mit dem neuen The Chedi Luštica Bay neue Maßstäbe für Luxusurlaub im Mittelmeerraum zu setzen. Die Gäste sollen sich nicht nur im Haus selbst, sondern auch im Ort sofort wohl und heimisch fühlen. Mit dem Projekt möchten wir Reiseveranstaltern und Urlaubern zeigen, dass Montenegro nicht ohne Grund zu den aktuellen Trenddestinationen zählt und ihnen mit dem neuen The Chedi den perfekten Ausgangspunkt für ihre Reise bieten.“, so Jens Freise, Vice President Marketing und Sales der Orascom Development Holding AG. 

Luštica Bay: Urlaub im ersten öko-zertifizierten Ort Montenegros                                                           
Das The Chedi ist das erste Resort des neu konzipierten Wohn- und Ferienortes Luštica Bay. Neben mehreren weiteren Hotels entstehen hier zwei Yachthäfen, ein 18-Loch-Golfplatz sowie eine Vielfalt an Gastronomie-, Konferenz- und Shoppingangeboten sowie Wellness- und Freizeiteinrichtungen: Die Bewohner und Gäste können auf fast 700 Hektar Fläche am Leben rund um Ortskern, Promenade und Marina teilhaben – gleichzeitig gibt es viel Raum für Ruhe und Erholung. Bei der Entwicklung des Ortes lag besonderes Augenmerk auf der großzügigen Flächenaufteilung und der nachhaltigen Bauweise mit lokalen, umweltfreundlichen Materialien. Luštica Bay wird damit das erste öko-zertifizierte Projekt des Landes sein.     
                                                   
Die Bucht ist gleichzeitig der Ausgangsort für die Entdeckung Montenegros. Mit seinen Stränden, tiefen Schluchten, dichten Wäldern und beeindruckenden Berglandschaften zählt das kleine Land zu den attraktivsten und gleichzeitig am schnellsten wachsenden Reisezielen Europas – Aktivurlauber und Abenteurer kommen hier genauso auf ihre Kosten wie Kulturliebhaber und Geschichtsinteressierte.                   
 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Ab sofort können sich Besucher des 25hours Hotel Langstrasse in Zürich über eine grüne Oase mitten in der Stadt freuen. Denn in den vergangenen Monaten wurde hier geplant, gepflanzt und möbliert.

Die Minor Hotels haben das NH-Hotel nahe des Berliner Kurfürstendamms renovieren lassen. Alle 167 Zimmer und Suiten wurden neu. Ein Highlight ist die Suite mit eigener Terrasse und Panoramablick auf die Stadt.

Das Priesteregg-Resort in Leogang im Salzburger Land hat jetzt drei neue Seehütten präsentiert. Zu den Unterkünften gehört eine eigene Badebucht, Panoramasauna, Hot Tub und eine holzbeheizte Freiluft-Badewanne.

Der weithin sichtbare Weltkriegsbunker auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg soll bald schon Tausende Menschen anlocken. Mit Hotel, Dachgarten und Pfad nach oben. Nun steht das Datum fest. Das Hotel startet am 28. Juni für ausgewählte Gäste. Ursprünglich sollte das Hotel im ersten Halbjahr 2022 aufsperren.

Als die geladenen Gäste bei der feierlichen Wiedereröffnung des Steigenberger Hotel Bad Neuenahr durch den Eingang des neobarocken Prachtbaus schreiten, geht es um weit mehr als die Wiedereröffnung. Sie markiert einen wichtigen Meilenstein im Wiederaufbau des Ahrtals.

Bereits zum zweiten Mal findet dieses Jahr das Artists-in-Residence-Programm der Leonardo Hotels in Warschau statt. Auch das NYX Hotel Dublin veranstaltet dieses Jahr zum ersten Mal einen „Art Lives” Wettbewerb.

Drei Jahre nach dem Debüt der Marke "A by Adina" in Australien verkündet der Mutterkonzern TFE Hotels, zu dem auch die Adina Hotels gehören, dass 2025 das erste Haus der jungen Marke in Europa eröffnen wird.

Bis zum Auftakt des Turniers vom 21. bis 24. November ist es noch eine Weile hin. Doch die Vorbereitungen sind in vollem Gange. So viel steht bereits fest: Die Mallorca Golf Trophy wird im Jubiläumsjahr ein besonderes Event. 

Das Brenners Park-Hotel in Baden-Baden wird seit Oktober umgebaut und modernisiert. Im Rahmen der Sanierung wurden auch die edlen Tapeten aus dem Tapetenlager des Hauses geborgen, um ihnen neues Leben einzuhauchen.

Viele Hotelseifen landen kaum benutzt im Müll. Ein Verein will die Verschwendung stoppen. Er recycelt gebrauchte Seifen. Das hilft nicht nur der Umwelt.