Metro-Übernahmepläne «höchstwahrscheinlich» gescheitert

| Industrie Industrie

Von Erich Reimann, dpa

Aufatmen bei der Metro: Der Versuch des tschechischen Milliardärs Daniel Kretinsky, den Düsseldorfer Handelskonzern zu übernehmen, ist wohl gescheitert. Kretinskys Investmentfirma EPGC teilte am Donnerstag auf ihrer Internetseite mit, sie gehe nach den jüngsten Informationen über die Anzahl der eingereichten Aktien davon aus, «dass das freiwillige öffentliche Übernahmeangebot für die Metro AG höchstwahrscheinlich nicht erfolgreich sein wird». Die Mindestannahmeschwelle von 67,5 Prozent sei wohl nicht erreicht worden.

Der Milliardär, zu dessen Wirtschaftsimperium der tschechische Energie- und Industriekonzern EPH und damit auch der deutsche Braunkohleförderer Mibrag gehören, hatte den Metro-Aktionären im Juli einen Preis von 16 Euro je Stammaktie und 13,80 Euro je Vorzugsaktie geboten. Er bewertete den Handelskonzern mit seinen über rund 770 Großmärkten demnach mit rund 5,8 Milliarden Euro.

Bereits in den vergangenen Tagen hatten sich die Signale gehäuft, dass Kretinsky mit seinem Angebot scheitern könnte. Sowohl die Metro-Konzernspitze als auch die Metro-Großaktionäre, die Meridian-Stiftung der Duisburger Händlerfamilie Schmidt-Ruthenbeck und die Beisheim-Gruppe, wiesen seine Offerte als zu niedrig zurück.

Kretinsky betonte, angesichts dieser Bewertung seines Angebots müsse das Metro-Management sich nun selbst übertreffen und zeigen, dass es tatsächlich einen deutlich höheren Aktienkurs erreichen könne. «Wir haben einen klaren Maßstab gesetzt für das Metro-Management.» Gleichzeitig verteidigte er seine Offerte.

Seine Zukunftspläne bezüglich des Handelsriesen ließ der Manager offen. «Wir stehen jetzt am Nullpunkt», sagte Kretinsky. Die Metro sei ein großartiges Unternehmen. «Aber es muss viel getan werden, um die Leistungsfähigkeit zu verbessern.» Er plane gegenwärtig nicht, weitere Metro-Aktien zu kaufen, sondern werde erst einmal das bisherige 17,5-prozentige Aktienpaket behalten und abwarten, wie sich die Dinge entwickeln. Wichtig sei hier vor allem, welcher Preis beim geplanten Verkauf des China-Geschäfts erzielt werden könne.

In der Metro-Führung dürfte deshalb die Erleichterung über das Scheitern des Übernahmeversuchs nur von kurzer Dauer sein. Die Metro-Spitze muss nun beweisen, dass die eigenen Zukunftspläne funktionieren und dass die Metro tatsächlich mehr wert ist, als Kretinsky geboten hat. Angesichts der durchwachsenen Entwicklung bei dem Handelskonzern in den vergangenen Jahren ist das durchaus nicht selbstverständlich.

Doch könnte der bereits in die Wege geleitete Verkauf der seit langem schwächelnden Supermarktkette Real und des China-Geschäfts Metro-Chef Olaf Koch Rückenwind geben. Denn dadurch bekommt Metro nicht nur etwas mehr finanziellen Spielraum. Der Konzern wird auch wieder zu einem reinen Großhändler, der sich voll auf das Geschäft mit Gastronomiebetreibern und kleinen Händlern konzentrieren kann.

Hoffnungen setzt Metro aktuell vor allem auf das schnell wachsende Belieferungsgeschäft, das den Kunden den Weg in die Großmärkte erspart - und auf die Digitalisierung. Hier will sich Metro für Gastronomiebetreiber und kleine Händler unentbehrlich machen - nicht zuletzt mit Software, die Kunden das Leben erleichtert.

So hilft der Handelsriese inzwischen Restaurant- und Gaststättenbetreibern dabei, Online-Tischreservierungen anzubieten. Außerdem stellt er Gastronomen Software zur Verfügung, die hilft, die Preise der angebotenen Gerichte und Drinks profitabel zu kalkulieren und die Leistungen der Kellner zu kontrollieren. All das soll die Kunden enger an Metro binden - so die Hoffnung.

Sollte der Versuch, Metro wieder nachhaltig in die Erfolgsspur zu bringen, allerdings scheitern, könnte Kretinsky irgendwann einen zweiten Versuch zur Übernahme der Macht starten. Und dann mit seinem Angebot vielleicht auf mehr Gegenliebe bei anderen Aktionären stoßen.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Badische Winzer starten Ernte für neuen Wein

Rund einen Monat vor dem kalendarischen Herbstanfang hat in Baden die Weinlese begonnen. In Weinbergen des Anbaugebiets Zeller Abtsberg in Offenburg (Ortenaukreis) wurden am Mittwoch rund 2.500 Kilogramm der frühen Rebsorte Findling geerntet.

Handelsketten wollen Kennzeichnung von Nährwerten bei Eigenmarken testen

Deutschlands größter Lebensmittelhändler Edeka und die Discounter-Kette Netto wollen den Verbrauchern einen Vorgeschmack auf die künftige Nährwertkennzeichnung geben. In einem Testlauf werden sie ab Ende August jeweils 16 Eigenmarkenartikel mit Nährwert-Logos versehen.

Craft-Brauer-Festival im September in Bayreuth

Die Craft-Bier-Experten von Maisel & Friends laden am 6. und 7. September in die Maisel's Bier-Erlebnis-Welt in Bayreuth zum „4. Craft Brauer Festival“ ein. Mehr als ein Dutzend internationaler Brauereien präsentieren ihre Kreationen.

