Trends beim Serviced Living

| Hotellerie Hotellerie

Nach Angaben der PKF hospitality group sind im Bereich Serviced Living derzeit zwei Trends zu erkennen. Tobias Siegel, der den Bereich Serviced Living bei der PKF hospitality group verantwortet: „Derzeit stehen rund sechs Millionen Quadratmeter Bürofläche allein in den Top 7 Städten in Deutschland leer. Daher beobachten wir gerade eine erhöhte Nachfrage nach Umnutzungsmöglichkeiten von Büros in Serviced Living-Produkte."

"Wir sehen zudem, dass Unternehmen ihren Mitarbeitenden Wohnraum zur Verfügung stellen möchten, da in allen Großstädten ein Mangel an Wohnungen herrscht. Auch dazu eignen sich Serviced Living-Angebote. Außerdem wird es aufgrund der demografischen Entwicklung zukünftig mehr moderne Senior Living-Konzepte geben, abgestimmt auf die konkreten Ansprüche dieser Zielgruppe. Dies ist somit ein Bereich, der uns in den nächsten Jahren immer öfter begegnen wird.“

Siegel und sein Kollege Paul Rands, Managing Director beim Future of Hospitality Institute (FOH), fokussieren sich deswegen auf diese Trends bei dem von ihnen organisierten Event „196+ spotlight serviced living“, das am 10. Juni im neueröffneten The Hoxton in Wien stattfinden wird. Neben Diskussionen zum Thema „Hybride Konzepte“, „Ansprüche der Zielgruppe im modernen Senior Living“ und „Digitalisierung beim Serviced Living“, werden sich zudem neue Player und Konzepte sich vorzustellen. 

Rands: „Hybride Konzepte spielen eine immer wichtigere Rolle, um auf die ständig wechselnden Anforderungen von Gästen, die nach Flexibilität in ihrem Lebens-, Arbeits- und Reiseverhalten suchen, schnell reagieren zu können. Das ´196+ spotlight serviced living´ ist jedes Jahr eine geeignete Plattform, sich mit anderen Industrieexpertinnen und -experten auszutauschen und mehr über die neuesten Trends in der Welt des Serviced Living zu erfahren.“


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Die Leonardo Hotels haben einen Kaufvertrag zum Erwerb der Zien Group und ihrer zwölf Hotels in den Niederlanden unterzeichnet. Die Bedingungen wurden nicht bekanntgegeben. Der Abschluss der Transaktion ist für das zweite Quartal 2024 geplant und unterliegt den üblichen Fusionskontrollverfahren.

Während der EM residieren Ralf Rangnick und die Österreicher im Grunewald. Für eine deutsche Mannschaft hat das schon einmal hervorragend funktioniert.

Rumäniens Fußball-Nationalteam wird begeistert in Würzburg empfangen. Tausende Fans sehen sich das öffentliche Training an. Das örtliche Hotel musste einiges vorbereiten.

In Kürze soll das dritte Gambino-Hotel in München, zentral gelegen in der Goethestraße, entstehen. Das Gebäude wurde von der G&G Immobilien GmbH der beiden Unternehmerfamilien Gambino und Geiger erworben.

IHG Hotels & Resorts und die Hamburger Hotelgruppe Novum Hospitality haben das erste Holiday Inn – the niu Hotel in Deutschland eröffnet. Dies markiert den Beginn der Zusammenarbeit zwischen den Marken Holiday Inn und the niu.

In Offenbach am Main hat das neue Loginn Hotel Offenbach eröffnet. Direkt am neu gestalteten Marktplatz gelegen, bietet das neue Hotel 152 Zimmer und acht Apartments sowie eine Lobby mit Lounge und Bar, die einen Ausblick über den Marktplatz bietet.

Das Kempinski Hotel Berchtesgaden freut sich auf die Fußball-Europameisterschaft 2024 und nutzt dieses sportliche Großereignis, um gemeinsam mit seinen Mitarbeitern Aktivitäten zu gestalten, die das Gemeinschaftsgefühl und den Teamgeist stärken.

Das Hampton by Hilton in Potsdam-Babelsberg hat Richtfest gefeiert. Die Eröffnung ist für das kommende Jahr geplant. Auf die Gäste warten dann 168 Zimmer, Restaurant, Bar, Lounge, Tagungsraum und Fitnessbereich.

Nach dem Erfolg des Hotels in Amsterdam kündigt Ruby ein zweites Projekt in den Niederlanden an. Das neue Hotel befindet sich in Rotterdams Stadtteil Glashaven und wird 225 Zimmer bieten.

Der VDVO-Kongress "Building Bridges" fand am 7. Juni 2024 im Alpenpark Neuss statt. Einer der bedeutendsten Momente war die Verleihung des MICE Achievement Awards an Dr. Monika Gommolla.