World’s Best Vineyards 2020: „Beste Weingüter der Welt“ veröffentlicht

| Industrie Industrie

Eine Expertenjury hat die Liste der 50 besten Weingüter der Welt veröffentlicht. Spitzenreiter ist das argentinische Gut Zuccardi Valle de Uco. Mit dem Schloss Johannisberg und dem Weingut Dr. Loosen finden sich auch zwei deutsche Güter auf der Liste der World’s Best Vineyards 2020.

Das jährliche Ranking der 50 besten Weingüter weltweit will den Domänen aus touristischer Sicht globale Aufmerksamkeit verschaffen, Weinkennern eine Orientierung bieten und deren Lust auf Weintourismus wecken. Die Bestenliste wurde am 13. Juli 2020 erstmals in der Geschichte der Auszeichnung im Rahmen einer virtuellen Zeremonie veröffentlicht. Spitzenreiter ist das argentinische Gut Zuccardi Valle de Uco, auf den Plätzen zwei und drei folgten die Bodega Garzón aus Uruguay sowie die österreichische Domäne Wachau.

300 Jahre Riesling-Geschichte hautnah erleben

Die hervorragend platzierte Domäne Schloss Johannisberg gilt ohnehin als eines der besten Riesling-Weingüter der Welt. Die rebsortenreinen, exklusiven Weine mit ihrem gebietstypischen, authentischen und individuellen Charakter begeistern heute Anhänger rund um den Globus. Sie stehen auf den Karten der besten gastronomischen Adressen der Welt und erzielen bei internationalen Weinwettbewerben regelmäßig höchste Ergebnisse und Honorierungen. Eine echte Schatzkammer für Weinkenner ist die Bibliotheca Subterranea, der 900 Jahre alte unterirdische Abteikeller. Dort lagern zahlreiche Riesling-Meisterstücke aus der 300-jährigen Riesling-Geschichte des Gutes, die regelmäßig zu Höchstpreisen versteigert werden. „Wir sind sehr stolz auf die Auszeichnung, die uns ausgerechnet in unserem Jubiläumsjahr erreicht. Damit rücken wir noch stärker in den Fokus des internationalen Weinpublikums und sind zuversichtlich, unsere Besucherzahlen durch neue Gäste weiter steigern zu können“, freuen sich die Geschäftsführer der Domäne, Stefan Doktor und Marcel Szopa.

Schub für den Weintourismus

Die Top-50-Liste „World’s Best Vineyards“ wird von mehr als 500 führenden Weinexperten, Sommeliers und Reisejournalisten aus aller Welt gewählt. Die Organisatoren, William Reed und diesjähriger Gast-Partner Sonoma County Winegrowers, wollen den Weingütern durch das Ranking zu angemessener Aufmerksamkeit verhelfen. Gleichzeitig ist die Liste eine Wertschätzung der regionalen Besonderheiten unterschiedlichster Weinanbaugebiete und der besonderen Erzeugnisse, die daraus hervorgehen. Damit soll sie gerade in diesen höchst angespannten Zeiten für die Tourismusbranche die Lust auf Weinreisen zu renommierten internationalen Adressen wecken.

Die Top 20-Platzierungen

1. Zuccardi Valle de Uco (Argentina) *Best in South America*

2. Bodega Garzón (Uruguay)

3. Domäne Wachau (Austria)

4. Montes (Chile)

5. Robert Mondavi Winery (California) *Best in North America*

6. Marqués de Riscal (Spain)

7. Château Smith Haut Lafitte (France)

8. Quinta do Crasto (Portugal)

9. Antinori nel Chianti Classico (Italy)

10. Viña Vik (Chile)

11. Catena Zapata (Argentina)

12. Schloss Johannisburg (Germany)

13. Rippon (New Zealand) *Best in Australasia*

14. Delaire Graff Estate (South Africa) *Best in Africa* *Highest climber*

15. Weingut Dr. Loosen (Germany)

16. Ridge Vineyards, Monte Bello (United States) *Highest new entry*

17. Craggy Range (New Zealand)

18. Gonzalez Byass -- Bodegas Tio Pepe (Spain)

19. Château Pichon Baron (France)

20. Opus One Winery (California)

Zurück

Vielleicht auch interessant

Rational erholt sich leicht vom Corona-Einbruch

Beim Großküchenausrüster Rational hat sich das Geschäft im Sommer ein Stück weit von dem Corona-Einbruch im Frühjahr erholt. Doch auch im dritten Quartal blieben Umsatz und Gewinn deutlich von den Werten aus dem Vorjahr entfernt