Auftakt der Weinlese: Gute Erträge erwartet

An Pfälzer Rebstöcken werden die ersten Trauben des Jahres gelesen - für den Federweißer. Noch ist offen, wie der Jahrgang insgesamt ausfallen wird. Doch die Fachleute sind optimistisch.

Rundes Jubiläum: 100 Jahre Anuga

Im Jahr 2019 feiert die Anuga, der weltweit wichtigste Branchentreff der Lebensmittel- und Getränkeindustrie sein 100-jähriges Jubiläum. Hierzu gibt nun die neue Webseite „100 Jahre Anuga“ Einblicke in die wichtigsten Meilensteine der Messe mit historischen Bildern, Filmmaterial und Impressionen.

Elf Trend-Food-Themen zur Anuga 2019

Vom 5. bis 9. Oktober 2019 findet in Köln die Lebensmittel- und Getränkemesse Anuga statt. 7.400 Aussteller aus 100 Ländern haben sich angemeldet und beschäftigen sich auch mit Food-Themen, die Trend werden könnten oder bereits eine Rolle spielen - ob vegetarisch und vegan, gluten- und laktosefrei, Halal oder Kosher, Superfoods oder ready-to-go-Produkte.

Verfahren um Kaffee-Preisabsprachen muss neu aufgerollt werden

Von wegen kalter Kaffee: Über Jahre verständigten sich Röster und Händler über den Verkaufspreis vor allem von Filterkaffee, so das Bundeskartellamt. Im Fall der Drogerie Rossmann muss ein Gericht jetzt neu über das verhängte Millionenbußgeld verhandeln.

Bestes alkoholfreies Weißbier der Welt:  Brauerei Gebr. Maisel erfolgreich bei World Beer Award

Die Brauerei Gebr. Maisel aus Bayreuth braut das beste alkoholfreie Weißbier der Welt. Nachdem die Familienbrauerei bereits im vergangenen Jahr die höchste Auszeichnung bei den World Beer Awards nach Bayern holen konnte, wurde ihre Maisel’s Weisse Alkholfrei nun erneut ausgezeichnet.

Schwedisches Start-up stellt Fahrräder aus alten Kaffeekapseln her

Ein Start-up aus Stockholm stellt Fahrräder aus recycelten Kaffeekapseln her. In Zusammenarbeit mit einem Kapselhersteller verarbeitet das schwedische Unternehmen Vélosophy das Aluminium aus den Kapseln zu dem Alu-Rahmen der Räder. Am Holzkorb befinden sich zwei Halterungen für Kaffeebecher

Die Weinlese hat begonnen

Eine Woche später als vor einem Jahr hat am Dienstag die Weinlese begonnen. Ein Winzer in der rheinhessischen Ortschaft Lörzweiler bei Mainz brachte am Dienstag die ersten Trauben in die Kelter, wie das Deutsche Weininstitut in Bodenheim mitteilte. Im Laufe der Woche wollen weitere Winzer folgen.

Bitburger Brauerei ab 2020 mit glutenfreiem Bier

Die Bitburger Brauerei will 2020 ein glutenfreies Bier auf den Markt bringen. Das Bier sei über die vergangenen zwei Jahre in der Versuchsbrauerei in Bitburg in der Eifel entwickelt worden und seit Mitte Juli in Deutschland regional im Test.

Aale und Brassen mitunter dioxinbelastet 

Aale und Brassen sind beliebte Speisefische. Doch das Verbraucherschutzministerium rät wegen erhöhter Schadstoffwerte zur Vorsicht. Für Berufsfischer gibt es dagegen keine Einschränkungen.

Deutsche greifen öfter zum alkoholfreien Bier

In der Biernation Deutschland wird Alkoholfreies immer beliebter. Der entsprechende Marktanteil beim Absatz von Bier und Biermixgetränken stieg im vergangenen Jahr auf 6,5 Prozent. So ist alkoholfreies Bier mehr und mehr ein Erfrischungsgetränk - eine Art herber Ersatz für Limo oder Schorle.

Feinschmecker prämiert die besten Metzger

Wo gibt es die besten Steaks, Würste und Schinken? Bei den 500 besten Metzgern Deutschlands, die der Feinschmecker​​​​​​​ in seiner September-Ausgabe vorstellt. In jedem Bundesland wurde zudem ein Landessieger gekürt. Eindeutig ist dabei die Tendenz zum Tierwohl. Fast alle kaufen die Tiere bei Bauern aus der Nachbarschaft.

Rekord-Weinernte nach Rekordsommer 2018

Der heiße und trockene Sommer 2018 hat den deutschen Winzern zu einer außergewöhnlichen Weinernte verholfen. Insgesamt produzierten sie mit 1,03 Milliarden Litern Wein und Most die größte Jahresmenge seit 1999.

Alles Bio oder was? - Umstrittener Hype um Hanfprodukte

Hanfkaugummi, Hanfmüsli, Hanfdrops, Hanföl - Cannabis-Produkte sind in und gelten als Bio und gesund. Ein Hype mit Nebenwirkungen? Lebensmittelforscher und Behörden sehen das nicht ganz so entspannt.

Blick in die Weinkeller: Gäste erkunden 50 Güter an Saale und Unstrut

Hölzerne Fässer und vollmundige Weißburgunder: Am Wochenende haben etliche Gäste die «Tage der offenen Weinkeller und Weinberge» für ein Gespräch mit Weinkennern genutzt. Wann beginnt wohl die Lese?

