Deutsche Weinkönigin beendet Amtszeit mit gemischten Gefühlen

| Industrie Industrie

Die Deutsche Weinkönigin Eva Lanzerath beendet ihre wegen der Corona-Pandemie ungewöhnliche Amtszeit mit gemischten Gefühlen. «Ich bin sehr traurig, dass mein Jahr endet und ich nicht wie meine Vorgängerinnen auf Großveranstaltungen den Wein oft repräsentieren konnte», sagte die 23-Jährige der Deutschen Presse-Agentur. Sie sei aber dankbar für die Zeit und die positiven Eindrücke und Begegnungen mit Weinliebhabern aus der ganzen Welt.

«Ich freue mich nun auf einen geregelten Tagesablauf und möchte wieder ins Studium einsteigen und den Wiederaufbau des vom Hochwasser geschädigten Ahrtals unterstützen - meiner Heimat», sagte Lanzerath.

Sie war im September 2020 zur 72. Deutschen Weinkönigin gewählt worden, konnte aber wegen der Pandemie weniger Termine wahrnehmen als ihre Vorgängerinnen. Im pfälzischen Neustadt an der Weinstraße wird am Freitag unter sechs Bewerberinnen ihre Nachfolgerin gewählt.

«Meiner Nachfolgerin wünsche ich ein schönes Jahr mit hoffentlich mehr Veranstaltungen», sagte Lanzerath. Das Wichtigste sei, sich nicht zu verstellen und natürlich zu bleiben.

Sie selbst setze nun an der Universität Koblenz ihr Studium zur Grundschullehrerin fort. «Daneben steht der Aufbau meiner Heimat im Vordergrund. Es ist mir ein besonderes Anliegen, meine Ahr wieder schön zu machen», sagte Lanzerath. Wein werde in ihrem Leben weiter eine große Rolle spielen. «Ich werde meine eigenen Weinberge im Nebenerwerb bewirtschaften und mit Freund und Familie weiter für den deutschen Wein stehen. Weinproben und Moderationen haben mir besonders viel Spaß gemacht. Sie werden Teil meines Lebens bleiben.» (dpa)


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

INTERGASTRA: Für die Großverpflegung ist Digitalisierung alternativlos

In der Großverpflegung muss schon aufgrund der enormen Portionsanzahl pro Tag äußerst präzise kalkuliert und vorausschauend geplant werden. Die neueste Technik wird im kommenden Jahr auf der INTERGASTRA vorgestellt.

„Falstaff Weinguide 2022“ präsentiert die Stars der deutschen Weinszene

Acht Wochen lang standen die insgesamt 4.500 Weine aus 550 deutschen Weingütern auf dem Prüfstand und wurden von Falstaff-Chefredakteur Ulrich Sautter und einem 15-köpfigen Team verkostet, bewertet und beschrieben.

Anzeige

Wie Sternekoch Tohru Nakamura der Corona-Krise mit Optimismus, Leidenschaft und TAC V+ Hochleistungsluftreinigern trotzt

Für Münchner Gourmets war das in der Münchner Altstadt gelegene Popup-Gourmetrestaurant Salon Rouge ein besonderes gastronomisches Highlight. Zum Schutz der Mitarbeiter und Gäste wurde im Salon Rouge erarbeitet. Dabei hat der Sternekoch vor allem in TAC V+ Hochleistungsluftreiniger von Trotec investiert.

Wenig Wein: Weltweite Weinproduktion deutlich unter Durchschnitt

In diesem Jahr wird eine extrem niedrige weltweite Weinproduktion erwartet, die voraussichtlich zum dritten Mal in Folge unter dem Durchschnitt liegt. Wie die Internationale Organisation für Rebe und Wein in Paris mitteilte, wird in der EU vor allem in Italien, Spanien und Frankreich mit niedrigen Mengen gerechnet

 

Beyond Meat: Nach schwachen Zahlen Absturz an der Börse

Der für seine veganen Burger bekannte US-Fleischersatzhersteller Beyond Meat hat Anleger mit einer schwachen Geschäftsprognose geschockt. Die Aktie stürzte am Mittwoch nachbörslich zeitweise um fast 20 Prozent ab.

ProWein 2022 wieder im Präsenzformat

Vom 27. bis 29. März 2022 ist es wieder soweit: Die Fachmesse ProWein findet in Düsseldorf wieder als Präsenzveranstaltung statt. Um die nötigen Abstandsregeln zu gewährleisten, wird die Fachmesse um drei auf insgesamt 13 Messehallen erweitert.

Nachhaltig und recyclingfähig: Knorr Professional mit neuen Verpackungen

Nach dem Relaunch von Knorr zu Knorr Professional, steigt das Unternehmen bei Verpacklungen schrittweise auf recyceltes Plastik um. Bis 2025 will Knorr Professional die Verwendung von Einwegplastik halbieren und zu 100 Prozent recycelte, wiederverwendbare oder kompostierbare Verpackungen einsetzen.

BrewDog plant Flagship in Londoner Waterloo Station

Die schottische Craft-Beer-Brauerei BrewDog werden im nächsten Sommer der South Bank in London neues Leben einhauchen – und zwar mit einer neuen Art von Veranstaltungsort. Dieser soll das Herzstück der erneuerten Waterloo Station in London bilden.

Großküchenausstatter Rational profitiert stark von Wiedereröffnung der Gastronomie

Beim Großküchenausstatter Rational ist die Auftragslage mit der Wiedereröffnung der Gastronomie so gut wie nie. Doch Rohstoffknappheit und Lieferengpässe machen auch der MDax-Firma aus Landsberg am Lech zu schaffen.

Schwarzwälder Schinkenhersteller wollen nicht dem Vegetariertrend nachlaufen

Die Schwarzwälder Schinkenhersteller wollen sich einem jüngeren Publikum öffnen, aber nicht dem Vegetariertrend nachlaufen. Einen fleischfreien Schwarzwälder Schinken werde es nicht geben, erklärte nun der Schutzverband.