Intergastra 2020: mehr Aussteller im IKA/Olympiajahr

| Industrie Industrie

Fünf Monate vor Beginn der Intergastra (15. - 19. Februar 2020) in Stuttgart, sind die 115.000 Quadratmeter Hallenfläche bereits weitgehend gebucht. „Die außerordentlich gute Auslastung zu diesem frühen Zeitpunkt spiegelt die positive Stimmung und erfreuliche Konjunkturlage der Branche wider“, erklärt Ulrich Kromer, Geschäftsführer der Messe Stuttgart. Kommendes Jahr rechnet die Messe mit rund 1.400 Ausstellern und über 100.000 Besuchern. „Die Intergastra erfreut sich einer noch stärkeren Nachfrage als bei der letzten Veranstaltung. Grund dafür sind unter anderem zahlreiche Neuaussteller sowie die IKA/Olympiade der Köche – die älteste internationale Kochkunstausstellung. Sie findet 2020 zum ersten Mal in Stuttgart und parallel zur Intergastra statt“, so Kromer. Im Olympiajahr treten unter dem Messemotto #dabeiseinistalles mehr als 2.000 professionelle Köche aus über 70 Ländern im fairen Wettstreit gegeneinander an und feilen mit Leidenschaft am perfekten Zusammenspiel von Zutaten, Zubereitung und der Speisen-Präsentation.

Fokus Hotel: Smarte Lösungen für die Hotels der Zukunft

Alles rund um die Hotelbranche erfahren Besucher im Ambiente der sechsten Ausgabe vom Themenpark Fokus Hotel in Halle 4. Neben Produktinnovationen und Lösungskonzepten für Hoteliers trumpft die sechste Ausgabe des Themenparks exklusiv mit dem Mock-up-Zimmer einer neuen Hotelmarke auf, die in Stuttgart ein Hotel eröffnet. Darüber hinaus erwarten die Besucher spannende Vorträge zu den neuesten Hoteltrends und Best-Practice-Beispielen.

Stuttgarter Coffee Summit – wichtigster Treffpunkt für die Kaffee-Branche

Vorträge, interaktive Workshops und Verkostungen – in Zusammenarbeit mit Coffee Consulate werden beim fünften Coffee Summit in der Alfred Kärcher Halle (Halle 8) und dem zweiten Coffee Symposium in dem Kongresszentrum West die aktuellen Entwicklungen der Branche erlebbar. Im internationalen Ambiente steht die umfassende Wertschöpfungskette von der Bohne bis in die Tasse im Fokus. Das Rösterdorf als bewährtes Highlight und die Cuptastings fördern darüber hinaus den Austausch zu neuesten Kaffee-Trends und runden das Konzept des Stuttgarter Coffee Summits ab.

Volle Fahrt voraus auf der Straße der eGastronomie

Mit dem Themenpark „Straße der eGastronomie“ an Eingang Ost besetzt die Intergastra erstmalig das Thema E-Mobilität und verknüpft es mit den Bedürfnissen der Hotellerie und Gastronomie. In Zusammenarbeit mit eltefa, der Fachmesse für Gebäudetechnik und Elektromobilität, liefert sie innovative Möglichkeiten für Hoteliers und Gastronomen, um mit einer intelligenten Infrastruktur sowie hochwertigen Ladestationen einen Mehrwert für ausgewählte Zielgruppen zu schaffen.

Die Trends von morgen auf der NewCome

Auf der Intergastra werden auch 2020 in zahlreichen Wettbewerben und Sonderschauen die Trends von morgen gesetzt – so auch auf der NewCome, der Sonderschau für Start-up-Gründer, Jungunternehmer und Innovatoren. Hier erfahren Besucher im L-Bank Forum (Halle 1) und Halle 7 kreative und neuartige Lösungen für ihr Gastronomie- oder Hotelleriebusiness.

Die DEHOGA-Bühne als Dreh- und Angelpunkt

Die DEHOGA-Bühne in Halle 7 ist während der Intergastra ein wichtiger Treffpunkt für die Fachwelt, denn hier präsentieren sich zahlreiche hochkarätige Stars der Branche: unter anderem Johann Lafer, Alexander Hermann, Roland Trettl und Cornelia Poletto. Darüber hinaus bietet der Branchenverband mit seinem Bühnenprogramm Vorträge zu aktuellen Fachthemen sowie spannende Diskussionsrunden, Shows und gute Unterhaltung. Jungunternehmer haben indes beim Intergastra Innovationspreis und beim Elevator Pitch – eine dreiminütige Konzeptpräsentation – auf der DEHOGA-Bühne und vor einer Fachjury die Chance, ihre Expertise und die Einmaligkeit ihrer Konzepte zu beweisen. Der Innovationspreis wird von der Intergastra, der Allgemeinen Hotel- und Gastronomie-Zeitung sowie der DEHOGA Baden-Württemberg für besonders zukunftsträchtige Branchenideen verliehen. Gewinnentscheidend sind wichtige Faktoren wie Innovationspotential, Wirtschaftlichkeit, Design, Funktionalität und Praxisbedeutung des Konzeptes. Beim Elevator Pitch, also dem „Fahrstuhlgespräch“, kommen weitere wichtige Faktoren zum Tragen: Die Geschäftsidee muss zum ersten Mal beim Elevator Pitch vorgestellt werden und das Unternehmen darf nicht länger als drei Jahre am Markt sein. Die Sieger treten anschließend in weiteren Wettbewerben gegeneinander an und der 1. Preis ist im Landesfinale mit 3.000 Euro dotiert. Der Couvert d’Or ist indes ein Wettbewerb, bei dem sich alles um den stilvoll gedeckten Tisch dreht – er wird vom Verband der Servicefachkräfte, Restaurant- und Hotelmeister (VSR) Sektion Stuttgart in Halle 7 veranstaltet.

