Industrie

Industrie

Schillernde Schokolade: Wissenschaftler lassen Pralinen leuchten

Schweizer Wissenschaftler lassen Pralinen in Regenbogenfarben ganz ohne Zusatzstoffe schillern. Die Forscher prägen die Oberfläche von Schokolade mit einer Struktur, die die Farbeffekte erzeugt. Den gleichen Trick nutzen auch Chamäleons. Die Schokolade soll zeitnah in den Handel kommen. (Mit Video)

Brauereien sollen von Stundung der Biersteuer profitieren

Kneipen zu, Messen und Großveranstaltungen abgesagt. Auch viele Brauereien werden von der Corona-Krise getroffen. Die Stundung der Biersteuer soll Brauern die Möglichkeit eröffnen, die Liquiditätslage zu verbessern. Der Verband warnt vor einer Kettenreaktion.

Deutschlands Brauer sitzen in der Corona-Krise auf dem Trockenen

Die deutschen Brauer können über die unzähligen Bier-Witze in Bezug auf Corona nur schwer lachen. Die Branche ist vom Wirtschaftsstillstand extrem getroffen. Vor allem eine Gruppe leidet.

Vom Herd aufs Spargelfeld

Eigentlich schwingt Maik Graven als Koch im Restaurant «de Deichgräf» direkt am Rhein die Löffel. Doch Graven ist in Kurzarbeit und erntet deshalb derzeit Spargel. So auch Hendrik Weyenberg, der normalerweise als Barkeeper jobbt.

Meist gelesene Artikel

Gaststätten zu, keine Feste, Export eingebrochen: Corona-Krise trifft Brauer schwer

Die Corona-Krise trifft die bayerischen Bierbrauer hart. Seit Anfang März sei der Export - sonst ein Viertel des Volumens - nahezu zusammengebrochen, teilte der Bayerische Brauerbund am Dienstag mit. Ob privat, auf Festen oder im Restaurant: Überall fehlten Gelegenheiten zum Konsum.

Sektlaune ließ Umsatz bei Rotkäppchen-Mumm 2019 steigen

Die Kellerei Rotkäppchen-Mumm hat 2019 von einer gestiegenen Sektlaune in Deutschland profitiert. In einem «guten Marktumfeld» verkaufte das Unternehmen aus Sachsen-Anhalt 310,4 Millionen Flaschen Sekt, Wein und Spirituosen - ein Plus von 11,7 Prozent.

Deutschlands beste Rosés ausgezeichnet

Das Deutsche Weininstitut hat "Deutschlands beste Roséweine und -sekte 2020" gekürt. Überzeugen konnten ein Sekt aus der Pfalz und ein Wein aus Rheinhessen. Aufgrund der Corona-Krise wurden die Preisträger per Videobotschaft geehrt.

Mehr Bier und höhere Preise: Heineken steigert Gewinn

Für den zweitgrößten Bierbrauer der Welt läuft das Geschäft gut: Fast überall wird mehr Bier getrunken und auch teurere Marken. Wenn da nicht der Coronavirus in Asien wäre.

Wachstumstempo bei Nestlé lässt nach

Beim Lebensmittelkonzern Nestlé hat das Wachstumstempo nachgelassen. So legten die Schweizer im Schlussquartal 2019 aus eigener Kraft noch um drei Prozent zu, in den Quartalen davor waren die Zuwächse durchweg höher gewesen.

Spirituosen-Hersteller Pernod Ricard bekommt Coronavirus zu spüren

Der französische Whiskey- und Wodka-Hersteller Pernod Ricard bekommt die Folgen des Coronavirus zu spüren. Die Lungenkrankheit schade der Nachfrage im Kernmarkt in China, teilte das Unternehmen mit. Die Prognose für das Geschäftsjahr wurde gekappt.

Deutscher Markt für Bio-Produkte wächst

Laut einer aktuellen GfK-Studie stieg die Nachfrage nach Bio-Nahrungsmitteln und -getränken in Deutschland gegenüber 2018 wieder deutlich. Im Vergleich zum Vorjahr kauften die Shopper deutlich häufiger Bio-Produkte ein und legten bei dieser Gelegenheit mehr Bio-Ware in ihren Einkaufswagen.

Bio-Branche profitiert von größerem Umweltbewusstsein

Der Bio-Markt profitiert nach Angaben des Branchenverbandes BNN vom wachsenden Bewusstsein für Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Von diesem Mittwoch an trifft sich die Branche in Nürnberg zur weltgrößten Messe Biofach.

Studie ermittelt: Edinburgh ist Europas Kaffeehauptstadt

Die Europäer sind echte Kaffeeliebhaber. Grund genug, für den Verkaufsautomatenaufsteller Selecta nach Europas Kaffeehauptstadt Nummer eins zu suchen. 89 Städte wurden ganz genau unter die Lupe genommen. Der Sieger: Schottlands Hauptstadt Edinburgh.

Alkoholfreier Wein: Neue Märkte für Winzer

Nach dem Erfolg der Bierwirtschaft mit ihren alkoholfreien Biersorten, will sich jetzt auch die Weinwirtschaft einen Anteil am neuen Getränkemarkt sichern. Wenn nur die Aromenwelt des Weins nicht so komplex wäre.

