Concierge Raffaele Sorrentino startet als Dozent am IST-Studieninstitut

| Personalien Personalien

Ab Juni kann das IST-Studieninstitut einen neuen Dozenten im Team begrüßen. Raffaele Sorrentino, Gründer der RAS Service Group und dreimal ausgezeichnet zum weltbesten Concierge, unterrichtet demnächst in der Weiterbildung „Front Office Management“ und teilt seine Erfahrungen mit den Studierenden.

Der 1963 in Neapel geborene Italiener hat seit Beginn seiner Ausbildung in der Hotelfachschule Vico Equense in Sorrento nur eines im Sinn – seinen Gästen ein unvergessliches Erlebnis zu bereiten. Seine Karriere begann er 1979 im Grand Hotel Villa D’Este in Cernobbio (Como, Italien), wo er als Hotelpage meist das erste und letzte Gesicht war, welches die Gäste im Hotel zu sehen bekamen. Sorrentino kann auf Stationen in ganz Europa zurückblicken. So war unter anderem Tournant Concierge im Hotel Lancaster in Paris, Chef-Concierge in den Grand Hotels Continental und Rafael in München sowie im Hotel Adlon in Berlin.

2009 gründete er gemeinsam mit Sabine Sorrentino die RAS Service Group. Unter dem Motto „Service at any time“ bietet seine Firma Concierge- und Sicherheitsservice für Wohnimmobilien, Empfangs- und Conciergeservice für Empfangs- und Büroimmobilien, Empfangsoutsourcing und Empfangs- und Conciergeservice für Seniorenresidenzen an.

Am IST-Studieninstitut wird er vor allem in der Weiterbildung „Front Office Management“ die Studierenden an seinen Erfahrungen teilhaben lassen und sie auf ein erfolgreiches Front Office Management vorbereiten.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Nach neun Jahren verabschiedet sich das Ein-Sterne-Restaurant Juwel in der Oberlausitz von Küchenchef Robert Hauptvogel. Die Küchenleitung übernimmt Tobias Heldt, der zuletzt bei Tim Raue als Küchenchef tätig war und einen weiteren Stern für das Juwel erkochen will.

Schon jetzt führen Sternerestaurants im In- und Ausland die Weine von Christian Stahl. Doch der Winzer aus Mittelfranken will mehr. Um in der Spitzengruppe der deutschen Weingüter weiter vorzustoßen, hat er jetzt den Önologen Dominik Diefenbach an Bord geholt. 

Das Berliner Hotel SO/ Berlin Das Stue hat seit Anfang Januar einen neuen F&B-Manager: Fabian Apel, der zuvor Assistant F&B-Manager im Intercontinental Riyadh war, ist in das 78-Zimmer-Hotel im Berliner Tiergarten gewechselt.

Rocco Forte Hotels hat die Ernennung von Xenia Seidel als Regional Director of Sales & Marketing für die Häuser in Deutschland und in Belgien bekanntgegeben. Seidel bringt Erfahrungen aus einer 20-jährigen Karriere bei der InterContinental Hotels Group mit.

Nach der Eröffnung ihres 18. Hotels in Europa läuten die Adina Hotels mit der Ernennung von Asli Kutlucan zur CEO von Adina Europe eine neue Wachstumsphase ab 2024 ein. Als neue Spitze des Unternehmens soll Kutlucan die ambitionierten Expansionspläne von Adina in Europa weiter vorantreiben.

Am 1. Januar hat Peter Rolinski die Position des Chief People Officer der b’mine hotels übernommen. Gemeinsam mit seinem Team wird er die Implementierung neuer technologischer Entwicklungen und Tools vorantreiben und die Arbeitgebermarke der Hotelgruppe stärken.

Es ist eines der ältesten Hotels in Europa. Schon Goethe und Dostojewski zählten zu den Gästen im Wiesbadener Hotel Schwarzer Bock. Nun hat das Haus mit Franka Kretzschmar eine neue General Managerin.

Thomas Bechtold besetzt seit dem 22. Dezember 2023 die Position des Complex General Managers in den von der Arabella Hospitality España betriebenen Hotels Castillo Hotel Son Vida, The Luxury Collection, und Sheraton Mallorca Arabella Golf Hotel.

Carsten Fritz übernimmt als General Manager die Leitung von The Wellem in Düsseldorf. Als ehemaliger Direktor des Steigenberger Parkhotels in der Rheinmetropole hat er sich in seiner achtjährigen Tätigkeit einen Namen in der Düsseldorfer Luxushotellerie gemacht.

Seit Jahresbeginn ist Petra Trapp die neue Gastgeberin im BollAnts Spa im Park, einem der führenden Wellnesshotels in Deutschland. Erfahrungen in der Hotellerie hat Trapp auf verschiedenen Kontinenten sammeln können. Marokko, Fidji, Malediven, Mauritius, die Karibik und Südtirol zählen zu ihren beruflichen Stationen.