Hamburger 25hours bietet Freiluft-Raclette in historischen Schweizer Gondelbahn-Kabinen

| Marketing Marketing

Winter in Hamburg - wer an Nieselregen und Schietwetter denkt, hat völlig Recht. Dennoch liegt es derzeit im Trend, auf Terrassen und in Gastgärten zu essen und trinken. Wie also Körper und Seele wärmen? Die Macher des Restaurant Heimat in der HafenCity meinen: „Say cheese!“.

Ab dem 28. November 2021 werden im Lindengarten des 25hours Hotel Altes Hafenamt in winterlicher Chalet-Atmosphäre Schweizer Spezialitäten wie Raclette serviert – Freiluft und bei jeder Witterung.

Für das Projekt haben sich die Norddeutschen mit den Profis von der Destination Gstaad zusammengetan und holen gemeinsam zwei historische Schweizer Gondelbahn-Kabinen nach Hamburg, die früher auf dem Gstaader Hausberg Rellerli eingesetzt wurden. Beat Marmet, Marketing Manager Projekte & Gstaad on Tourist ist begeistert: „Wir haben die Gondelis „im Ruhestand“ kurzerhand zu kleinen, privaten Käse-Kabinen umgewandelt. Nun kann man dort ganz urig herrliches Raclette und natürlich auch Schweizer Weine, Kirschwasser und Glühwein genießen – fast wie im Berner Oberland.“ 

Patrick Moreira, General Manager der beiden 25hours Hotels freut sich auf den Raclette-Plausch: „Wir haben aufgrund der aktuellen Situation viele Anfragen für Freiluft-Angebote. Deshalb haben wir uns kurzerhand entschieden, statt einem geschlossenen Raclette-Chalet ein Outdoor-Erlebnis zu schaffen. Das heißt: Gute Jacke und warme Socken sind Pflicht. Nur die Harten kommen in den Garten.“ Für genügend Decken, Kissen und eine Feuerstelle, an der man sich aufwärmen kann, hat das Team aber natürlich gesorgt. Außerdem sind die Sitzplätze überdacht und Glühwein soll auch helfen.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Die a&o-Hostels nutzen das 9-Euro-Ticket für eine eigene Aktion: Im Zeitraum Juni bis August sind Übernachtungen in allen 24 deutschen a&o-Häusern schon für 9 Euro zu haben. Das Sommerspecial gilt für eine Übernachtung im Mehrbettzimmer.

Nach der erfolgreichen Premiere des Angebots „Lesehunger“ mit Tom Hillenbrand heißt das Victor's Residenz-Hotel Schloss Berg Literatur-Interessierte sowie Gäste des Hauses zu weiteren Lesungen willkommen.

Das Leben ist bunt viel schöner. Deshalb setzt McDonald's Deutschland bereits heute den Startschuss für den Pride Month und will mit bunten Gemüsestäbchen die Vielfalt der Gesellschaft zelebrieren.

Der Facebook-Konzern Meta macht den bisher größten Schritt, um mit seinem teuren Zukauf WhatsApp Geld zu verdienen. Der Chatdienst öffnet für alle Interessenten die Plattform, über die Unternehmen mit ihren Kunden via WhatsApp kommunizieren können.

„Room with a View (for real)“. Diesen Titel trägt in diesem Jahr erstmals der 28. Waggon des Wiener Riesenrades, der vom Hotel Superbude Wien Prater für eine Nacht in ein Hotelzimmer verwandelt wird.

Lieferando hat seine neue Werbekampagne mit Katy Perry vorgestellt. Diese ist eine Weiterentwicklung der „Did Somebody Say... Just Eat”-Kampagne mit Snoop Dogg, die bereits im Vereinigten Königreich, in Australien und Kanada eingeführt wurde.

Marriott arbeitet mit Yahoo zusammen, um ein Mediennetzwerk zu starten, das es Werbetreibenden ermöglicht, Gäste des Hotelunternehmens direkt anzusprechen. Das Marriott Media Network soll den Gästen Werbung auf allen Kanälen der 30 Marken zu den verschiedenen Zeitpunkten einer Reise zeigen.

Die Reiseportale in den USA geben derzeit viel Geld fürs Marketing aus. Nachdem sie die Pandemie hart getroffen hatte, haben sich Unternehmen wie Airbnb, Booking, Expedia und Tripadvisor schnell auf die hohe Nachfrage eingestellt.

Im Rahmen des jährlichen Branchenevents mit den Schwerpunkten Marketing, Vertrieb und Employer Branding zeichnete die HSMA Deutschland e.V. mehrere Hotels für ihre innovative Social Media Arbeit aus.

Acht Häuser, darunter das Autograph Collection Hotel Elephant Weimar und das Romantik Hotel auf der Wartburg: Wie passen diese unter einen Hut? Das hat sich arcona gefragt und präsentiert nun die neue CI und das Leitbild der Dachmarke.