Fischbranche will sich Veganer angeln

Auf Fleisch ohne Fleisch folgt Fisch ohne Fisch: Vegane Fischprodukte auf Gemüsebasis sind ein aktueller Trend in der Fischbranche. Die Überfischung der Meere und ein wachsendes Umweltbewusstsein befördern erste fischfreie Produkte, wobei am Geschmack noch gebastelt wird.

Messe Ambiente: Der Konsum in grünen Zeiten

Wie geht es mit dem Konsum weiter, wenn alle Welt mehr Nachhaltigkeit für mehr Umweltschutz fordert? Daran feilt die Konsumgüterbranche intensiv. Ihre Neuheiten, auch für Gastgeber, zeigt sie auf der Messe Ambiente.

Spätzle gefragt wie nie: Bürger verzeichnet Umsatzrekord

Mit seinen schwäbischen Spezialitäten hat der Teigwarenproduzent Bürger GmbH im vergangenen Geschäftsjahr den höchsten Umsatz seiner 85-jährigen Firmengeschichte erwirtschaftet. Wie das Unternehmen mitteilte, produzierte es 2019 fast 82 000 Tonnen Spätzle, Maultaschen, Schupfnudeln und andere Leckereien.

Messe «Nord Gastro & Hotel» in Husum startet

Die Husumer Messe «Nord Gastro & Hotel» startet am Montag (10.00 Uhr) zum 21. Mal. Rund 250 Aussteller werden auf der zweitägigen Veranstaltung ihre Produkte und technischen Innovationen präsentieren.

Develey und Dingolfing: Mit Gurkenwasser gegen Straßenglätte

Wäre derzeit Winterwetter, würde die Straßenmeisterei in Dingolfing mit Gurkenwasser gegen glatte Fahrbahnen vorgehen. Das Projekt mit der Firma Develey läuft seit Januar. Mit den bisherigen Erfahrungen sind die Beteiligten zufrieden.

Die neue Lust auf alkoholfreies Bier

Der Blick ins Getränkeregal gut sortierter Supermärkte offenbart: Das alkoholfreie Bier springt seit einiger Zeit mit viel Kraft aus der Nische. Es warten etliche neue Biersorten - darunter auch Lagerbier, Ale, Altbier und auch die Craftbier-Szene entdeckt das Bier ohne Prozente. Was ist da nur passiert?

McDonald's-Chef kritisiert Forderungen nach höheren Lebensmittelpreisen

Während Regierungsberater über einen Steueraufschlag für Fleischprodukte diskutieren, warnt Holger Beeck vor voreiligen Forderungen nach Preiserhöhungen. Seiner Meinung nach werde die Debatte in Teilen an den Problemen der Menschen vorbei geführt.

Schönste Weinsichten 2020 gesucht

Das Deutsche Weininstitut zeichnet gemeinsam mit allen gebietlichen Weinwerbungen besonders spektakuläre Aussichtspunkte in die Weinlandschaften als „Schönste Weinsicht 2020“ aus. Bis zum 15. März ist jeder eingeladen, aus den Vorschlägen jeweils einen Favoriten für jedes Anbaugebiet auszuwählen.

Weinvertrieb: Weingüter Seebrich und Schmitges werden Gutskomplizen

Die vier Weingüter, die sich bislang als Gutskomplizen für einen gemeinsamen Weinvertrieb zusammenschlossen, bekommen zwei neue „Mittäter“. Ab Mitte Februar 2020 sind die Güter Schmitges und Seebrich aus Nierstein neue Partner in dem Verbund, der sich auch direkt an die Gastronomie richtet.

Hoher Umsatz mit Hochprozentigem - Berentzen verkauft mehr

Der Schnaps- und Getränkehersteller Berentzen hat seinen Umsatz 2019 gesteigert. 2019 belief sich der Konzernumsatz nach vorläufigen Zahlen auf 167,4 Millionen Euro - das waren 3,2 Prozent mehr als im Geschäftsjahr 2018.

Tiffany-Aktionäre billigen Übernahme durch Luxuskonzern LVMH

Die Aktionäre des US-Juweliers Tiffany haben die milliardenschwere Übernahme durch den französischen Luxusgüterkonzern LVMH mit großer Mehrheit gebilligt. Das berichtete LVMH am Dienstag nach einer außerordentlichen Aktionärsversammlung von Tiffany.

Nach Rekordjahr rückläufige Geschäfte bei Gerolsteiner

Der Mineralwasserproduzent Gerolsteiner Brunnen hat im vergangenen Jahr rückläufige Geschäfte verzeichnet. Der Absatz sank um 3,5 Prozent auf 7,76 Millionen Hektoliter, teilte das Unternehmen am Dienstag in Gerolstein mit. Der Umsatz fiel um 2,2 Prozent auf 301,9 Millionen Euro.

So wenig Apfelsaft produziert wie seit knapp 30 Jahren nicht mehr

In Deutschland ist im vergangenen Jahr so wenig Apfelsaft produziert worden, wie seit knapp 30 Jahren nicht mehr. Schuld daran sind Wetterextreme, die die Obstbäume zunehmend unter Stress setzen, wie der Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie am Freitag mitteilte.