Urban Loft Cologne eröffnet als erstes Hotel der neuen Althoff Marke

| Hotellerie Hotellerie

Seit dem 21. September 2020 stehen die Türen des Urban Loft Cologne offen. Zu Hause ist das neue Hotel auf dem ehemaligen Gelände einer der bekanntesten Brauereien der Stadt mit Blick auf den Dom. Das neueröffnete Urban Loft Cologne hat 213 Zimmer, will aber mehr sein als ein Hotel. So sei zum Beispiel im Bereich „Loft“ immer was los: Eine kuratierte Kombination aus Gastronomie, Lounge und Co-Working-Space. Es sei keine klassische Lobby, sondern eine offene Bühne für Pop-up-Stores und Ausstellungen.

Partner für die "Local Coffee Bar" ist Schamong, die älteste Kaffeerösterei der Domstadt. Süße Speisen gibt es aus der Konditorei TörtchenTörtchen. Der Kölner Unverpackt-Laden Veedelskrämer eröffnet zudem einen Pop-up-Store, "Urban Food" verbindet rheinische Spezialitäten mit Geschmäckern aus aller Welt. Zur offiziellen Eröffnung am 1. Oktober startet die erste Kunstaustellung mit Werken von Julia Benz.
 

„Ich bin sehr stolz, gemeinsam mit meinem Team nun Köln und der ganzen Welt das Urban Loft Cologne zu zeigen“, erklärt Gastgeber Miho Radic. „Mit unserem Loft eröffnet nicht einfach ein Hotel, sondern ein außergewöhnlicher Ort, ein temporäres Zuhause und ein zentraler Treffpunkt – für Locals und für Reisende aus der ganzen Welt.“

Mit der Marke Althoff will Althoff Hotels in Zusammenarbeit mit lokalen Partnern einen kuratierten Mix aus Kunst und Kultur, Kulinarik und Kreativität schaffen. Im September eröffnete in Köln nun das erste Haus der Marke. Weitere Projekte in europäischen Metropolen sind bereits in Planung.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Dorint übernimmt Sofitel-Hotel am Berliner Kurfürstendamm

Vor wenigen Wochen hat der Betreiber des Sofitel-Hotels am Kurfürstendamm in Berlin Insolvenz. Jetzt gibt es eine Perspektive für die Luxusherberge. Dorint übernimmt das Fünf-Sterne Haus mit 311 Zimmern – und Carsten Colmorgen wird wieder Direktor.

Estrel Berlin: Sicher Tagen in Pandemiezeiten

Ob Immobilienkongress, Labortechnik-Messe oder FDP-Bundesparteitag – auch in Pandemiezeiten können Veranstaltungen stattfinden. Wie dies gelingen kann, stellt das Estrel Berlin in der aktuellen Krise unter Beweis.

me and all hotel mainz bietet private Dinner im Hotelzimmer

Zusammen mit Manuel Kubitza vom Mainzer Gastro-Unternehmen „Essen für uns“ präsentiert das me and all hotel mainz nach der orientalischen Levanteküche nun eine kulinarische Reise nach Japan. Für ein Dinner im privaten Rahmen bietet das Hotel extra eingerichtete Hotelzimmer an.

Preis-Dumping ist keine Strategie – alle Tasten der Vertriebsklaviatur im Hotel müssen jetzt gespielt werden

Rainer M. Willa, CEO bei HotelPartner Yield Management teilt seine 5-Punkte Einschätzung zur aktuellen Situation und gibt Tipps für ein strategisches, auf die Zukunft fokussiertes Revenue Management.

Covid-19: Corona-Schnelltest (Antigen-Test) in Hotel und Restaurant, für Tagungen, Gäste und Mitarbeiter

Gäste, Mitarbeiter, Hoteliers und Gastronomen wollen in der Corona-Krise Sicherheit. Covid-19-Schnelltests, sog. Antigen-Test, schaffen unmittelbar Klarheit, sind zentrales Element der geplanten Teststrategie des Bundes, zu attraktiven Preisen erhältlich und einfach in der Anwendung.

Radisson Individuals: Radisson Hotel Group präsentiert neue Marke

Die Radisson Hotel Group hat die Einführung einer neuen Marke angekündigt. Radisson Individuals soll unabhängigen Hotels und lokalen sowie regionalen Ketten die Möglichkeit bietet, Teil der Radisson Hotel Group zu werden.

Traube Tonbach: Finkbeiner fordert Klarheit und Einheitlichkeit in der Corona-Krise

Der Seniorchef des Spitzenhotels «Traube Tonbach» in Baiersbronn, Heiner Finkbeiner, wünscht sich von der Politik mehr Klarheit und Einheitlichkeit in der Corona-Krise. Mit Blick auf das Hin und Her der Maßnahmen, sagte er: «Ich weiß gar nicht, wie ich darauf reagieren soll.»

Nord-FDP will Beherbergungsverbot in Schleswig-Holstein kippen

Gegen das umstrittene sogenannte Beherbergungsverbot für Touristen aus Corona-Hotspots regt sich Widerstand in der Kieler Jamaika-Koalition. Die Nord-FDP will das umstrittene Beherbergungsverbot abgeschafft wissen. Regierungschef Günther reagiert zurückhaltend.

Dormero legt Hotelpläne in Braunschweig auf Eis

Eigentlich sollte im Frühjahr 2021 das neue Dormero Hotel in Braunschweig eröffnen. Jetzt liegen die Pläne vorerst auf Eis. Der Grund wie so oft: die Corona-Krise. In Folge der aktuellen Pandemie sei es zu Engpässen beim Baupersonal gekommen. Außerdem soll es Schwierigkeiten bei den Materiallieferungen aus dem Ausland geben.

Gericht kippt Beherbergungsverbot in Mecklenburg-Vorpommern

Kräftiger Dämpfer für die Corona-Strategie von Manuela Schwesig: Das Oberverwaltungsgericht in Mecklenburg-Vorpommern kippt das Beherbergungsverbot der Regierung. Damit dürfen Urlaubsgäste aus Risikogebiete auch ohne Test und Quarantäne wieder an die Ostsee.