Daniel Simon - Von Opentable zu sell & pick

| Personalien Personalien

Artikel vom 02-08-2023

Der langjährige Deutschland-Chef von Opentable, Daniel Simon, hat eine neuen Job. Simon verstärkt die Geschäftsführung des B2B-SaaS- und Beratungsunternehmen sell & pick. Zudem gewinnt das Unternehmen Top-Manager Wolfgang Ebermann als Investor.

Mit der Verstärkung der Geschäftsführung baut sell & pick seine Rolle als Tech-Dienstleister für Daten-Analysen und KI-Prozess-Steuerung für die Hospitality weiter aus. Als erfahrener Tech- und Foodservice-Profi zeichnet sich Daniel Simon seit dem 1. Juli 2023 dafür verantwortlich, Vertrieb und Marketing weiterzuentwickeln sowie Struktur und Wachstum des Unternehmens mit voranzutreiben.

„Daniel Simon für sell & pick zu gewinnen, zeigt, dass wir als auf die Foodservice-Industrie spezialisiertes Tech-Unternehmen ein sehr attraktives Themenfeld besetzen“, so Andreas Steinbeißer, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der sell & pick GmbH. „Es spricht für unsere Unternehmenskultur, einen erfahrenen Manager wie Daniel Simon, der seit 2014 für OpenTable als Country Manager und Vice President Global Sales & Services sehr erfolgreich fungierte, von uns zu überzeugen. Und es verdeutlicht, dass wir an sinn- und wertstiftenden, zukunftsträchtigen Themen arbeiten. Darauf sind wir sehr stolz.“

Seine Entscheidung für sell & pick bringt Daniel Simon auf den Punkt: „Nach 20 Jahren Branchenerfahrung in unterschiedlichen Positionen in der Hospitality sowie in auf die Foodservice-Branche spezialisierten Technologieunternehmen kann ich sagen – es geht immer nur um eine Sache: Digitalisierung muss die Menschen in Unternehmen wie ein Co-Pilot begleiten. Sie kann dabei helfen, Kommunikation und Kompetenzen zu stärken – und gleichzeitig den Prozess- und Personalaufwand zu reduzieren. Ich sehe für sell & pick die große Chance, die führende, übergreifende Steuerungs-Plattform zu werden. Datengetrieben und mittels KI ermöglichen wir es unseren Kunden, ihre Anforderungen in den Bereichen Leadership, Organisation und Personalmanagement zu erfüllen.“ Die Geschäftsführung von sell & pick besteht damit aus dem Gründer Andreas Steinbeißer, Mit-Gesellschafter Christian Gfüllner, Daniel Simon sowie Prokurist Rudolf Hattenkofer.

Top-Manager Wolfgang Ebermann als Angel Investor

Um sein Know-how weiter auszubauen kann, hat das Unternehmen erstmalig ein externes Investment in Höhe von einer Million Euro eingesammelt. Als Angel Investor gewonnen wurde der Top-Manager Wolfgang Ebermann, der viel Erfahrung aus der Tech- und IT-Szene mitbringt. Ebermann war unter anderem Vice President & Chief Operating Officer (COO) Central Eastern Europe bei Microsoft und zuletzt Global Chief Growth Advisor bei einem global agierenden Fortune 500 IT-Unternehmen für digitale Transformation.

„Gerade in den vergangenen vier Jahren erleben wir, dass mehr und mehr Unternehmen bereit und offen dafür sind, in Digitalisierung zu investieren. Wir möchten unsere technologischen Kompetenzen weiter ausbauen und gleichzeitig die Expertise in unserem Team verstärken, sodass unsere Kunden die digitale Transformation gut meistern können. Um Unternehmensprozesse zu digitalisieren, braucht es die entsprechende Technologie und Unternehmenskultur. Wir begleiten das strategisch“, sagt Andreas Steinbeißer. „Mit Wolfgang Ebermann haben wir nun einen Angel Investor an der Seite, der uns mit seinem Wissen und seinen Erfahrungen sowie Anwendungsfällen aus anderen Industrien unterstützen und dabei helfen kann, diese auf unsere Branche zu übertragen“, so Steinbeißer weiter.

Wolfgang Ebermann unterstützt sell & pick bei der weiteren Expansion und dem Ausbau der datengetriebenen und KI-basierten Managementberatung: „sell & pick hat mich sofort begeistert. Das Unternehmen hat es nicht nur verstanden, wie sich eine zukunftsgerichtete Technologie-Plattform aufbauen lässt, die sich längst in der Praxis bewährt hat, sondern auch, dass Technologie, Branchenwissen und Prozessverständnis Hand in Hand gehen müssen. Das Team ist sehr erfahren und ich freue mich mein Wissen und Know-how zu teilen“, so Ebermann.

