Coca-Cola verkauft in Corona-Krise ein Viertel weniger

| Industrie Industrie

Der US-Getränkeriese Coca-Cola rechnet mit deutlichen Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie auf sein Geschäft im zweiten Quartal. Seit Anfang April sei die verkaufte Menge weltweit um rund 25 Prozent geschrumpft, teilte das Unternehmen am Dienstag in Atlanta mit. Dies sei vor allem auf die deutlich geringere Nachfrage der gewerblichen Kunden zurückzuführen, mit denen das Unternehmen rund die Hälfte seines Umsatzes macht. Wie stark dies das zweite Jahresviertel und das Gesamtjahr 2020 letztendlich beeinträchtigen werde, sei noch unklar. Es hänge stark davon ab, wie lange die Kontaktbeschränkungen noch gelten, aber auch wie schnell sich die Konjunktur erholen werde.

Im ersten Quartal ging der Umsatz im Jahresvergleich um ein Prozent auf 8,6 Milliarden US-Dollar zurück. Unter dem Strich blieb ein Gewinn für die Anteilseigner von knapp 2,8 Milliarden Dollar und damit 65 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Gewinn je Aktie auf vergleichbarer Basis legte um acht Prozent auf 0,51 Dollar zu.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Hoga-Messe in Nürnberg vom Februar in den Oktober 2021 verlegt

Aufgrund der unklaren Aussichten für den Jahresstart wird die Messe Hoga 2021 nicht wie geplant vom 7. bis 9. Februar in der Messe Nürnberg stattfinden. Der Veranstalter AFAG Messen und Ausstellungen hat, mit dem DEHOGA Bayern, die Messe in den Herbst verlegt.

Rettung: Pfungstädter Brauerei braut mit neuem Eigentümer weiter

Die angeschlagene Traditionsbrauerei Pfungstädter kann unter neuem Eigentümer weiter Bier herstellen. Der Weg für den Neustart mit dem Anlagenbauer Lauer sei frei, teilte die Brauerei in Pfungstadt mit. Die Gläubiger hätten dem Insolvenzplan der Geschäftsführung zugestimmt.

Bio-Händler Alnatura wächst zweistellig über Milliardengrenze

Der Bio-Lebensmittelhändler Alnatura hat im Geschäftsjahr 2019/2020 erstmals mehr als eine Milliarde Euro umgesetzt. Erlöse von 1,08 Milliarden Euro bedeuteten eine Rekordsteigerung um 19,6 Prozent zum Vorjahr, wie Gründer Götz Rehn berichtete.

Weingut Van Volxem gewinnt Lagen-Cup Weiß 2020

Mit dem 2019er Riesling „Volz GG“ hat das Weingut Van Volxem an der Saar den „Lagen-Cup Weiß 2020“ gewonnen.  Winzer Roman Niewodniczański freute sich über die erreichten 97 von 100 möglichen Punkten.

Falstaff Weinguide 2021: Weingut Dönnhoff glänzt mit „Kollektion des Jahres“

Insgesamt standen 4.500 Weine aus 550 deutschen Weingütern auf dem Prüfstand für den Falstaff Weinguide Deutschland 2021. Mit sieben Weinen, die jeweils mit 95 Falstaff-Punkten oder mehr bewertet wurden, ist das Weingut Dönnhoff der große Gewinner.

Jäger liefern ein Viertel mehr Wildfleisch

Deutsche Jäger haben im vergangenen Jagdjahr fast 34.000 Tonnen Wildbret von Hirsch, Wildschwein und Reh ausgeliefert. Das waren 24 Prozent mehr als im Jahr davor, wie aus Zahlen des Deutschen Jagdverbandes (DJV) hervorgeht.

Dosenkraut und Tiefkühlpizza - Fertigprodukte boomen dank Corona

Ob eine Gewürzmischung für Geschnetzeltes, Sauerkraut aus der Dose oder Pizza aus dem Gefrierschrank: Für das schnell zubereitete Mittagessen im Corona-Homeoffice sind Fertigprodukte gefragt. Doch die Branche muss Herausforderungen bewältigen. Dafür zahlt der Kunde.

Lagen-Cup Weiß 2020: Die besten Lagenweine Deutschlands

Deutschlands Rieslinge werden in der ganzen Welt hoch gelobt. Doch auch die Burgunder-Sorten oder der Silvaner erlebten in den letzten Jahren einen enormen qualitativen Schub. Die Ergebnisse des Lagen-Cups Weiß 2020 unterstreichen die Klasse. Württemberg schiebt sich mächtig nach vorne.

Kein gutes Erntejahr für Spreewälder Gurken

Für die Gurkenanbauer im Spreewald war 2020 kein gutes Erntejahr. Frost, Hagel und kühles Wetter bis in den Sommer hinein sorgten bei den Landwirten für geringere Erträge und verzögerten den Erntebeginn, wie der Spreewaldverein mitteilte.

Top 10 Colamarken: Coca-Cola die unangefochtene Nummer 1

Einer aktuellen repräsentativen Studie zufolge ist Coca-Cola die stärkste Marke unter den Colaproduzenten. Pepsi und Fritz-Kola folgen in dem von Splendid Research durchgeführten Top 10 Ranking mit einigem Abstand auf den Plätzen zwei und drei.