Hamburger 25hours bietet Freiluft-Raclette in historischen Schweizer Gondelbahn-Kabinen

| Marketing Marketing

Winter in Hamburg - wer an Nieselregen und Schietwetter denkt, hat völlig Recht. Dennoch liegt es derzeit im Trend, auf Terrassen und in Gastgärten zu essen und trinken. Wie also Körper und Seele wärmen? Die Macher des Restaurant Heimat in der HafenCity meinen: „Say cheese!“.

Ab dem 28. November 2021 werden im Lindengarten des 25hours Hotel Altes Hafenamt in winterlicher Chalet-Atmosphäre Schweizer Spezialitäten wie Raclette serviert – Freiluft und bei jeder Witterung.

Für das Projekt haben sich die Norddeutschen mit den Profis von der Destination Gstaad zusammengetan und holen gemeinsam zwei historische Schweizer Gondelbahn-Kabinen nach Hamburg, die früher auf dem Gstaader Hausberg Rellerli eingesetzt wurden. Beat Marmet, Marketing Manager Projekte & Gstaad on Tourist ist begeistert: „Wir haben die Gondelis „im Ruhestand“ kurzerhand zu kleinen, privaten Käse-Kabinen umgewandelt. Nun kann man dort ganz urig herrliches Raclette und natürlich auch Schweizer Weine, Kirschwasser und Glühwein genießen – fast wie im Berner Oberland.“ 

Patrick Moreira, General Manager der beiden 25hours Hotels freut sich auf den Raclette-Plausch: „Wir haben aufgrund der aktuellen Situation viele Anfragen für Freiluft-Angebote. Deshalb haben wir uns kurzerhand entschieden, statt einem geschlossenen Raclette-Chalet ein Outdoor-Erlebnis zu schaffen. Das heißt: Gute Jacke und warme Socken sind Pflicht. Nur die Harten kommen in den Garten.“ Für genügend Decken, Kissen und eine Feuerstelle, an der man sich aufwärmen kann, hat das Team aber natürlich gesorgt. Außerdem sind die Sitzplätze überdacht und Glühwein soll auch helfen.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Mit Best Western Hotels & Resorts durch den Sommer: Mit der Marketingkampagne „Best Western Reiselust – Meine #BesteZeit“ möchten die Hotels Lust darauf machen, die schönsten Destinationen in Zentraleuropa zu entdecken.

Hier ging für Golfliebhaber ein Traum in Erfüllung: Weil in Kanada gerade die RBC Canadian Open stattfanden, errichtete Hilton ein Pop-up-Hotelzimmer direkt auf einem Golfplatz in Toronto. Golf-Buggys, Concierge und Gourmetmahlzeiten auf dem Zimmer waren inklusive. (Mit Video)

Stefan Danzer, Gastgeber und Küchenchef im Romantik Hotel Achterdiek auf Juist, ist unter die Podcaster gegangen. In der siebten Folge seines „Klönschnacks“  geht es nicht um die Arbeit im Hotel, sondern um Kurioses und Krimis auf der Insel - und es gibt sogar etwas zu gewinnen.

In der aktuellen Erholungsphase unterstützt die Deutsche Zentrale für Tourismus Partner und Mitglieder mit weiteren Marktinformationen aus wichtigen Quellmärkten des deutschen Incoming-Tourismus.

Die Marketinglandschaft hat sich in den letzten Jahren drastisch verändert, was zum großen Teil auf die Popularität von Social Media zurückzuführen ist. Hotels in den USA haben den Trend aufgegriffen und ihre Marketingstrategien angepasst.

Gemeinsam mit der französischen Parfümeurin Pauline Rochas hat Sacher Co-Eigentümerin Alexandra Winkler einen "Signature Duft" für das Hotel Sacher entwickelt. Nun gibt es den „Magic of Scent" auch als Duftkerze.

In den USA wurde mit dem Memorial Day traditionell die Grillsaison eröffnet. Passend dazu erweitert die US-Biermarke Mille Lite ihr Produktsortiment und bringt die erste Grillkohle mit Biergeschmack auf den US-Markt.

Burger King will ein Zeichen für Gleichberechtigung mit einer besonderen Aktion setzen: dem Pride Whopper. Dieser besteht aus zwei gleichen Buns und steht symbolisch für die Zelebrierung der gleichgeschlechtlichen Liebe.

Der Tiefkühlpizzahersteller Gustavo Gusto gewinnt Roland Trettl als Testimonial für eine neue Werbekampagne. Trettl wird die Markteinführung der neuen Pizza „Pura“ unterstützen.

Frankens neue Weinkönigin heißt Eva Brockmann. Die 23-Jährige aus Großwallstadt (Landkreis Miltenberg) wurde am Freitag von Vertretern aus Weinbau, Politik, Wirtschaft, Medien und Tourismus in Würzburg gewählt.