Winzer im Klimawandel: Die Wiederentdeckung der Höhe

Für manche Weine wird es in Deutschland allmählich zu heiß. Deshalb zieht es Winzer immer mehr auch in höhere Lagen oder schattige Seitentäler. Dabei werden alte Weinberge wiederentdeckt.

Bundesweit Sonnenbrand-Schäden bei Trauben nach Hitze

Die jüngste Rekord-Hitze hat in deutschen Weinregionen stellenweise an Trauben Schäden durch Sonnenbrand verursacht. «Bei Temperaturen um die 40 Grad war es dann irgendwann einfach zu viel des Guten», sagte der Sprecher des Deutschen Weininstituts.

AHGZ-Mutter schluckt „Gastronomie & Hotellerie“ und „GV-kompakt“

Die AHGZ-Mutter dfv Mediengruppe hat ihr Portfolio vergrößert und verkleinert damit den Markt der Fachmedien in Deutschland: Das Unternehmen hat sich die Titel- und Nutzungsrechte von „Gastronomie & Hotellerie“ und „GV-kompakt“ gekauft. Die Titel werden nicht eigenständig weitergeführt, sondern in "bestehende dfv-Titel integriert".

Viren-Gefahr: Tiefkühlbeeren vor dem Verzehr erhitzen

Beeren schmecken im Dessert, auf Kuchen oder auch als Snack zwischendurch. Sie können allerdings Krankheitserreger oder Rückstände von Pflanzenschutzmitteln enthalten, warnt das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL). Gerade bei tiefgefrorenen Beeren sei vorsichtig geboten.

Melitta wird offizieller Kaffee-Partner von Borussia Dortmund

Die Melitta Group und Borussia Dortmund haben eine Partnerschaft vereinbart. Ab der Saison 2019/20 wird Melitta offizieller Kaffee-Partner vom BVB. Die exklusive Partnerschaft ist auf drei Jahre angelegt und gilt für die DACH-Region.

Ermittlungen gegen Weinkellerei - Branche spricht von Einzelfall

Die jüngsten Ermittlungen gegen eine rheinhessische Kellerei wegen Betrugsverdachts sind aus Sicht der Branche ein Einzelfall. «Es zeigt, dass das Kontrollsystem funktioniert», sagte am Mittwoch der Sprecher des Deutschen Weininstituts, Ernst Büscher.

Deutscher Sektpreis 2019: Die Gewinner

Knapp vier Liter Sekt trinkt der Deutsche jedes Jahr im Schnitt. Damit ist Deutschland der größte Markt der Welt für Schaumweine. Meiningers Deutscher Sektpreis 2019 hat jetzt die besten Tropfen ausgezeichnet.

Millionen Liter Wein wegen Ermittlungen um verschnittenem Rebensaft gesperrt

Im Zusammenhang mit Ermittlungen wegen möglicherweise nicht rechtmäßig hergestelltem und vermarktetem Wein, ist eine beträchtliche Menge an Rebensaft behördlich gesperrt worden. Betroffen seien rund sechs Millionen Liter aus dem Lager der rheinhessischen Kellerei sowie einige hunderttausend schon an Kunden gelieferte Liter.

Lebensmittelüberwacher testen Smoothies und finden Rückstände

Bei Tests von pürierten Obst- und Gemüsegetränken, Smoothies genannt, sind in 29 Prozent der 19 Proben Rückstände von Pflanzenschutzmitteln festgestellt worden. In einer Probe seien Rückstände von gleich sechs Mitteln gegen Pilzbefall gefunden worden.

Hype um Beyond Meat hält an - Umsatzplus von 287 Prozent

Die Euphorie um vegane Burger von Beyond Meat hält an - der Umsatz der Firma explodierte zuletzt regelrecht. Doch der Boom wirft auch Fragen auf - zum Beispiel: Sind Fleischersatz-Produkte gesünder? Nicht alle finden hochverarbeitete Nahrung aus dem Labor verlockend.

800 Aromen pro Bohne - Wie regionale Röstereien den Markt aufmischen

Schwarz, heiß, bitter, macht wach - ist das Geheimnis guten Kaffees wirklich so einfach? Kleine Röstereien mit einem differenzierteren Blick auf des Deutschen liebstes Getränk erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Und treiben dabei auch die Großen im Markt vor sich her.

Trump droht mit Strafzöllen: Wird französischer Wein zum Bauernopfer?

Die Franzosen sind stolz auf ihre guten Weine. Auch für die Wirtschaft ist der Weinexport wichtig. Dem droht nun US-Präsident Trump einen Strich durch die Rechnung zu machen. Und sogar zur Qualität des französischen Weins hat er eine Meinung.

Rügener Insel-Brauerei: Jedes zweite Bier ist alkoholfrei

Die junge Rügener Insel-Brauerei hat in diesem Sommer erstmals alkoholfreie Biere im Sortiment. Die Nachfrage sei so groß, dass ihr Anteil bereits die Hälfte der Produktion ausmache.

Nestlé bleibt etwas hinter Erwartungen zurück

Der Schweizer Lebensmittelkonzern Nestlé hat die Umsatzerwartungen im ersten Halbjahr leicht verfehlt, die Jahresziele aber bestätigt. Von Januar bis Juni legten die Erlöse im Vergleich zum Vorjahreszeitraum aus eigener Kraft um 3,6 Prozent zu.

Schnapshersteller Diageo legt zu - gute Geschäfte in Asien

Der weltgrößte Schnapsbrenner Diageo hat im vergangenen Geschäftsjahr vor allem von guten Geschäften in Asien profitiert. Aber auch in den meisten anderen Regionen konnten die Briten zulegen.

