Video mit Roger Federer: Zu wenig Drama für Robert de Niro in der Schweiz

| Marketing Marketing

In einem Werbevideo holt sich der Schweiz-Botschafter Roger Federer einen Korb von Oscar-Preisträger Robert De Niro. In dem Kurzfilm lehnt De Niro eine Einladung Federers in die Schweiz ab: De Niro meint, die Schweiz sei zwar wunderschön – aber es gebe kein Drama. Etwas, worauf De Niro normalerweise seinen schauspielerischen Fokus legt. Der Kurzfilm ist weltweit online zu sehen.

Vor ein paar Wochen hat Roger Federer seine neue Rolle als Markenbotschafter für Schweiz Tourismus vorgestellt. „Ich habe mich wirklich gefreut, eine weltweite Kampagne zu haben. Ich kann dabei Menschen in die Schweiz einladen und ihnen ihre Schönheit zeigen, weil ich sehr stolz darauf bin, aus so einem wunderschönen Land zu kommen“, erklärt Roger Federer seine Motivation. Um dies zu erreichen, holte sich Federer Unterstützung aus Hollywood. Der Plan: Die Schönheit des Ferienlandes Schweiz in einem großen Filmprojekt mit Roger Federer und Robert De Niro in den Hauptrollen zu präsentieren – so die Handlung des neuesten Kurzfilms von Schweiz Tourismus.

Robert De Niro folgte dem Ruf von Roger Federer
Im Kurzfilm werden die Zuschauer Zeugen eines Gesprächs zwischen dem Tennisspieler und dem Oscar-prämierten Schauspieler. Federer versucht, De Niro zu überzeugen, bei seinem Projekt mitzumachen. Aber, Spoiler-Alarm: De Niro sagt ab – zumindest für dieses fiktive Projekt. In Wirklichkeit war De Niro durchaus bereit, auf Federers Bitte einzugehen. Roger Federer: „Ich bewundere Robert De Niros Arbeit schon seit längerem, aber ich war mir nicht sicher, ob er zustimmen würde, bei unserer Schweizer Aktion mitzumachen. Ich bin sehr froh, dass es tatsächlich geklappt hat.“ Der Kurzfilm, der im vergangenen Herbst in Zermatt (Schweiz) und New York (USA) gedreht wurde, kann weltweit online angesehen werden. „Indem wir unserer Kampagne diesen Hauch von Hollywood verleihen, werden wir noch mehr Aufmerksamkeit auf die Schweiz und ihre dramatisch schöne Natur lenken können“, sagt Martin Nydegger, CEO von Schweiz Tourismus.

Rogers Wahl soll De Niro überzeugen
Die Zusammenarbeit mit Roger Federer sieht weitere gemeinsame Projekte vor. Umgesetzt wurde bereits die Website „Rogers Wahl“, mit Tipps von Roger selbst, was es in der Schweiz zu entdecken und zu unternehmen gibt. Zu finden ist sie unter MySwitzerland.com/Roger. Die Vielfalt der Erlebnisse, die hier vorgestellt werden, ist groß: Sie reicht von entspannend und inspirierend bis hin zu Erlebnissen mit mehr Drama. Und wer weiß, das Durchscrollen könnte sogar Robert De Niro dazu bringen, seine Meinung zu ändern. Dazu meint Robert De Niro: „Ich hab Lust, die natürliche Schönheit der Schweiz schon bald zu entdecken – vielleicht sogar zusammen mit Roger.“
 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Kostenlos übernachten bis Jahresende: a&o versteckt "Golden Key" unter Matratzen

Einfach mal unter die Matratze schauen: Im Juni lohnt sich der kurze Handgriff, denn da liegt in jedem a&o ein „Golden Key“ versteckt. Wer das Glück hat und diesen besonderen Schlüssel findet, übernachtet bis zum Jahresende gratis.

Dorint An der Messe Basel wird zum Essential by Dorint Basel City

Nach der Renovierung der öffentlichen Bereiche des Dorint An der Messe Basel, empfangen Hoteldirektor Robert Wiesner und sein Team seit dem 1. Juni 2021 die Gäste im neuen „Essential by Dorint Basel City“.

„Schönster Pool der Welt“: Zürcher Hoteliers gehen baden

Zürich Tourismus und 75 Hotels der Stadt Zürich wollen Reisende im Sommer in ihre Stadt locken und für Kurzurlaube gewinnen. Dafür steigen die Gastgeber jetzt gemeinsam in den, aus ihrer Sicht, „schönsten Pool der Welt“, den Zürichsee, und werben für ihre Stadt.

Anzeige

Wie Hotels bestmöglich vom boomenden Inlandstourismus profitieren

In diesem Jahr werden Reisen in Deutschland oder ins benachbarte Ausland wieder hoch im Kurs stehen. Bei einer guten Buchungslage geht es darum, den optimalen Umsatz pro Zimmer (RevPAR) zu erzielen. Der RevPAR von Buchungen beim Arrangement-Anbieter „Kurz Mal Weg“ lag zuletzt bei 150 Euro. Davon können alle Hoteliers profitieren.

Four Seasons Private Jet steuert ab 2022 Antarktis, Bahamas und Machu Picchu an

Four Seasons Hotels and Resorts hat eine neue Reiseroute für ihren "Private Jet" vorgestellt. Und das von der Antarktis über Machu Picchu und Bogotá bis nach Buenos Aires. Zusätzlich erwartet Reisende die Rückkehr der "World of Adventures"-Route.

Wie erregt ein Plakat möglichst viel Aufmerksamkeit?

Wie sorgen Hoteliers und Gastronomen für möglichst viel Aufmerksamkeit, mit wenig Aufwand? Plakate sind nach wie vor ein Eyecatcher, wenn sie richtig gestaltet werden. Mit folgenden Tipps gestaltet jeder seine Plakatwerbung noch smarter.

„Unveil the World“: Accor startet weltweite Kampagne zur Rückkehr des privaten Reisens

Accor möchte mit seiner neuen „Unveil the World"-Kampagne inklusive Kurzfilm nicht nur sprichwörtlich die Reisewelt von ihrem Schleier befreien, sondern ganz konkret die Rückkehr des privaten Reisens zum nahenden Sommer hin anstoßen.

Premier Inn mit neuer Marketingkampagne 

Bei Premier Inn läuft derzeit die neue digitale Marketingkampagne an, die auf die Sehnsucht nach Freiheit, Gemeinschaft und Reisen abzielt. „Wir erzählen die Geschichte von der Bar bis ins Bett“, erklärt der Marketing-Manager eines der Motive.

„So klingt Bayern“: Freistaat will Touristen mit heimischer Musik anlocken

Viele Monate lang hat der Tourismus im Tiefschlaf gelegen, doch nun geht es - unter Auflagen - wieder los. Und die Bayern Tourismus Marketing GmbH hat den Sound dazu eingefangen. Und das von Blasmusik bis Alphorn.

#SeeYouSoon: Deutsche Zentrale für Tourismus wirbt für Sommerreisen nach Deutschland

Mit der schrittweisen Öffnung touristischer und kultureller Betriebe in den deutschen Bundesländern und der Lockerung der Einreisebestimmungen startet die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) mit drei Kampagnen eine geschärfte Markenkommunikation für das Reiseland Deutschland.