Outdoor. Living. Ambiente

Nach der erfolgreichen Premiere in 2018 heißt es Runde zwei für die Sonderschau Outdoor. Living. Ambiente! Im Rahmen der Intergastra präsentieren Aussteller der R+T, Weltleitmesse für Rollladen, Tore und Sonnenschutz, im Rothauspark auf dem Messegelände ihre innovativen Sonnen- und Wetterschutzsysteme. Ob Markisen, Sonnenschirme oder Terrassendächer mit vielfältigem Zubehör – die Besucher können das Angebot unter realen Wetterbedingungen live testen und sich von den hochwertigen Produkten namhafter Hersteller überzeugen. Die Outdoor. Living. Ambiente zeigt, wie Außenflächen zu jeder Jahreszeit und bei allen Wetterlagen komfortabel genutzt werden können.

IKA/Olympiade der Köche

Vom 14. - 19. Februar 2020 findet erstmals parallel zur Intergastra die IKA/Olympiade der Köche auf der Messe Stuttgart statt. Die älteste und größte Kochkunstausstellung der Welt wird vom Verband der Köche Deutschlands e. V. ausgerichtet und setzt seit 100 Jahren kulinarische Trends. Intergastra-Besucher haben in den Hallen C1 und C2 die Möglichkeit, den internationalen Köche-Teams beim Live-Kochen über die Schulter zu schauen, sie beim Zubereiten der rund 8.000 internationalen Menüs anzufeuern und diese hochwertigen Gerichte aus aller Welt selbst zu kosten.

Zurück

Vielleicht auch interessant

Manuela Schwesig zu Besuch bei Block Menü

Vergangenen Samstag besuchte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig Block Menü in Zarrentin. Das Unternehmen beliefert neben Block House und Jim Block rund 1.300 externe Gastronomie- und Hotelbetriebe sowie den Lebensmitteleinzelhandel.

Weinlese beginnt wieder sehr früh

Die Trauben von Solaris oder Ortega sind schon reif: Mit Beginn der neuen Woche kommen die ersten Beeren in die Kelter, damit Federweißer daraus wird. Der frühe Lesebeginn begünstigt deutschen Federweißen im Wettbewerb mit Südeuropa.

Ranking: Budweiser ist wertvollste Biermarke der Welt

Die US-amerikanische Biermarke Budweiser ist die wertvollste weltweit, vor Heineken aus den Niederlanden und dem belgischen Stella Artois. Laut BrandZ Top 100 Most Valuable Global Brands 2020 wird Budweisers Markenwert mit 14,7 Milliarden US-Dollar bemessen.

Meiningers Deutscher Sektpreis 2020: Die besten deutschen Sekte

Die besten deutschen Sekte wurden in dieser Woche im Rahmen einer virtuellen Preisverleihung ausgezeichnet. Insgesamt konnten 327 deutsche Sekte aus traditioneller Flaschengärung die Jury beim 6. Meiningers Deutscher Sektpreis 2020 überzeugen.

Durststrecke für Schnaps- und Bierkonzern Diageo

Der Schnaps- und Bierkonzern Diageo hat die Corona-Krise deutlich bei Verkauf und Gewinn zu spüren bekommen. Der Umsatz sank im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende Juni) um knapp 9 Prozent auf 11,8 Milliarden Pfund (13,1 Mrd Euro), wie das Unternehmen mitteilte.

Russischer Wein - Wodka-Nation strebt mit Rebensäften auf Weltmarkt

Die Wodka-Nation Russland will nicht mehr nur für harte Sachen stehen. Das Riesenreich nimmt den weltweiten Weinmarkt ins Visier. Russischer Wein ist jetzt erstmals per Gesetz definiert. In Deutschland gibt es schon die ersten Flaschen.

Corona-Krise verpasst Metro deutlichen Dämpfer

Die Auswirkungen der Corona-Krise haben den Geschäften des Handelskonzerns Metro einen starken Dämpfer verpasst. Der Umsatz gab im dritten Quartal flächenbereinigt deutlich um 17,5 Prozent auf rund 5,57 Milliarden Euro nach, wie der MDax-Konzern am Montagabend mitteilte.

Wachsendes Interesse an alkoholfreiem Wein

Alkoholfreier Wein hat im Hochsommer seine Vorteile - ist bislang aber wenig bekannt. Eine Befragung ergab, dass nur 15 Prozent alkoholfreien Weißwein kennen, wie das Deutsche Weininstitut (DWI) am Montag in Bodenheim bei Mainz mitteilte.

Bio boomt auch in der Corona-Krise

Bio boomt - besonders in der Corona-Pandemie. Zahlen der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) zufolge stieg die Nachfrage nach Lebensmitteln aus ökologischer Erzeugung in den ersten drei Monaten der Corona-Krise deutlich stärker als die Umsätze im Lebensmittelhandel insgesamt.

ZDF mit "Dr. Oetker-Report"

Was im Jahr 1891 mit Backpulver im Kleinen begann, ist heute ein Lebensmittelkonzern: Dr. Oetker. Wird das Unternehmen seiner Verantwortung gerecht? Sind seine Produkte wirklich gesund und nachhaltig? Das ZDF klärt diese Fragen am 4. August.