Beck's-Brauer AB Inbev macht gute Geschäfte

Der weltgrößte Bierbrauer AB Inbev hat nach einem starken Jahresstart auch im zweiten Quartal gute Geschäfte gemacht und ist weiter gewachsen. Der Umsatz sei um 6,2 Prozent auf knapp 14 Milliarden US-Dollar (12,6 Mrd Euro) gestiegen, teilte der Konzern mit.

Auf der Suche nach dem besten Bier-Sommelier der Welt

Im September findet die Weltmeisterschaft der Sommeliers für Bier in Rimini statt. Bei dem von der Doemens Akademie veranstalteten Wettbewerb werden 80 Biersommeliers aus 18 Nationen antreten. Darunter sind 15 deutsche Teilnehmer.

Berlin ist Hochburg der Döner-Produzenten

Es ist schöner mit Döner: In Berlin gibt es nach Einschätzung des Landesamts für Gesundheit und Soziales mehr Döner-Produzenten als in jeder anderen deutschen Stadt. Berliner Produzenten exportieren die Spieße auch tonnenweise in die Türkei.

„Nachts im Museum“ mit Villeroy & Boch - Individuelle Projektlösungen im Erlebnishotel „Krønasår“

„Krønasår – The Museum-Hotel“: So heißt das neue Erlebnishotel im Europa-Park in Rust. Villeroy & Boch lieferte als keramischer Komplettanbieter sowohl Sanitärkeramik als auch individuell designtes Geschirr für den Gastronomie-Bereich.

Metro empfiehlt Aktionären Ablehnung des Übernahmeangebots

Der Handelskonzern Metro lehnt die Übernahmeofferte des tschechischen Milliardärs Daniel Kretinsky ab. Allerdings ließen sich Vorstand und Aufsichtsrat in der am Mittwoch veröffentlichten Stellungnahme ein Hintertürchen offen.

Warnung vor Salmonellen in Schafskäse

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit warnt in mehreren deutschen Bundesländern vor Salmonellen in einem Schafskäse aus Frankreich. Betroffen seien die Käsesorten Brebis Du Lochois Petit Cendre, Brebis Du Lochois Petit Blanc und Brossauthym.

ADA International: Bio-Kosmetik aus der Bio-Tube

ADA International nutzt erstmals für die Reederei Hapag Lloyd Cruises die PICEATM wood tube für eine personalisierte Kosmetiklinie. Die Tube, die aus 95 Prozent nachwachsenden Rohstoffen besteht, wurde 2019 vom Hotelverband als Produktinnovation vorgeschlagen.

Coca-Cola steigert Gewinn und Umsatz deutlich

Der US-Getränkeriese Coca-Cola hat im zweiten Quartal, dank hoher Nachfrage nach weniger zuckerhaltigen Soft-Drinks, starke Geschäftszuwächse verbucht. Verglichen mit dem Vorjahreswert stieg der Gewinn um 13 Prozent, wie der Pepsi-Rivale mitteilte.

Von wegen gute Alternative: Viele Bambusbecher geben Schadstoffe ab

Die Stiftung Warentest fällt ein hartes Urteil über Bambusbecher: Nur einer der Mehrwegbecher für Kaffee und Tee hält halbwegs, was er verspricht. Bei den anderen gehen Schadstoffe auf den Kaffee über und sie werben mit falschen Öko-Versprechen.

Pentagast und METRO kooperieren

Pentagast, Deutschlands größter Zusammenschluss von 24 Gastronomie- und Großküchenausstattern, und der Großhändler METRO Deutschland, starten ab September eine Kooperation. Ziel dieser Partnerschaft ist es, Gastronomen maßgeschneiderte Lösungen aus einer Hand anzubieten.

550 Betriebe: allinvos mit Rekordwachstum

allinvos startet durch: Im Jahr 2019 zählt das Unternehmen über 550 Betriebe und hat seinen Kundenstamm im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt. Heute nutzen über 1.600 Nutzer in acht Ländern die Leistungen des Anbieters für Online-Kreditorenmanagement.

Franke Gruppe kauft sich in Italien ein

Die Schweizer Franke Gruppe hat eine Mehrheitsbeteiligung an Dalla Corte S.R.L erworben. Das italienische Unternehmen aus Mailand (Baranzate) produziert Siebträger-Espressomaschinen im Premiumsegment für den privaten und professionellen Bereich.

AB Inbev verkauft Australien-Geschäft

AB Inbev verkauft das eigene Australien-Geschäft für rund 11,3 Milliarden Dollar an den japanischen Brauereikonzern Asahi. Über die Bühne gehen soll das Ganze bereits im ersten Quartal des nächsten Jahres. Bei den Anlegern kam die Nachricht gut an: Der Aktienkurs kletterte um mehr als fünf Prozent. 

Rebsaft verschnitten?: Möglicher Weinskandal in Rheinhessen

Die deutsche Weinwirtschaft steht möglicherweise vor einem großen Betrugsskandal: Die Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach ermittelt gegen acht Beschuldigte aus Rheinhessen. Sie sollen unter anderem konventionellen Wein als Biowein verkauft haben.

Vom Löschpapier zum Weltkonzern: Melitta feiert 111. Geburtstag

Vor 111 Jahren revolutionierte eine einfache, aber geniale Idee den Genuss von Kaffee: Weil sich Melitta Bentz am bitteren Geschmack ihres Kaffees störte, durchlöcherte sie eine Blechdose, legte darauf das Löschpapier aus dem Schulheft ihres Sohnes und ließ den Kaffee durchlaufen. Der weltweit erste Kaffeefilter war geboren.

