Grand Resort Bad Ragaz: Milos Colovic neuer General Manager Grand Hotels

| Personalien Personalien

Das Schweizer Grand Resort Bad Ragaz stellt sich in der Führungsebene neu auf. Milos Colovic, gebürtig aus der westfälischen Stadt Hamm, wird General Manager Grand Hotels. Er zeichnet seit April für die Hotels des gesamten Resorts verantwortlich, für die er zuvor in der Position des Hotelmanagers tätig war. Das Executive Team erhält ab Spätsommer mit Nadine Wächter als neue Executive Chef weibliche Verstärkung. Die 45-Jährige folgt auf Renato Wüst, der nach 45 Jahren im Grand Resort Bad Ragaz in den Ruhestand tritt. Nadine Wächter ist die erste weibliche Executive Chef in einem 5-Sterne-Haus in der Schweiz und leitet in dieser Rolle eine Brigade von rund 80 Köchinnen und Köchen in sieben Restaurants.

Milos Colovic ist neuer General Manager

Seit Juli 2018 ist Milos Colovic bereits für die Grand Resort Bad Ragaz AG tätig, zunächst als Vizedirektor Grand Hotels - Executive Assistant Manager Rooms Division und seit November 2020 als Hotelmanager Grand Hotels. In der neuen Position als General Manager Grand Hotels ist der 37-Jährige gleichzeitig ab sofort Teil der Geschäftsleitung. Er folgt auf Marco R. Zanolari, der zum 31. Juli 2023 das Unternehmen verlässt.

Bevor er Teil des Teams Grand Hotels Bad Ragaz wurde, studierte Milos Colovic an der International School of Management in Dortmund und sammelte anschließend Erfahrung in der Hotellerie in seiner Heimat Deutschland, in Österreich und der Schweiz, maßgeblich bei den Kempinski Hotels.

„Als ich das Grand Resort Bad Ragaz das erste Mal betrat, wusste ich, dass ich an einem Kraftort angekommen bin, an einem Ort an und mit dem ich wachsen wollte. Es freut mich sehr, dass meine Reise im fünften Jahr nun mit der Position des General Managers Grand Hotels noch einmal neue Herausforderungen mit sich bringt, neue Chancen und Möglichkeiten. Marco Zanolari hat in den vergangenen Jahren ein starkes Team aufgebaut und es zu zahlreichen Meilensteinen geführt. An diesen Erfolg und das Mindset des gelebten, unglaublich inspirierenden und verbindenden Teamspirits werde ich anknüpfen.“

Weibliche Führungsriege im Grand Resort Bad Ragaz

Ab Spätsommer bereichert Nadine Wächter als erste Executive Chef eines 5-Sterne-Hauses in der Schweiz das Grand Resort Bad Ragaz und folgt damit auf Renato Wüst, der 1978 als Commis de Cuisine im damaligen Hof Ragaz startete und nun ruhestandsbedingt den Posten des Executive Chef an Wächter übergibt. Die erfahrene und für ihre Kreativität bekannte gebürtige Schweizerin ergänzt damit die starke weibliche Führungsriege: Bereits 40 Prozent der Kaderpositionen im Grand Resort sind mit Frauen besetzt, darunter Daria Peters, als Director of Rooms und Sandra Buschmann in der Position der Director of Housekeeping.

Der hohe Anteil weiblicher Führungskräfte spiegelt sich im Arbeitsklima wider, aber auch im Bereich Nachhaltigkeit übernehmen Frauen Vorreiterrollen: So initiierte Amanda Lea Richter, die als Director of Food and Beverage knapp 200 Mitarbeitende sowie Budget- und Lagerverwaltung unter sich verantwortet, 2021 gemeinsam mit Studierenden der EHL Passung das Sommerprojekt „Leftlovers“, das zu viel produzierte Lebensmittel in einem Pop-up-Restaurant im Park des Grand Resort Bad Ragaz zu neuen Gerichten interpretierte.

