Marriott plant Medien- und Werbenetzwerk mit Yahoo

| Marketing Marketing

Marriott arbeitet jetzt mit Yahoo zusammen, um ein Mediennetzwerk zu starten, das es Werbetreibenden ermöglicht, die Gäste des Hotelunternehmens direkt anzusprechen. Das Marriott Media Network soll den Gästen Werbung auf allen Kanälen der 30 Marken zu den verschiedenen Zeitpunkten einer Reise und - irgendwann - auf den Fernsehern in den Zimmern zeigen.

Auch die mehr als 164 Millionen Mitglieder von Marriott Bonvoy, dem Bonusprogramm der Marke, können angesprochen werden.

Für Markenwerber biete das Marriott Media Network eine noch nie dagewesene Kombination aus Reichweite und personalisierten Medien für ein Publikum von gefragten, hochinteressierten Reisenden, sagt Marriott.

Das Marriott Media Network wird Reisenden während ihrer Reise relevante Produkte und Dienstleistungen anbieten, einschließlich des gesamten Kaufprozesses, vor der Anreise und während ihres Aufenthalts.

"Wir freuen uns sehr, das Marriott Media Network zu starten, das es Werbetreibenden ermöglicht, kuratierte Inhalte zu erstellen, die zu den 30 Marken in unserem Portfolio passen", sagte Chris Norton, Senior Vice President of Marketing Channels & Optimization, Marriott International. "Das Marriott Media Network wird die Verbindungen zwischen unseren eigenen Kanälen und den Gästen fördern und so ein breiteres und lohnenderes Reiseerlebnis schaffen."

Die Medienpartnerschaft von Marriott mit Yahoo umfasst Angebot und Nachfrage, wobei Yahoo SSP als exklusiver Zugangspunkt für die Aktivierung des Marriott Media Network-Angebots dient. Darüber hinaus wird das globale Anzeigenverkaufsteam von Yahoo die Nachfragegenerierung und den Verkauf der bezahlten Medien von Marriott und des Marriott Media Network leiten und dabei die erweiterte Demand Side Platform von Yahoo nutzen.

"Wir freuen uns, mit Marriott International zusammenzuarbeiten, um durch Brancheninnovationen ein bedeutendes Wachstum voranzutreiben", sagt Iván Markman, Chief Business Officer bei Yahoo. "Da Mediennetzwerke zunehmend an Bedeutung gewinnen, sind wir gut positioniert, um gemeinsam mit Marriott das erste Mediennetzwerk der Hotelbranche mit einer End-to-End-Lösung für Nachfrage und Angebot in der Cookie-freien Welt zu betreiben."


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Österreichs einziger 3-Sternekoch Juan Amador und DOMI sense Geschäftsführer Michael Kriegler luden im Zuge einer erstmals stattfindenden Kooperation zu einem Kulinarik- und Duft-Ereignis der besonderen Art: dem Menü der Sinne.

Zusammen mit der neuen Lead Agentur huth+wenzel schickt B&B Hotels im Auftaktfilm in einer neuen Kampagne einen Knopf auf Reisen. Mit der Kampagne soll der Bekanntheitsgrad der Marke weiter steigern und das Produkt einer breiteren Öffentlichkeit näherbringen. (Mit Video)

Fairmont Hotels & Resorts startet die erste globale Partnerschaft mit Make-A-Wish. Das Ziel des gemeinsamen Projekts namens "Wishes Start Here" ist es, Kindern Erlebnisse zu bescheren, die ihr Leben verändern und für immer in Erinnerung bleiben.

Im aktuellen TV-Spot von Lieferando soll Popstar Katy Perry mit ausgefallenen und von Speisen inspirierten Kostümen Lust auf den Lieferdienst machen. Nun haben Fans die Möglichkeit, selbst ein Stück von Perrys extravaganter Welt zu ergattern.

Hotelbetreiber arcona lebt seine neue Corprorate Identity nicht nur nach außen, sondern auch nach innen. Das Unternehmen hat nun einen Leitfaden entwickelt, eine Online Academy ins Leben gerufen und ein neues Bewerbermanagement eingeführt.

Die Ruby Hotels starten eine neue Recruiting Kampagne. Dafür unterstützt das Unternehmen jede neue Mitarbeiterin und jeden neuen Mitarbeiter nach 6 Monaten mit einem Zuschuss für ein Tattoo, ein Piercing oder eine neue Frisur. 

IHG Hotels & Resorts hat eine weltweite Zusammenarbeit mit Unilever angekündigt, um in über 4.000 Hotels Badezimmerminis durch Großpackungen von Toilettenartikeln zu ersetzen.

Burger King Österreich wollte im Pride Monat Juni mit dem „Pride-Whopper“ ein Zeichen für Gleichberechtigung setzen und die heimische LGBTQ-Community unterstützen. Die Kampagne erntete allerdings heftige Kritik. Nun entschuldigt sich die zuständige Werbeagentur und räumt Fehler ein.

Videospiele sind nirgendwo in Europa so populär wie in Deutschland. Auch Turniere professioneller E-Sports-Mannschaften erfahren enormen Zulauf. Uber Eats möchte diese Entwicklung begleiten und unterstützt die Mannschaft von Eintracht Spandau als offizieller Hauptsponsor. 

Funklöcher im Urlaubsparadies sind für die meisten Touristen eine absolute Horror-Vorstellung. Doch gerade mit Zero G – also 0G – werben aktuell australische Umweltinitiativen gemeinsam mit der Brauerei Great Northern Brewing. Das Ziel: Orte zu finden, in denen 100 Prozent Ruhe herrscht.