Radisson präsentiert mit Kampagne Vorteile des neuen Treueprogramms

| Marketing Marketing

Mit der gerade gestarteten Kampagne „Skip to Rewards“ präsentiert die Radisson Hotel Group die Vorteile ihres kürzlich neu eingeführten Treueprogramms Radisson Rewards. Die Kampagne soll auf humorvolle Weise veranschaulichen, wie Mitglieder schneller in den Genuss der Voteile kommen, die Radisson Rewards ihnen jetzt bietet.

„Skip to Rewards“ beleuchtet die typischen Herausforderungen, denen Kunden bei herkömmlichen Treueprogrammen begegnen und hebt die Funktionen des neuen Programms hervor. Untersuchungen der Radisson Hotel Group zeigen, dass nur 22 Prozent der Gäste der Meinung sind, die Angebote von Treueprogrammen seien für ihre Bedürfnisse relevant. Darüber hinaus bevorzugen 78 Prozent der Befragten den sofortigen Zugang zu Vorteilen gegenüber dem Sammeln von Punkten. 

Die Kampagne stellt vier Hotelgäste vor, die unterschiedliche Herausforderungen mit traditionellen Treueprogrammen erleben, die dann durch die Mitgliedschaft bei Radisson Rewards gelöst werden.

So wird bei Laura, der ersten Hauptfigur, gezeigt, dass es buchstäblich ein ganzes Leben dauern kann, eine kostenlose Übernachtung im Rahmen eines typischen Treueprogramms zu erhalten. Als neues Radisson Rewards Mitglied genießt Laura dagegen bereits eine kostenlose Übernachtung in ihrem Lieblingshotel.

Max, die zweite Figur, stößt bei seiner endlosen und ermüdenden Suche nach dem besten Hotelpreis an seine Grenzen. Nachdem er darüber die Geduld verliert, endet der Clip damit, dass Max einen der Vorteile von Radisson Rewards genießt: die Preisgarantie für Mitglieder.

Das Warten auf ein Zimmer-Upgrade über ein Treueprogramm kann frustrierend sein, wie die Erfahrung der dritten Figur, Janet, bestätigt. Nach einem Besuch aus der Zukunft ist sie angenehm überrascht über das schnelle Zimmer-Upgrade, das sie als Radisson Rewards Mitglied erhält.

Robert, die vierte Figur, muss einen langen Weg bis zur höchsten Stufe seines derzeitigen Treueprogramms zurücklegen. So lang, dass er sich dabei in Stein verwandelt. Glücklicherweise bietet Radisson Rewards den schnellsten Stufenfortschritt in der Hotelbranche und das Video endet damit, dass Robert seinen VIP-Status bei Radisson Rewards genießt.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Das Regent-Hotel in Berlin bietet Gästen jetzt elektrifizierten Luxus an. Die Herberge am Gendarmenmarkt bietet für Transfers und Ausflüge jetzt Limousinen des amerikanischen Unternehmens Lucid an.

Die Koncept-Hotels haben Hörspiele für ihre aktuell sechs Häuser getextet, vertont und veröffentlicht. In rund drei Minuten – mal aufregend, mal erhellend, mal historisch informativ – gesprochenen Kurzgeschichten hören und erleben Hotel-Gäste, was es mit ihrer jeweiligen Unterkunft Ungeheuerliches auf sich hat.

Die GCH Hotel Group und der Deutsche Handballbund (DHB) verlängern ihre seit Anfang 2020 bestehende Kooperation vorzeitig um zwei weitere Jahre bis Ende 2026. Damit bleibt die GCH Hotel Group langfristig der offizielle Hotel-Partner des DHB.

McDonald's ist eine der bekanntesten Marken der Welt. Doch laut Unternehmen gebe es etwas, das für die Verbraucher genauso einprägsam sei wie ihre goldenen Bögen, Produkte oder Jingles: ihren Geruch. McDonald's Niederlande hat dies auf die Probe gestellt.

Nachdem L’Osteria am 16. Januar ihr 25-jähriges Jubiläum mit Party und einer Song-Weltpremiere feierte, kommt jetzt ein weiteres Highlight: Das Unternehmen bietet ihren Gästen ab dem 9. April das „L’Osteria Anniversary Brew“ zu Pizza und Pasta an.

Die Jumeirah Group hat ihre Partnerschaft mit Williams Racing verlängert. Dieser Schritt resultiert aus der erfolgreichen Zusammenarbeit der beiden Marken, die im vergangenen Jahr begonnen wurde.

Tim Mälzer und REWE machen gemeinsame Sache und starten die "REWE Geheimzutat". Ab sofort gibt es die neue Eigenmarke, die Salatdressings, Saucen und Würzpasten bietet. Die Idee, gemeinsam Produkte zu entwickeln, die das Selberkochen erleichtern, geht auf die Corona-Zeit zurück.

In der Welt der Google Hotel Ads gibt es eine bedeutende Veränderung, über die die HSMA und Autor Alexander Schuster in einem Gastbeitrag bei Tageskarte ausführlich informieren. Google hat kürzlich beschlossen, das Modell Cost Per Acquisition (CPA) sowie Cost per Stay (CPS) für Metasearch-Kampagnen einzustellen. Was bedeutet dies für Hoteliers?

Für das Design der neuen Hoteluniformen konnte das Hotel Beethoven Wien die Modedesignerin Eva Poleschinski gewinnen. Die Österreicherin hat ein Konzept erstellt, welches die Schönheit und Einzigartigkeit der Stadt Wien aufgreifen soll.

Die BWH Hotels Central Europe wächst 2024 mit einem neuen Tagungs- und Ferienhotel im Oberpfälzer Wald: Das Vier-Sterne-Hotel Gut Matheshof in Rieden schließt sich der BW Signature Collection by Best Western an.