16. Meiningers International Spirits Award 2019: Boar Gin ist Gin des Jahres

Die Kategorie Gin war beim 16. Meiningers International Spirits Award (ISW) in diesem Jahr die am stärksten vertretene Spirituose. Damit bleibt das Trendgetränk auch 2019 ganz oben im Ranking. Bester Vertreter der Kategorie und damit Gin des Jahres 2019 wurde der Boar Gin der Familienbrennerei Boar Distillery.

Lekkerland startet Foodservice-Akademie

Mit einem neuen Schulungs- und Entwicklungszentrum will Lekkerland seinen Kunden helfen, von der wachsenden Nachfrage nach verzehrfertigen, frischen Snacks in der Unterwegsversorgung zu profitieren. Eine neue Akademie bietet Praxistrainings an.

Warsteiner verkauft mehr Bier - in Deutschland

Die Warsteiner Brauerei kann ihre positive Geschäftsentwicklung fortsetzen und blickt auf ein erfolgreiches erstes Halbjahr 2019 zurück. Insgesamt können die Warsteiner Biere ihren Absatz im Inland von Januar bis Juni um 3,1 Prozent steigern. Das Auslandsgeschäft ging um 8,1 Prozent zurück.

Metro bringt die Beyond Sausage nach Europa 

Seit kurzem ist die Beyond Sausage in allen deutschen Metro und Metro Gastro Großmärkten dauerhaft verfügbar. Die pflanzenbasierte Bratwurst wird zunächst im 10er und 50er Pack angeboten. Metro Deutschland ist der erste Großhändler in Europa, der die neuen Würstchen des Herstellers Beyond Meat im Angebot hat. 

Verband zu Warentest Untersuchung: „Naturprodukt Mineralwasser darf Keime enthalten“

„Mineralwasser ist ein Naturprodukt und darf wie andere Lebensmittel des allgemeinen Verzehrs auch Keime enthalten“, dies stellt der Verband Deutscher Mineralbrunnen (VDM) anlässlich der jüngsten Veröffentlichung von Stiftung Warentest zu Mineralwasser klar. Bei einem Test von stillen Mineralwässern war nicht einmal jedes zweite natürliche Wasser ohne Kohlensäure gut.

2020 findet die Sonderschau Newcome wieder auf der Intergastra statt  

Vom 15. bis 19. Februar 2020 nutzen Start-up-Gründer und Jungunternehmer aus dem Gastro- sowie Hotelbereich wieder die Newcome, um ihr Geschäftsmodell der Fachwelt zu präsentieren. Die Sonderschau findet regelmäßig im Rahmen der Intergastra statt und bietet dazu die entsprechende Plattform.

Verbraucherzentrale Hamburg kritisiert Nestlé für mangelnde Reduktion bei Zucker und Fett

Die Verbraucherzentrale Hamburg hat sich 24 Nestlé-Produkte genauer angeschaut und einen Alt/Neu-Vergleich gemacht. Das Ergebnis: Bei der Reduktion von Zucker und Fett hat das Unternehmen offenbar zu viel versprochen. Lediglich beim Salz gab es Fortschritte. Bei vielen Produkten spielte das jedoch keine wichtige Rolle.

Metro-Übernahmepläne: Vorstand bewertet Angebot als zu niedrig

Metro hat von der Holding EP Global Commerce ein Übernahmeangebot erhalten. Wie Metro am Sonntag mitteilte, werde der Konzern dieses unaufgeforderte Angebot umfassend bewerten, sobald die vollständige Angebotsunterlage vorliegt. Der Vorstand ist jedoch überzeugt, dass das Angebot das Unternehmen erheblich unterbewertet.

Christoph Neumeister ist Falstaff-"Winzer des Jahres" in Österreich

Der Winzer Christoph Neumeister aus dem steirischen Vulkanland wurde bei der Falstaff-Weißweingala vor mehr als 1.000 Gästen in der Wiener Hofburg ausgezeichnet. Das Weingut Georg Frischengruber gewinnt den Falstaff Grüner Veltliner Grand Prix 2019.

Analyse einer Grillnation: Krombacher präsentiert Deutschlands Grilltypen

Wer grillt da eigentlich im Sommer in Deutschland? Krombacher wollte es wissen und hat eine Umfrage bei YouGov in Auftrag gegeben. Bundesweit wurden über 2.000 Personen nach ihren Grillgewohnheiten befragt. Das Ergebnis ist Deutschlands erster großer Grilltypen-Test.

Teezahlen 2018: Teekonsum eingependelt auf hohem Niveau

Noch nie wurde in Deutschland eine längere Trocken- und Hitzeperiode verzeichnet als im Sommer 2018. Dennoch blickt Deutschlands Tee-Branche positiv auf das vergangene Tee-Jahr 2018 zurück. 5,2 Prozent des Tees gehen in Gastronomie und an Großverbraucher.

Coca-Cola und und Costa Coffee bringen neuen Fertigkaffee auf den Markt

Im vergangenen Jahr übernahm Coca-Cola das Unternehmen Costa Coffee, nun kommt in Großbritannien das erste gemeinsame Produkt auf den Markt. Der Fertigkaffee in der Dose soll 30 Prozent weniger Zucker enthalten als vergleichbare Produkte. Nach Großbritannien sollen Polen und China folgen.

Prominente SoKo mit Dietmar Bär und Günther Jauch kürt Festivalweine für „Tatort Eifel“

Eine Jury aus Tatort-Schauspielern, Krimi-Autoren, Kriminalisten und Weinfachleuten hat drei Moselweine für das Krimifestival Tatort Eifel ausgesucht. Die „Sonderkommission“ um Tatort-Darsteller Dietmar Bär sowie Fernsehmoderator Günther Jauch stellte drei Weine vor, die beim Festival ausgeschenkt werden.

