Green Heroes: Salomon FoodWorld mit veganer Produktlinie

| Industrie Industrie

Esskultur und Ernährungsverständnis sind in einem nachhaltigen Wandel. Vegetarische und vegane Produkte werden immer beliebter. Auch Salomon FoodWorld bringt nun passende Innovationen auf den Markt und bietet ab sofort eine pflanzliche Variante der beliebtesten Produkte an: Homestyle Burger, Crunchy Chik’n Burger und Knusper Schnitzel bekommen je einen veganen Zwilling an die Seite. 

Essen ist längst mehr als Nahrungsaufnahme und Genuss. Essen ist Teil einer persönlichen Identifikation, Teil einer Überzeugung. Zudem hält die wichtigste Zielgruppe für den Außer-Haus-Verzehr – die Generation Y und Z – keine fixen Ernährungsgewohnheiten und -zeiten mehr ein. Flexibilität ist gefragt, bei gleichzeitig gestiegenem Anspruch. Heute gilt es also, sowohl Fleischliebhaber, als auch Flexitarier, Vegetarier und Veganer gleichermaßen anzusprechen. 

Die veganen Produktneuheiten 2021 wurden exklusiv für den Foodservice entwickelt und sind ausschließlich im Gastro-Großhandel erhältlich. 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Geringes Reisevolumen setzt Amex, Mastercard und Visa zu

Der eingeschränkte weltweite  Reiseverkehr macht den Kreditkartenriesen Amex, Mastercard und Visa zu schaffen. Da die Pandemie den Reiseverkehr lähmt, gehen viele lukrative Hotel- oder Flugbuchungen verloren, die sonst häufig mit Kreditkarten bezahlt werden.

Durstexpress-Mitarbeiter demonstrieren in Leipzig für Erhalt ihrer Jobs

Mitarbeiter des Getränkelieferanten Durstexpress haben am Donnerstag in Leipzig für den Erhalt ihrer Jobs demonstriert. Zu dem Protest am Getränkelager im Norden der Stadt hatte die Gewerkschaft NGG aufgerufen. Der Standort soll geschlossen werden.

Pepsi und Beyond Meat kooperieren

Der Getränke- und Lebensmittelriese Pepsico und der Fleischersatzspezialist Beyond Meat bündeln die Kräfte. Die US-Unternehmen kündigten ein Gemeinschaftsprojekt an, das pflanzenbasierte Drinks und Snacks entwickeln, herstellen und vermarkten soll.

Wahl der Fränkischen Weinkönigin wird erneut verschoben

Die Wahl der 65. Fränkischen Weinkönigin wird coronabedingt erneut um Monate verschoben. Eigentlich sollte die Entscheidung am 12. März fallen. Ziel sei es, die Wahl bis spätestens Ende Juni durchzuführen, so der Fränkische Weinbauverband.

Kind erstickt an Wurst: Herta in Frankreich wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht

Weil ein kleiner Junge an einem Würstchen erstickt ist, steht in Frankreich der Wurstwarenhersteller Herta wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht. Der Fall geht zurück auf den Sommer 2014. Für den Konzern wurde Freispruch beantragt.

Erneute Auszeichnung für das Flaschenspülsystem von Winterhalter: Catering Star 2020 Bronze

Die Catering- und GV-Branche hat erneut die besten Innovationen und Dienstleistungspartner des vergangenen Jahres gewählt. Mit dem Catering Star 2020 in Bronze ist das Flaschenspülsystem von Winterhalter um eine Auszeichnung reicher.

H-Hotels-Chef Alexander Fitz kauft Brauerei Allersheim

Der Hotelier Alexander Fitz übernimmt die Anteilsmehrheit an der Brauerei Allersheim. Damit geht schon die zweite Brauerei in die Hände des Geschäftsführers der H-Hotels. Bereits 2018 übernahm Fitz das Fürstliche Hofbrauhaus Arolsen.

Brauereien mit Verlusten in „historischen Dimensionen“

Verstärkt durch den seit Anfang November bestehenden erneuten Lockdown erreichen die Absatzverluste und Umsatzrückgänge der deutschen Brauereien für das Jahr 2020 historische Dimensionen. Eine Branchenumfrage des Brauer-Bundes zeigt die Auswirkungen der Corona-Pandemie.

Mehr Äpfel geerntet als im Vorjahr

Der Apfel ist das mit großem Abstand am meisten geerntete Baumobst in Deutschland. Im vergangenen Jahr lag die Menge an geernteten Äpfeln etwa drei Prozent über dem Vorjahreswert. Den größten Anteil an der Apfelernte hatten Baden-Württemberg und Niedersachsen.

Heimtextil und Ambiente: Messe Frankfurt sagt Frühjahrsmessen ab

Bereits im September 2020 hatte die Messe Frankfurt entschieden, dass im ersten Quartal 2021 keine Messen auf dem Frankfurter Messegelände stattfinden. Jetzt wurden auch die für April und Mai geplanten internationalen Präsenzmessen abgesagt.