Lindner Hotel Group gewinnt German Brand Award in zwei Hauptkategorien

| Marketing Marketing

Für den neuen Auftritt und die strategische Neupositionierung ihrer Marke Lindner Hotels & Resorts hat die Lindner Hotel Group zwei Awards in der Hauptkategorie Excellence in Brand Strategy and Creation erhalten. Die Jury des German Brand Awards begründete ihre Entscheidung: Die Balance zwischen Bewahrung und zeitgemäßer Neuerfindung zu wahren, sei herausragend gut geglückt.

Im Rahmen der feierlichen Preisverleihung in Berlin nahmen Stefanie Brandes, Chief Operating Officer, und Maximilian Abele, Vice President Brands & Marketing, die Auszeichnungen in der Kategorie Brand Design – Corporate Brand und Brand Strategy of the Year entgegen. “Unsere Freude ist groß, dass wir die Jury eines der wichtigsten Wettbewerbe für Markenführung für uns einnehmen konnten”, sagt Stefanie Brandes. “Unsere Intention war es, die Marke Lindner Hotels & Resorts zu repositionieren. Dabei besinnen wir uns auf unsere Wurzeln und gestalten gleichzeitig die Zukunft der Hotellerie mit. Unser Rebranding macht Gründergeist und Inspiration für unsere Gäste gleichermaßen erlebbar.” 

Im vergangenen Jahr hatte die Lindner Hotel Group den Relaunch ihrer Marke Lindner Hotels & Resorts anlässlich ihres 50. Jubiläums präsentiert. Dafür hatte sie bereits im März 2024 den German Stevie Award in drei Kategorien erhalten. Die Auszeichnung mit zwei German Brand Awards belegt, dass der neue Auftritt nicht nur User und Leser, sondern auch die Fachwelt überzeugt. "Durch die strategische Neuausrichtung und das komplette Redesign ihres Markenauftritts ist es ihnen gelungen, ihre tief verwurzelten Werte mit modernem Zeitgeist und aktuellen Gästebedürfnissen zu verknüpfen”, teilte die hochkarätig besetzte Jury mit. 

„Das Rebranding war ein entscheidender strategischer Schritt in Richtung Internationalisierung, Neupositionierung und Weiterentwicklung unseres Unternehmens“, sagt Arno Schwalie, Chief Executive Officer der Lindner Hotel Group. „Ich werte die Awards als Beleg dafür, dass es uns gelungen ist, unserer Transformation sichtbaren Ausdruck zu verleihen.“

Aufmerksamkeit auf allen Kanälen 

Als Vice President Brands & Marketing ist Maximilian Abele verantwortlich für den Außenauftritt der vier Marken der Hotelgruppe. Er und sein Team haben unter Federführung von Stefanie Brandes die Aktivitäten rund um den Relaunch gesteuert. ”Mit der Repositionierung und Umsetzung des Rebrandings innerhalb eines knappen Jahres sowie der anschließenden Multimedia-Kampagne zum 50-jährigen Jubiläum haben wir die Marke Lindner Hotels & Resorts fit für den Eintritt in die Partnerschaft mit Hyatt gemacht. Zudem haben wir ein Zeichen gesetzt, wie zügig und effizient Brand Transformation umgesetzt werden kann,” sagt Maximilian Abele. 

Entstanden ist der neue Markenauftritt über einen Zeitraum von rund einem dreiviertel Jahr in Kollaboration mit Remo Masala und seinem Team von Vision Alphabet. Masalas Fokus liegt in den Bereichen Hotellerie und Tourismus, darüber hinaus hat er Automobilhersteller und Marken im Consumer-Bereich erfolgreich betreut. “Remo Masala hat unsere Neupositionierung kreativ begleitet. Dafür gebührt ihm unser außerordentlicher Dank ”, sagt Stefanie Brandes. „Remo Masala und Vision Alphabet ist es hervorragend gelungen, unsere DNA als Familienunternehmen, unsere Werte sowie unsere Identität als Gastgeber in Design zu übersetzen”, sagt Frank Lindner, Chief Technical Officer und Mitgesellschafter der Lindner Hotel Group.

Seit 2018 zeichnet die unabhängige Expertenjury aus Mitgliedern des Rates für Formgebung Unternehmen, Agenturen, nichtkommerzielle und staatliche Organisationen weltweit für Innovationen, Kampagnen und Trends in rund 60 Kategorien aus. 2024 gehören unter anderem Infineon, Deutsche Telekom, Ford Deutschland und Universal Music Group zu den Preisträgern.  


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Der Anbieter für Mehrwegsysteme Recup erweitert seine Aktivitäten in Österreich und startet eine Marketingkampagne. Das Unternehmen macht auf das Thema Verpackungsmüll aufmerksam und will durch ein flächendeckendes Pfandsystem den Markt verändern.

Das Berliner Unternehmen Precise Hotels & Resorts startet eine großangelegte Imagekampagne auf dem deutschen Markt. Unter dem Motto „Die große Familienschatzsuche“ werden dabei landesweit TV- und Radiospots geschaltet.

Weiblich und jung: So sahen bisher die Werbefiguren der Weinbranche aus. Inzwischen gibt auch es Weinprinzen. Mit dem Wunsch nach Geschlechtergerechtigkeit hat das aber wenig zu tun.

Erst kürzlich feierte die familiengeführte Hotelgruppe ihr 20. Jubiläum. Nun folgt die Einführung eines neuen Logos. Dieses symbolisiert die Entwicklung und Expansion der Hotelkette, die von ursprünglich vier auf nun sieben Hotels angewachsen ist.

Marriott International gibt die Einführung von Business Access by Marriott Bonvoy bekannt, ein Online-Reisebuchungsprogramm, das als Direktkanal für kleine und mittelständische Unternehmen konzipiert ist.

Im Rahmen einer Kooperation mit dem Bunte New Faces Award hat der Markengastronom L’Osteria eine eigene Textilkollektion vorgestellt. Das Angebot umfasst Sweater, T-Shirts und Caps, immer mit „italienischem Twist“.

Obst und Gemüse sind selten der Star auf dem Teller. Diesen Spieß dreht ALDI SÜD jetzt um und stellt frisches Obst und Gemüse in seiner neuen Social-Media-Kampagne „Alles außer Beilage“ in den Mittelpunkt. Als Höhepunkt der Kampagne eröffnet ALDI am 22. Juli das erste Beilagenrestaurant Deutschlands: „RoyALDI“ in Köln.

Pullman kündigt eine Sonder-Edition seiner Veranstaltungsreihe Pullman Happenings in Berlin an, um den Christopher Street Day zu feiern. Pride-Supporter haben zwei Optionen, um teilzunehmen.

Die HSMA Deutschland e.V. präsentiert am 5. September 2024 in Heidelberg ein erweitertes Programm mit renommierten Experten, innovativen Workshops und spannenden Diskussionsrunden auf zwei Bühnen. Als Keynote-Speakerin konnte der Verband die ehemalige Fußballspielerin Steffi Jones gewinnen.

Amazon Prime-Mitglieder in Deutschland kommen ab sofort in den Genuss kostenloser Lieferungen ihrer Lieferando-Bestellungen ab 15 Euro. Prime-Mitglieder können jetzt bei zehntausenden Restaurants bestellen. Dazu müssen einmalig Prime- und Lieferando-Konten miteinander verknüpft werden.