An der Seite von Amanda Lea Richter sorgt Nadine Wächter zukünftig dafür, dass das außergewöhnliche kulinarische Angebot des Grand Resort Bad Ragaz stetig um neue Perspektiven und innovative Ansätze erweitert wird. Die 45-Jährige bringt viel Gourmet-Erfahrung und eine große Portion Leidenschaft ins Grand Resort Bad Ragaz mit. In ihrer aktuellen Tätigkeit als Executive Chef im Andaz in Singapur leitet sie vier Restaurants mit insgesamt 70 Köchen. Davor hat ihre berufliche Laufbahn sie einmal um die halbe Welt geführt. Heute ist es vor allem die ständige Weiterentwicklung und Transformation der Branche, die sie begeistert. „Es gibt immer etwas Neues, mit dem man arbeiten kann – seien es neue Talente, Produkte oder kulinarische Techniken aus verschiedenen Ländern und Kulturen.“


Zurück

Vielleicht auch interessant

Nach der Eröffnung ihres 18. Hotels in Europa läuten die Adina Hotels mit der Ernennung von Asli Kutlucan zur CEO von Adina Europe eine neue Wachstumsphase ab 2024 ein. Als neue Spitze des Unternehmens soll Kutlucan die ambitionierten Expansionspläne von Adina in Europa weiter vorantreiben.

Am 1. Januar hat Peter Rolinski die Position des Chief People Officer der b’mine hotels übernommen. Gemeinsam mit seinem Team wird er die Implementierung neuer technologischer Entwicklungen und Tools vorantreiben und die Arbeitgebermarke der Hotelgruppe stärken.

Es ist eines der ältesten Hotels in Europa. Schon Goethe und Dostojewski zählten zu den Gästen im Wiesbadener Hotel Schwarzer Bock. Nun hat das Haus mit Franka Kretzschmar eine neue General Managerin.

Thomas Bechtold besetzt seit dem 22. Dezember 2023 die Position des Complex General Managers in den von der Arabella Hospitality España betriebenen Hotels Castillo Hotel Son Vida, The Luxury Collection, und Sheraton Mallorca Arabella Golf Hotel.

Carsten Fritz übernimmt als General Manager die Leitung von The Wellem in Düsseldorf. Als ehemaliger Direktor des Steigenberger Parkhotels in der Rheinmetropole hat er sich in seiner achtjährigen Tätigkeit einen Namen in der Düsseldorfer Luxushotellerie gemacht.

Seit Jahresbeginn ist Petra Trapp die neue Gastgeberin im BollAnts Spa im Park, einem der führenden Wellnesshotels in Deutschland. Erfahrungen in der Hotellerie hat Trapp auf verschiedenen Kontinenten sammeln können. Marokko, Fidji, Malediven, Mauritius, die Karibik und Südtirol zählen zu ihren beruflichen Stationen.

Das Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München hat Benedikt Kuhn als neuen Hotelmanager vorgestellt. Der gelernte Hotelfachmann wird mit dem Geschäftsführenden Direktor Holger Schroth zusammenarbeiten und für alle operativen Abläufe im Hotel verantwortlich sein.

Sternekoch Patrick Bittner wird ab Februar 2024 neuer Küchenchef im Grill & Health, dem Restaurant der Villa Rothschild in Königstein bei Frankfurt. Zuvor war Bittner 22 Jahre Küchenchef im Restaurant Français im Steigenberger Frankfurter Hof, das nach der Sommerpause 2022 nicht wieder öffnete.

Das Jahr 2024 beginnt für das Start-up stuub aus dem Schwarzwald mit einer bedeutenden Veränderung in der Unternehmensleitung: Matthias Brockmann übernimmt die operative Führung des Unternehmens und soll nun die Weiterentwicklung vorantreiben.

Christian Stein-Kalesky von der tristar Hotelgruppe wird neuer Fachvorstand der HSMA Deutschland. Der Head of People & Culture Europe übernimmt das Ehrenamt für den Fachbereich Human Resources und Employer Branding von Sarah Tomandl.