COO-Wechsel bei Kempinski Hotels

| Personalien Personalien

Xavier Destribats, in den vergangenen sieben Jahren Chief Operations Officer, The Americas, kehrt von Kuba nach Genf zurück und übernimmt zusätzlich die Region Europa. Timur Sentuerk, der zuletzt für Europa, den Mittleren Osten und Afrika zuständig war, wechselt nach Dubai, um sich ganz auf den Mittleren Osten und Afrika zu konzentrieren. Beide Manager sind Mitglieder des Vorstands von Kempinski Hotels.

"Mit ihrer großen Erfahrung in unterschiedlichen Arbeits- und Kulturkreisen steht der Regionenwechsel dieser beiden Führungskräfte für einen inspirierenden Wissenstransfer", so René Nijhof, Vorsitzender des Verwaltungsrats der Kempinski Hotels. 

"Angesichts der umfangreichen Entwicklungspipeline im Mittleren Osten und in Afrika, beide für die Gästezahlen und die Bekanntheit als weltweit führende Luxusmarke von großer strategischer Bedeutung, wurde es zudem im Laufe der Zeit notwendig, die Zuständigkeiten für die Regionen neu aufzuteilen. Mit insgesamt 27 neuen Entwick-lungsprojekten rund um den Globus sind wir stolz darauf, dass wir so erfahrene Spitzen-kräfte haben, die das operative Geschäft in diesen für uns sehr wichtigen Regionen leiten und steuern."

Xavier Destribats kam 2011 zu Kempinski, nachdem er zuvor bei Morgan Stanley Capital und Hyatt Hotels Corporation tätig war. Zunächst wurde er zum Senior Vice President of Operations ernannt; 2014 übernahm er die Rolle des President Europe. Im Einklang mit den strategischen Expansionsplänen des Unternehmens und dem unmittel-baren Bedarf an einer starken Führungspräsenz in der Region wurde Xavier Destribats 2017 zum Chief Operating Officer The Americas ernannt.

Timur Sentuerk kam 2022 zu Kempinski. Zuvor sammelte er Führungserfahrung bei renommierten Hotelmarken wie The Ritz-Carlton Hotel Company, Mandarin Oriental Hotel Group, Oberoi Hotels und Langham Hospitality Group. Als Chief Operating Officer, Europe, Middle East & Africa, hat er in den letzten zwei Jahren maßgeblich zum operativen Erfolg in den beiden Regionen beigetragen und die regionalen Büros in Europa und MEA geleitet.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Thomas Bechtold besetzt seit dem 22. Dezember 2023 die Position des Complex General Managers in den von der Arabella Hospitality España betriebenen Hotels Castillo Hotel Son Vida, The Luxury Collection, und Sheraton Mallorca Arabella Golf Hotel.

Carsten Fritz übernimmt als General Manager die Leitung von The Wellem in Düsseldorf. Als ehemaliger Direktor des Steigenberger Parkhotels in der Rheinmetropole hat er sich in seiner achtjährigen Tätigkeit einen Namen in der Düsseldorfer Luxushotellerie gemacht.

Seit Jahresbeginn ist Petra Trapp die neue Gastgeberin im BollAnts Spa im Park, einem der führenden Wellnesshotels in Deutschland. Erfahrungen in der Hotellerie hat Trapp auf verschiedenen Kontinenten sammeln können. Marokko, Fidji, Malediven, Mauritius, die Karibik und Südtirol zählen zu ihren beruflichen Stationen.

Das Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München hat Benedikt Kuhn als neuen Hotelmanager vorgestellt. Der gelernte Hotelfachmann wird mit dem Geschäftsführenden Direktor Holger Schroth zusammenarbeiten und für alle operativen Abläufe im Hotel verantwortlich sein.

Sternekoch Patrick Bittner wird ab Februar 2024 neuer Küchenchef im Grill & Health, dem Restaurant der Villa Rothschild in Königstein bei Frankfurt. Zuvor war Bittner 22 Jahre Küchenchef im Restaurant Français im Steigenberger Frankfurter Hof, das nach der Sommerpause 2022 nicht wieder öffnete.

Das Jahr 2024 beginnt für das Start-up stuub aus dem Schwarzwald mit einer bedeutenden Veränderung in der Unternehmensleitung: Matthias Brockmann übernimmt die operative Führung des Unternehmens und soll nun die Weiterentwicklung vorantreiben.

Christian Stein-Kalesky von der tristar Hotelgruppe wird neuer Fachvorstand der HSMA Deutschland. Der Head of People & Culture Europe übernimmt das Ehrenamt für den Fachbereich Human Resources und Employer Branding von Sarah Tomandl.

In der Küche des Kempinski Hotel Frankfurt hat jetzt Björn Juhnke das Sagen. Für den gebürtigen Hamburger ist das Fünf-Sterne-Resort bereits das vierte Kempinski Hotel seiner gastronomischen Laufbahn.

Andreas Neininger, seit 2020 Direktor im Steigenberger Parkhotel in Braunschweig, verlässt die Vier-Sterne-Superior-Herberge. Der Hotelmanager wird Director of Operations bei Event-Hotels, zuständig für das Portfolio der Business Hotels GmbH.

Lindner holt den langjährigen Regional Director der Radisson Hotel Group, Holger Herrmann, als Area Vice President an Bord. Mit Henning Schneekloth-Plöger verstärkt sich das Unternehmen zudem im Bereich Asset Management.