The Wellem: Zeitgenössische Kunst von Leon Löwentraut, Julian Schnabel & Co.

| Hotellerie Hotellerie

Im Hotel The Wellem in Düsseldorf, das seit November 2020 zur Marke The Unbound Collection by Hyatt gehört (Tageskarte berichtete), erwartet die Gäste ein spezielles Kunstkonzept und damit eine Hommage an den Namensgeber, den Kunstmäzen und Kurfürsten Jan Wellem. Im gesamten Hotel gibt es eine ausgewählte Sammlung mit Werken von renommierten Künstlern wie Leon Löwentraut, Jeff Koons, Stephan Kaluza und Julian Schnabel zu bestaunen.

Das Highlight sind die Terrace Art Suites in der fünften Etage mit privater Dachterrasse: Jede Suite ist mit Original-Werken von einem der Künstler ausgestattet. Wer sich davon selbst zu kreativem Schaffen inspiriert fühlt, kann sein eigenes Gemälde auf einer Leinwand malen, die in den Suiten zur Verfügung steht. 

Kunst-Highlights im The Wellem

Der Künstler Leon Löwentraut zählt zu den bekanntesten Nachwuchskünstlern der Gegenwart. Sein unverwechselbarer Malstil ist von Picasso und Basquiat inspiriert. Löwentraut – dazu auserwählt, die nachhaltigen Entwicklungsziele der Weltgemeinschaft und der Vereinten Nationen, die sogenannten SDGs, künstlerisch zu interpretieren – erarbeitete für die Kampagne #Art4GlobalGoals mit der Unterstützung der UNESCO, der YOU Stiftung und der Geuer & Geuer Art insgesamt 17 Unikate. Vier davon stellt Löwentraut in der Art Suite Nr 509 aus.

Ein weiterer großer Name, der US-Künstler Julian Schnabel, zeigt in einer Terrace Art Suite ein einmaliges Werk: die Serie „The Sky is Falling“. Die Tapeten für den Hintergrund dieser vierteiligen Grafikserie stammen aus dem Dining Room des Weißen Hauses und wurden unter Bill Clinton in den 90er Jahren entfernt und ausgetauscht.

Julian Schnabel hat es geschafft, diese exklusiven Tapeten zu ergattern und hat daraus während der zweiten Regierungszeit von Barack Obama diese Edition kreiert, die eine im typischen Stil von Schnabel übermalte Jagdszene in vier Teilen zeigt. Die von Hand signierten und weltweit auf nur jeweils 25 Exemplare limitierten Grafiken sind, nach „Childhood" und „Walt Whitman“, die neuesten grafischen Werke, die Julian Schnabel veröffentlicht hat.

Eine weitere Besonderheit ist die Serie „The Wellem“ von Kabarettist Dieter Nuhr: Er hat dem Namensgeber des neuen Hyatt-Hotels eine Gemäldereihe gewidmet, für die er digital seine eigenen Fotografien mit dem Antlitz von Jan Wellem übermalt hat.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Erstes Novotel Living Hotel im Baltikum in Estland geplant

Accor stärkt das Portfolio in Nordeuropa mit der Einführung des Novotel Living Konzepts in Tallinn. Die Gruppe hat einen Managementvertrag mit Estmak Capital unterzeichnet. Das Hauptgebäude mit 124 Zimmern wird bis Ende 2022 die ersten Gäste begrüßen.

Navigare NSBhotel unter neuer Flagge: Rittmeyers Restaurant No4 zieht auf Campus

Nach dem Lockdown will das Navigare Hotel in Buxtehude unter neuem Eigentümer wieder Fahrt aufnehmen. Sternekoch Jens Rittmeyer zieht mit seinem Restaurant Rittmeyers No4 in unmittelbare Nähe auf den NSB-Campus.

HSMA Social Media Award für Hotelbetriebe: Bewerbungen ab sofort möglich

Kreativität und Authentizität sind entscheidend, um erfolgreich Gäste und potenzielle Angestellte in sozialen Netzwerken zu erreichen. Der Fachverband will Hotels nun für herausragende Aktionen und Kampagnen mit dem HSMA Social Media Award auszeichnen. 

HDV kürt Zadra-Gruppe als „Exzellenter Ausbildungsbetrieb des Jahres“

Zum vierten Mal hat die Hoteldirektorenvereinigung Deutschland (HDV) die Auszeichnung „Exzellenter Ausbildungsbetrieb des Jahres“ vergeben. Für ihr vorbildliches Ausbildungskonzept wurde die in Zweibrücken ansässige Zadra-Gruppe geehrt.

Analyse: Finanzmärkte aus der Tourismusperspektive

Gemeinsam mit Monika Rosen-Philipp, Chefanalystin im UniCredit Bank Austria Premium Banking, wirft Martin Schaffer, Geschäftsführer und Partner von mrp hotels, einen Blick auf die internationalen Finanzmärkte aus der Tourismusperspektive.

Internationaler Frauentag 2021: 56 Prozent der Führungskräfte bei Leonardo Hotels weiblich

Am 8. März 2021 ist Internationaler Frauentag. Anlass genug für die Leonardo Hotels ihr Engagement für die Gleichstellung von Frauen und Männern im Beruf zu unterstreichen. So liegt zum Beispiel der Anteil an weiblichen Führungskräften europaweit bei 56 Prozent.

„Yours Truly“: Das „Anna-Hotel“ in München bekommt neue Eigentümer

Das ehemalige „Anna-Hotel“ in München bekommt neue Eigentümer. Der Hotelier Konstantin Irnsperger und Investor Mark Sutor übernehmen das Hotel am Stachus und bauen es zu einem gehobenen Boutique-Hotel um. Im „Yours Truly“ soll ein digitales Hotelkonzept umgesetzt werden.

Star-Inn-Hotels müssen schließen

Auch nach dem Corona-Lockdown bleiben sieben Hotels der Star-Inn-Gruppe geschlossen, weil das Geld fehlt. Betroffen sind die Häuser in Karlsruhe, Stuttgart, Bremen, Heidelberg, Frankfurt, Regensburg und Unterschleißheim bei München.

Limehome eröffnet Apartments in Frankfurt

Das Münchner Unternehmen Limehome eröffnet seinen ersten Frankfurter Standort mit 42 Einheiten im Bahnhofsviertel. Mit einer Gesamtfläche von 1.700 Quadratmetern ist es der größte von über 64 Limehome-Komplexen.

Hyatt startet "Hyatt Loves Local"-Initiative

Die Hyatt Hotels Corporation hat den Start der "Hyatt Loves Local"-Initiative in Europa bekanntgegeben. Mit der Initiative unterstützt Hyatt kleine Unternehmen, die besonders von der COVID-19-Pandemie betroffen sind.