Aramis Gianella-Borradori neuer General Manager des Hotel Berlin Central District

| Personalien Personalien

Das Hotel Berlin Central District hat einen neuen General Manager: Aramis Gianella-Borradori übernimmt die Leitung des 505 Zimmer und Suiten umfassenden Hotels an der Stauffenbergstraße in Berlin. Er wird die Transformation des Hauses in Deutschlands erstes Hotel der Luxusmarke JW Marriott übernehmen. Die Konvertierung ist auf vier Phasen innerhalb von vier Jahren angelegt. Der 37-jährige Aramis Gianella-Borradori kommt aus dem Leipzig Marriott Hotel, das er seit Januar 2019 erfolgreich als General Manager geführt hat.

„Ich möchte, dass wir mit diesem Hotel Marktführer im Tagungssegment werden und mit dem künftigen JW Marriott Berlin zu den führenden Luxushotels der Stadt zählen.“ Das Hotel Berlin Central District, das bis zum Rebranding unter diesem Namen geführt wird, kennt er bereits, da er es parallel zu seiner Position in Leipzig bei der Integration in das Markenportfolio von Marriott International von Dezember 2020 bis April 2021 als Interim-General Manager geführt hat.

In dieser Zeit zeichnete er für den Übergang zu Marriott International verantwortlich und sorgte für die Implementierung der neuen Systeme und Abläufe sowie die Durchführung von entsprechenden Mitarbeiterschulungen. In Zusammenarbeit mit dem Objekteigentümer Al Rayyan Tourism Investment Co. und Marriott International leitete er den über vier Jahre geplanten Renovierungsprozess ein. Und auch den Berliner Markt kennt Gianella-Borradori bereits, da er – ebenfalls parallel zu seiner Tätigkeit in Leipzig – das Hotel Am Steinplatz, Autograph Collection, Berlin von März bis Juli 2020 als Interim-General Manager geführt hat.

Bevor der Hotelier nach Deutschland kam war er 3 ½ Jahre als Hotel Manager im Westin Paris Vendôme tätig, die letzten sechs Monate als General Manager. Zuvor war Aramis Gianella-Borradori in diversen Positionen im F&B-Bereich, unter anderem im Mittleren Osten, Italien und den USA tätig: Von 2013 bis 2015 als Executive Assistant Manager im Sheraton Grand Doha Resort & Convention Hotel in Qatar, von 2011 bis 2013 als Director, Food and Beverage im Westin Europa & Regina in Venedig, von 2009 bis 2011 als Assistant und später als Deputy Director of Food & Beverage im Sheraton Abu Dhabi Hotel & Resort.

2008 war er Mitglied der Food & Beverage Taskforce im St. Regis Washington zur Eröffnung des Restaurant Adour in Zusammenarbeit mit Chef Alain Ducasse. Seine Ausbildung absolvierte der 37-jährige am Glion Institute of Higher Education und schloss 2007 mit dem Bachelor of Business Administration Hospitality Management ab.

Gitta Brückmann, Market Vice President Austria, Germany & Switzerland: „Aramis Gianella-Borradori und sein internationaler Erfahrungsmix in der Luxushotellerie sowie im Tagungs- als auch Leisure-Segment machen ihn zur idealen Besetzung für dieses wichtige Hotelprojekt. Wir freuen uns sehr, mit ihm gemeinsam das Hotel Berlin Central District für eine erfolgreiche Zukunft unter der Luxusmarke JW Marriott aufzustellen.“


Zurück

Vielleicht auch interessant

Tobias Neumann, Geschäftsführer der Robinson Club GmbH, hat sich entschieden, den Tui Konzern zu verlassen und sich neuen beruflichen Herausforderungen zuzuwenden. Bis eine Nachfolge feststeht, übernimmt Bernd Mäser seine Aufgabenbereiche.

Martin Schumacher ist ab März 2023 neuer CEO von METRO Deutschland. Schumacher war bereits in verschiedenen internationalen Führungspositionen bei METRO tätig. Martin Behle, bisher für das deutsche und das österreichische Geschäft verantwortlich, übernimmt zukünftig eine „gruppenweite Funktion“.

Der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern baut seinen Mitgliederservice weiter aus. Für den Bezirk Oberbayern wurde jetzt die Stelle eines Regionalgeschäftsführers neu geschaffen. Den Posten übernimmt Thomas Quiram.

Deborah Rothe tritt die Nachfolge von David Ruetz als Exhibition Director der Reisemesse ITB Berlin an. Seit Dezember 2022 ist Ruetz als Senior Vice President für die Bereichsleitung Travel + Logistics bei der Messe Berlin tätig.

Für sie steht nicht das Wohlergehen der Gäste, sondern das Wohlergehen aller Mitarbeitenden im Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München im Fokus: Franziska Hörmann startete zum 1. Februar 2023 als "Feel Good"-Managerin im Luxushotel an der Maximilianstraße.

30 neue Hotels in der DACH-Region und den Niederlanden bis Ende 2025: Das ist das Ziel der Gorgeous Smiling Hotels. Um diesem Wachstumskurs auch personell Rechnung zu tragen, schafft und besetzt GSH-Schlüsselpositionen im regionalen Management neu.

Wachstum bei Leonardo Hotels Central Europe: Die Hotelgruppe hat mit Jahresbeginn ihr Management-Team um die Position eines COO erweitert. Stephan Löwel bekleidet nun das neu geschaffene Amt des Chief Operational Officer DACH.

Zwei neue Führungskräfte meldet die b’mine Gruppe: Das b’mine hotel in Frankfurt bekommt mit Thomas Wiedemann einen neuen Gastgeber. Im März folgt zudem die Eröffnung des Hauses in Düsseldorf; hier wird Patrick Rausch übernehmen.

Stefan Frank, der als Senior Director Operations bereits das Rhein-Main/Belgien-Cluster der Deutschen Hospitality mit 13 Hotels betreut, ist jetzt auch General Manager des Steigenberger Hotels Frankfurter Hof. Über den Verbleib des Vorgängers, Spiridon Sarantopoulos, verliert die Deutsche Hospitality in einer Pressemitteilung kein Wort.

Michael Schorm und Andreas Förster haben wie geplant die Geschäftsführung der casualfood GmbH zum 1. Januar übernommen. Gründer Stefan Weber und Michael Weigel sind zusammen mit ORIOR CEO Daniel Lutz und CFO Andreas Lindner in den neu gegründeten strategischen Beirat gewechselt.