Oetker legt mit Getränken zu, Radeberger-Gruppe wächst um vier Prozent

Wie die Oetker-Gruppe bekannt gab, konnte die Radeberger-Gruppe den Getränkeabsatz und die Umsatzerlöse im Geschäftsjahr 2018 konsolidiert um vier Prozent steigern. Auch mit Sekt, Wein, Spirituosen und alkoholfreien Getränken machten die Bielefelder gute Geschäfte.

Höchste Ehrung der Brauwirtschaft: Zwölf Brauereien mit Bundesehrenpreis ausgezeichnet

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat zwölf Brauereien mit dem Bundesehrenpreis, der höchsten Auszeichnung der deutschen Brauwirtschaft, ausgezeichnet. Die Preisträger hatten bei der Qualitätsprüfung für Bier der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) zuvor die besten Gesamtergebnisse erzielt.

Streit mit Monster: Coca-Cola könnte neuen Energy-Drink wieder vom Markt nehmen müssen

Der Energy-Drink-Hersteller Monster Beverage kämpft dafür, dass Coca-Cola seinen neuen Energy-Drink wieder vom Markt nimmt. „Der Anspruch von Coca-Cola, dieses Produkt weiterhin zu verkaufen, wird vom Ergebnis des Schiedsgerichts abhängen", sagte Monster Beverage dem Berliner „Tagesspiegel“.

Geflügelwirtschaft startet Kampagne für Kennzeichnung in Restaurants

In der vergangenen Woche fiel der Startschuss für eine Initiative der deutschen Geflügelwirtschaft für eine Kennzeichnung von Geflügel in der Gastronomie: "Der Klüger fragt nach" heißt es ab sofort in Videos auf YouTube und Facebook, auf Online-Werbebannern, Plakaten und Postkarten.

Weinexport startet positiv ins Jahr 2019

Die Exporte deutscher Weine haben sich im ersten Quartal positiv entwickelt. Wie das Deutsche Weininstitut mitteilte, stieg der Wert der ausgeführten Weine im Vergleich zum Vorjahresquartal um drei Prozent auf 67 Millionen Euro und die Menge um ein Prozent auf 230.000 Hektoliter.

Beyond Meat: Vegane Würstchen im Angebot 

Die fleischfreien Buletten von Beyond Meat sind nicht nur in den USA ein echter Hit. Während es bei den Pattys immer noch zu Engpässen kommt, bereitet das Unternehmen aber schon den nächsten Produktstart in Europa vor: Die Beyond Sausage soll pünktlich zur Grillsaison auch in Deutschland auf den Markt kommen

Gouda ist der Lieblingskäse der Deutschen

Trinkmilch, Käse & Co.: Eine aktuelle Umfrage von Kantar Emnid zeigt, dass für 93 % der Deutschen Milchprodukte zu ihrer Ernährung gehören. Gouda ist der Lieblingskäse der Deutschen.

Ruinart Sommelier Challenge 2019: Julian Schweighart aus dem The Fontenay gewinnt

Julian Schweighart aus dem Sternerestaurant Lakeside im Luxushotel The Fontenay in Hamburg hat die diesjährige Ausgabe der Champagne Ruinart Sommelier Challenge gewonnen. Der Wettbewerb fördert aufstrebende Nachwuchs-Sommeliers.

Rewe übernimmt Lekkerland

Die Rewe-Gruppe will den Fachgroßhändler Lekkerland komplett übernehmen. Die Unterwegsversorgung und der Außerhaus-Verzehr gehöre zu den Bereichen mit den größten Wachstumschancen im Lebensmittelhandel. Lekkerland beliefert Kioske, Bäckereien, Schnellrestaurants und Tankstellenshops.

Interaktive Online-Reportage erzählt die "Geschichte vom Mineralwasser"

Ab sofort können Verbraucher und Medien, die sich für Mineralwasser interessieren, das Naturprodukt "interaktiv" und online erleben: Die neue Multimedia-Reportage unter reportage.mineralwasser.com zeigt, wie Mineralwasser entsteht, was seine besonderen Eigenschaften sind und warum es ein wertvolles und schützenswertes Lebensmittel ist.

A.T. Kearney-Studie: Tierfleisch verschwindet aus Regalen und von Tellern

Alternativen zu Fleisch werden bald die Agrar- und Lebensmittelindustrie durcheinander wirbeln und damit auch die Gastronomie. Bereits 2040 werden nur noch 40 Prozent der Fleischprodukte von Tieren stammen, sagt eine A.T. Kearney-Studie. Demnach stehen wir vor dem Ende der Fleischproduktion, wie wir sie kennen.

Sky News: Amazon vor Einstieg bei Deliveroo

Wie der Sender Sky News berichtet, will sich Amazon wahrscheinlich an dem Lieferdienst Deliveroo beteiligen. Der Online-Händler befinde sich demnach in Gesprächen über ein Millionen-Investment. Fahrdienstvermittler Uber war, laut dem Bericht, an einem Einstieg interessiert.

Deutsche Weinkultur soll Immaterielles UNESCO-Kulturerbe werden

Die deutsche Weinkultur soll in das bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes der UNESCO aufgenommen werden. Um die Weinkultur stärker ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken und die Leistungen all jener Menschen zu würdigen, ruft das Deutsche Weininstitut zur Abstimmung auf.

Darboven in der Dose: J.Hornig Cold Brew Sparkling Orange

Vom ehemaligen Trend hat sich Cold Brew-Kaffee in der Nische etabliert und ist in vielen Trendrestaurants zu finden. Auf diesen Zug springt jetzt auch J.J.Darboven unter der Marke J. Hornig auf. Gastronomen, Bäcker und Barkeeper steht nun ein Cold Brew in der Dose mit Orangengeschmack und Koffeinkick zur Verfügung.