Experten für KI-basierte Datenanalyse und Geschäftssteuerung in der Foodservice-Branche

Die sell & pick GmbH spezialisiert sich seit ihrer Gründung im März 2015 auf die vollständige, übergreifende Datenanalyse und Geschäftssteuerung mit Hilfe von künstlicher Intelligenz. Foodservice-Unternehmen aus der Gastronomie, Bäckereien und Hoteliers müssen sich keine Gedanken über die Technologie machen, diese liefert sell & pick mit ihrer Software-Infrastruktur. Unternehmen werden dadurch in die Lage versetzt, die Prozesseffizienz im Finanz-, Waren- und Supply-Chain-Management oder bei der Ressourcenplanung stark zu steigern. Dabei helfen vor allem die gesammelten Daten, besser und flexibler als bisher auf situative Anforderungen reagieren und vorausschauend planen zu können.

sell & pick ist der führende Anbieter in D-A-CH, der die vollständige Datenanalyse und Prozess-Steuerung aus einer Hand liefert. Die Gastronomie vor Ort müssen sich keine Gedanken über das Daten und Informationsmanagement machen, diese liefert sell & pick mit ihrer Software-Infrastruktur. Da das System schnittstellenunabhängig arbeitet, kann es in kurzer Zeit implementiert werden.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Sternekoch Patrick Bittner wird ab Februar 2024 neuer Küchenchef im Grill & Health, dem Restaurant der Villa Rothschild in Königstein bei Frankfurt. Zuvor war Bittner 22 Jahre Küchenchef im Restaurant Français im Steigenberger Frankfurter Hof, das nach der Sommerpause 2022 nicht wieder öffnete.

Das Jahr 2024 beginnt für das Start-up stuub aus dem Schwarzwald mit einer bedeutenden Veränderung in der Unternehmensleitung: Matthias Brockmann übernimmt die operative Führung des Unternehmens und soll nun die Weiterentwicklung vorantreiben.

Christian Stein-Kalesky von der tristar Hotelgruppe wird neuer Fachvorstand der HSMA Deutschland. Der Head of People & Culture Europe übernimmt das Ehrenamt für den Fachbereich Human Resources und Employer Branding von Sarah Tomandl.

In der Küche des Kempinski Hotel Frankfurt hat jetzt Björn Juhnke das Sagen. Für den gebürtigen Hamburger ist das Fünf-Sterne-Resort bereits das vierte Kempinski Hotel seiner gastronomischen Laufbahn.

Andreas Neininger, seit 2020 Direktor im Steigenberger Parkhotel in Braunschweig, verlässt die Vier-Sterne-Superior-Herberge. Der Hotelmanager wird Director of Operations bei Event-Hotels, zuständig für das Portfolio der Business Hotels GmbH.

Lindner holt den langjährigen Regional Director der Radisson Hotel Group, Holger Herrmann, als Area Vice President an Bord. Mit Henning Schneekloth-Plöger verstärkt sich das Unternehmen zudem im Bereich Asset Management.

Stephan Seubert ist neuer General Manager des Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg​​​​​​​. Der 42-Jährige war zuletzt bei Mercure in gleicher Position tätig. Mit Tobias Baumann präsentiert das Hotel außerdem einen neuen stellvertretenden Hoteldirektor.

Führungswechsel im Grand Hotel Heiligendamm: Der gebürtige Rostocker Mathias Gerds kehrt nach erfolgreicher Karriere im In- und Ausland als Direktor in das Grand Hotel Heiligendamm zurück. Er folgt damit auf Thies C. Bruhn der die Geschicke des Hauses seit 2019 leitete, und sich neuen Aufgaben widmen möchte.

Fast 27 Jahre hat Michael Rupp das Kastens Hotel Luisenhof in Hannover als geschäftsführender Hoteldirektor geleitet und weiterentwickelt. Rupp führte das Privathotel seit 1997. An seine Stelle tritt Marc Biewald, der derzeitige stellvertretende Hoteldirektor und Head of Sales & Marketing des Hauses.

Das Restaurant "The Lonely Broccoli" im Andaz München geht mit zwei personellen Veränderungen in den Jahresendspurt: Tobias Mielke startete am 1. November als neuer Küchenchef. Dazu verstärkt mit Mirko Giuseppe Frustaci ein junger Patissier das Team.