Weinlese in Schleswig-Holstein gestartet - gute Qualität erwartet

Noch ist der kommerzielle Weinbau in Schlesig-Holstein überschaubar. Doch die Anbaufläche wächst. Jetzt haben die Winzer mit der Lese im nördlichsten Bundesland begonnen und erwarten eine gute Qualität.

Coca-Cola nach Corona-Einbruch wieder auf Erholungskurs

Der weltgrößte Getränkehersteller Coca-Cola leidet weiter unter der Corona-Krise, schnitt im dritten Quartal aber besser als erwartet ab. Der Umsatz sank in den drei Monaten bis Ende September im Vergleich zum Vorjahr nur noch um neun Prozent. Im Vorquartal hatte es noch einen Rückgang um 28 Prozent gegeben.

Kochboxenlieferant Hellofresh erhöht nach starkem Quartal die Prognose

Mehr Kunden und ein gutes Sommergeschäft haben das dritte Quartal des Lebensmittelversenders Hellofresh besser ausfallen lassen als erwartet. Der Konzern erhöhte vor diesem Hintergrund am Freitag die Prognose für das Gesamtjahr. Die Aktie schnellte auf ein Rekordhoch.

Metro empfiehlt Ablehnung des Übernahmeangebots von Kretinsky

Der Großhandelskonzern Metro hat seinen Aktionären empfohlen, das Übernahmeangebot des tschechischen Investors Daniel Kretinsky abzulehnen. Der Kaufpreis sei nicht angemessen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

fritz-kola spendet für Hasskommentare einen Euro an Initiative „HASS HILFT“

Unter fritz-kolas Facebook-Posts, die die Karikatur des amerikanischen Präsidenten zeigen, haben sich Hasskommentare angesammelt. Um sich gegen Hetze im Netz zu positionieren, spendet die Getränkemarke für jeden einen Euro an die Initiative „HASS HILFT“.

Brotkorb der Deutschen wird immer bunter: Qual der Wahl bei über 3.200 Brotsorten

Sie sind knatschgelb, kohlrabenschwarz, graublau oder leuchtendlila: Die Backwaren im Brotkorb der Deutschen werden immer bunter. Die deutschen Verbraucher mögen die Vielfalt, erklärt Bernd Kütscher vom deutschen Brotinstitut anlässlich des Welttages des Brotes am 16. Oktober.

Fünf neue Gerolsteiner WeinPlaces

Gerolsteiner WeinPlaces – mit diesem Prädikat zeichnet der Gerolsteiner Brunnen zum siebten Mal Orte aus, an denen Wein leidenschaftlich gelebt wird. Nun wurden die fünf neuen WeinPlaces 2020 ausgezeichnet.

US-Ketchup kann teurer werden: EU-Strafzölle gegen USA genehmigt

Nach den US-Strafzöllen auf EU-Importe wegen wettbewerbsverzerrender Airbus-Subventionen, ist die EU jetzt am Zuge: Weil die USA Boeing rechtswidrig förderten, darf die EU nun auch Strafzölle verhängen. Allerdings deutlich weniger als gewünscht.

Weinfachhändler des Jahres ausgezeichnet

Der Bremer Ratskeller wurde in diesem Jahr als Gewinner des Fachhandelspreises ausgezeichnet, den das Deutsche Weininstitut (DWI) alljährlich vergibt. Die Silbermedaille ging an den Sommelier Daniel Hasert, als Drittplatzierter ging „Der Weinladen“ in Idstein bei Wiesbaden aus dem Wettbewerb hervor.