Bier zu teuer: AB InBev muss 200 Millionen Euro Geldbuße zahlen

Die EU-Kommission hat AB InBev wegen eines Verstoßes gegen das EU‑Kartellrecht zu einer Geldbuße von 200 Millionen Euro verdonnert. Das Unternehmen habe nach Ansicht der Kommission seine beherrschende Stellung auf dem belgischen Biermarkt missbraucht, um billigere Einfuhren von Bier der Marke Jupiler zu verhindern.

Signature Mixer: Coca-Cola mit neuer Sorte zum Mischen mit dunklen Spirituosen 

Coca-Cola bringt eine neue Sorte auf den Markt, die sich bestens zum Mischen mit dunklen Spirituosen eignen soll. Zunächst sollten die „Coca-Cola Signature Mixer“ nur in Großbritannien auf den Markt kommen, doch Medienberichten zufolge wird es die neuen Mischgetränke auch in Deutschland geben. 

PETA vergibt den Vegan Food Award

Die Tierrechtsorganisation PETA hat zum ersten Mal den „Vegan Food Award“ vergeben. Mit dem Preis zeichnet die Organisation innovative und vegane Speisen im Außer-Haus-Bereich für Süßes und Herzhaftes aus. Ausgezeichnet wurden vegane Produkte und Gerichte in zwanzig Kategorien.

Der Gin-Weltmeister kommt aus dem Schwarzwald: BOAR Gin höchstprämierter Gin der Welt

Die Geschichte einer kleinen Familienbrennerei im Schwarzwald klingt fast wie ein Märchen: Seit 1844 werden hier in einem Tal edelste Brände in Handarbeit hergestellt. Jetzt erregt ihr BOAR Gin weltweit große Aufmerksamkeit und heimst Preise ein.

Deutschlands Prädikatswinzer 2018: Steigende Umsätze, sattes Exportplus und Bio-Weingüter

Die 196 Winzer, die sich im Verband Deutscher Prädikatsweingüter (VDP) zusammenfinden, haben im vergangenen Jahr ein Umsatzplus von vier Prozent erzielt. Mit 53 Prozent berichten mehr als die Hälfte der Weingüter von gestiegenen Umsätzen, ein weiteres Drittel blickt auf stabile Verkaufszahlen zurück. Ein Viertel der Weingüter hat bereits komplett auf Bio umgestellt.

Coke Coffee: Coca-Cola macht jetzt Kaffee

Coca-Cola steigt in den Kaffee-Markt ein. Das Mixgetränk Coke Coffee soll bis Jahresende in 25 internationalen Märkten erhältlich sein. Coke Coffee ist eine Mischung aus Cola und Kaffee.

Offen für andere: Veltins mit neuer Vertriebsplattform für Getränke

Die Brauerei C. & A. Veltins baut eine alternative Distributionsplattform für Getränkehersteller. United Liquids ist auch offen für andere Hersteller und will Spezialist für den Vertrieb von etablierten Marken und innovativen Start Up-Produkten werden.

Tomatenketchup-Test: Heinz hinten, ein Bio-Ketchup schmeckt am besten

Die Stiftung Warentest hat Tomatenketchup untersucht. Das Ergebnis: 14 von 19 Tomatenketchups sind gut, fünf befriedigend. Am besten schmeckt ein Bio-Ketchup. Spezielle Kinderketchups haben keine Vorteile. Heinz, der bekannteste Ketchup-Hersteller, schnitt bei den Testern nur mittelmäßig ab.

Veltins-Brauerei: Peter Peschmann neuer Geschäftsführer „Technik“

Weichenstellung: Walter Bauer übergibt die Geschäftsführung des technischen Bereiches der Brauerei C. & A. Veltins, Meschede-Grevenstein, an Peter Peschmann, der in Zukunft über die Produktion der Traditionsbrauerei wacht. Walter Bauer prägte die Brauerei eine Epoche lang.

Roel Annega wird Vorsitzender der Geschäftsführung beim Gerolsteiner Brunnen

Roel Annega (55) wird am 1. August 2019 neuer Gerolsteiner-Chef. Der gebürtige Niederländer übernimmt die Verantwortung für Strategie, Marketing, Vertrieb und International bei Deutschlands führendem Mineralbrunnen.

Nährwertampel: Gericht stoppt Nutri-Score bei Iglo

Das Landgericht Hamburg hat eine einstweilige Verfügung gegen die Kennzeichnung von Iglo-Verpackungen mit dem Kennzeichnungssystem Nutri-Score erlassen. Die Einführung der Nährwertampel auf iglo-Produkten ist damit vorläufig gestoppt. Wer den klagenden Wettbewerbsverband beauftragt hat, ist unklar.

Radeberger gibt eigene Kölsch-Brauerei auf

Es sei eine Nachricht, die in Köln und der Bierbranche für Gesprächsstoff sorgen werde, so die Radeberger-Gruppe. Zwei Kölsch-Brauereien agieren zukünftig von einem Brauereihof aus – bleiben dabei aber eigenständige Unternehmen, die im Markt auch weiterhin als Wettbewerber antreten.

90 Jahre Coca-Cola „made in Germany“

Am 8. April 1929 starteten die Abfüllung und der Vertrieb der ersten Coca-Cola in der 0,2 Liter Glasflasche in Essen. Heute bietet das Unternehmen 80 verschiedene Getränke in unterschiedlichen Packungsvarianten an und ist damit größter deutscher Getränkehersteller für Erfrischungsgetränke. Rund 8.000 Menschen aus 60 Nationen arbeiten an 35 Standorten.

Zweitgrößter Jahrgang des Jahrhunderts: 10,27 Millionen Hektoliter Weinmost in 2018

Die bundesweite Weinmosternte des Jahrgangs 2018 beläuft sich auf 10,27 Millionen Hektoliter und liegt damit leicht unter den 10,67 hl, die noch im Oktober 2018 geschätzt worden waren, so das Deutsche Weininstitut. Damit ist 2018 der bisher zweitgrößte Jahrgang des Jahrhunderts nach 2007.

DWI zeichnet vier neue Riesling Fellows im Berliner Reichstag aus

Das Deutsche Weininstitut hat mit Lars Daniëls aus den Niederlanden, Nico Knott aus Belgien, Nils Flaaten aus Norwegen und Tomasz Prange-Barczyński aus Polen vier neue Riesling Fellows ausgezeichnet. Die Ehrung erfolgte für ihre internationalen Verdienste für den Riesling sowie den deutschen Wein insgesamt.

Coca-Cola Deutschland bringt Coca-Cola Energy auf den Markt

Zum ersten Mal in der Geschichte des Unternehmens bringt Coca-Cola einen Energydrink unter der Marke Coca-Cola auf den Markt. Coca-Cola Energy wird im Laufe des Jahres 2019 in verschiedenen Ländern eingeführt, der Fokus liegt zunächst auf Europa. In Deutschland ist die Einführung für Mai 2019 geplant.

„Deutsche Weine“ startet Podcast-Serie

Das Deutsche Weininstitut (DWI) geht mit einer neuen Podcast-Serie zu Wein- und Genussthemen an den Start. Die Hörbeiträge sind ab sofort bei Spotify, iTunes, Deezer und Soundcloud sowie auf einer neuen Themenseite der DWI-Homepage frei zugänglich.

AB InBev bläst Verkauf von Hasseröder und Diebels ab

AB InBev hat sich entschieden, die Marken Hasseröder und Diebels sowie die zugehörigen Brauereien in Wernigerode und Issum nicht zu verkaufen. Im vergangenen Jahr waren Verhandlungen mit dem deutschen Finanzinvestor CK Corporate Finance gescheitert, danach wurden die Gespräch mit anderen Interessenten wieder aufgenommen.

ProWein 2019: Weißwein überholt Rotwein

Die deutschen Verbraucher haben 2018 mehr Weiß- als Rotwein eingekauft. Im vergangenen Jahr waren 46 Prozent aller hierzulande eingekauften Weine weiß. Zuletzt war dies im Jahr 1999 der Fall. Auch Roséwein gewinnt Marktanteile hinzu.

ProWein 2019: Deutschlands beste Sekte ausgezeichnet

Das Deutsche Weininstitut (DWI) hat am 17. März auf der internationalen Fachmesse ProWein die drei besten Sekte ausgezeichnet, die aus insgesamt 200 eingereichten Proben aus allen 13 deutschen Weinbaugebieten von einer internationalen Expertenjury zu den Siegern gekürt wurden.

ProWein 2019: 15. Meininger Award „Excellence in wine & spirit“ vergeben

Am Vorabend der Eröffnung der Messe ProWein in Düsseldorf, nahmen, vor rund 600 Gästen, sechs Persönlichkeiten aus der internationalen Weinbranche die Trophäen des 15. Meininger Award Excellence in wine & spirit in Düsseldorf entgegen. Weinunternehmer des Jahres national: Christof Queisser, Rotkäppchen-Mumm.

25 Jahre ProWein-Messe in Düsseldorf 

Zur Jubiläumsausgabe der Messe ProWein vom 17. bis 19. März werden über 6.800 Aussteller und rund 60.000 Fachbesucher erwartet. Nahezu alle Anbauregionen sind auf Ausstellerseite vertreten. Die erste Ausgabe der ProWein fand 1994 mit gerade einmal 321 Anbietern und 1.517 Besuchern statt.

Internorga Zukunftspreis 2019 verliehen

Traditionell am Vorabend der Messe wird der Internorga Zukunftspreis ​​​​​​​in den Kategorien ‚Trendsetter Produkt Nahrungsmittel & Getränke‘, ‚Trendsetter Produkt Technik & Ausstattung‘ sowie ‚Trendsetter Unternehmen Gastronomie & Hotellerie‘ verliehen. Überzeugt haben in diesem Jahr Bonduelle, WMF und das Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser.

Internorga mit Programm vom 15. bis 19. März 2019 in Hamburg 

Smarte Küchengeräte, digitale Services, nachhaltige Produktions- und Lieferketten, ungebrochener Snacking-Boom, spannende Wettbewerbe und neue Food- und Gastro-Konzepte: Die 93. Ausgabe der Internorga hat es in sich. Von Freitag bis Dienstag erleben Besucher auf dem Gelände der Hamburg Messe den gesamten Außer-Haus-Markt.

Weniger Absatz, mehr Umsatz: Bitburger-Brauerei will den Bierpreis retten

Bitburger versucht höhere Bierpreise durchzusetzen und verzeichnet mit seiner Anti- Aktionsniveau-Politik erste Erfolge: Bei einer guten Entwicklung der Hauptmarke Bitburger und einem Umsatzplus von 1,3 Prozent auf 797,0 Millionen Euro (2017: 786,6 Millionen Euro) zeigt sich die Bitburger Braugruppe zufrieden mit dem abgelaufenen Jahr.

Die Highlights der Internorga 2019 im Überblick

Nach der Messe ist vor der Messe. Während Berlin noch die Nachwehen der ITB verkraften muss, macht sich Hamburg schon für die Internorga bereit. Vom 15. bis 19. März verwandelt sich das Gelände der Hamburg Messe und Congress dann in eine über 100.000 m² große Eventfläche für die Gastronomie.