Hannes Lechner und Yannick Wagner neues Geschäftsführer-Duo bei Accor in Österreich

| Personalien Personalien

Hannes Lechner und Yannick Wagner bilden ab sofort das neue Geschäftsführer-Duo von Accor in Österreich. Sie folgen auf Volkmar Pfaff, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt. Yannick Wagner und Hannes Lechner behalten ihre bisherigen Funktionen bei.

„Ich freue mich sehr über unsere neue doppelte Geschäftsführung in Österreich“, so Duncan O’Rourke, CEO Accor Northern Europe. „Der österreichische Markt birgt für uns weiterhin viel Wachstumspotential – mit der lokalen Expertise von Hannes Lechner und dem Development-Background von Yannick Wagner sind wir gut aufgestellt, um unsere Wachstumspläne entsprechend zu verfolgen. Volkmar Pfaff hat in den vergangenen Jahren Accor sehr erfolgreich am österreichischen Markt platziert und über mehrere Transformationsschritte hinweg begleitet, so dass Hannes Lechner und Yannick Wagner nun nahtlos anknüpfen können.“

Volkmar Pfaff war insgesamt 14 Jahren für Accor tätig und hatte innerhalb dieses Zeitraumes verschiedene Führungspositionen inne. Neben der Geschäftsführung für Deutschland und Österreich, verantwortete er zuletzt federführend die Personalthemen innerhalb des internen Transformationsprozesses, der neben einer regionalen Neuorganisation auch die stufenweise Implementierung eines neuen Geschäftsmodells umfasste.

Pfaff kam zunächst als Generaldirektor für die Marke Mercure für den deutschen Markt zu Accor, bevor er seinen Verantwortungsbereich auf sämtliche Midscale-Marken erweitern konnte. Es folgten zusätzliche Aufgabenbereiche mit Franchise Relations, Transformation, F&B und Innovation. 2012 wurde er erstmals als Geschäftsführer für Deutschland tätig, 2016 folgte zusätzlich die Geschäftsführung für Österreich.

Sowohl Hannes Lechner als auch Yannick Wagner blicken bereits auf langjährige Erfahrung beim europäischen Hotelmarktführer zurück.

Hannes Lechner ist bereits seit mehr als 30 Jahren für Accor tätig und durchlief einige Stationen für die Accor Marken MGallery und ibis in Österreich, Deutschland und Tschechien. Acht Jahre war er als Regionaldirektor der Marken ibis Etap, All Seasons und Suite Hotel in Österreich verantwortlich, bevor er 2014 bis 2018 als Vice President Operations für die ibis Hotelfamilie unter anderem in Osteuropa (Tschechien, Ungarn, Rumänien, Slowakei, Mazedonien), Süddeutschland und Österreich tätig war. Seit Oktober 2018 ist er als Vice President Operations Manager Österreich und Bayern bei Accor beschäftigt.

Yannick Wagner startet seine Karriere bei Accor im Bereich Immobilienfinanzierung bevor er zum Head of Asset Management & Insurances sowie anschließend zum Senior Development Manager in Österreich und Deutschland aufstieg. Als Vice President Development Northern Europe ist Wagner seit sechs Jahren für die Entwicklung und Expansion aller Accor-Marken für Deutschland, Österreich und die Schweiz verantwortlich.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Jubiläum bei Block House: Seit 45 Jahren ist Bärbel Peter dabei

Seit 45 Jahren ist Bärbel Peter bei Block House an Bord. 1976 begann sie als Serviererin im Restaurant am Grindelhof und zählt heue zu den dienstältesten Mitarbeiterinnen. Außerdem ist sie seit 36 Jahren im Mitarbeiterrat der Block Gruppe tätig.

Heike Reinhart ist neue Direktorin im Seehotel Niedernberg

Das Seehotel Niedernberg, das Dorf am See, hat eine neue Direktorin: Heike Reinhart übernimmt nach dem plötzlichen Tod der langjährigen Direktorin Karina Kull die Leitung des 107 Zimmer großen Vier-Sterne-Hotels bei Aschaffenburg.

Alexander Albert neuer Vorsitzender des DRV-Ausschusses Business Travel

Alexander Albert, deutscher Geschäftsführer und Vice President Program Management Europe bei BCD Travel, wurde in der jüngsten Sitzung des Deutschen Reiseverbands (DRV)​​​​​​​ einstimmig zum neuen Vorsitzenden des DRV-Ausschusses Business Travel gewählt.

Ruhestand: David Kong tritt als Best Western-CEO zurück

Der am längsten amtierende CEO einer großen Hotelgruppe wird Ende 2021 in den Ruhestand gehen: David Kong, CEO und Präsident der BWH Hotel Group, hat nach über 20 Jahren an der Spitze der globalen Hotelmarke, die er wie kein Zweiter geprägt hat, nun seinen Rücktritt angekündigt.

Neuer Chef de Cuisine im C’est la vie in Leipzig

Im französischen Restaurant C’est la vie in Leipzig übernimmt ab sofort David Mahn die Führung als Küchenchef. Nach seiner Ausbildung zum Koch und der Konditorenlehre hat er unter anderem in der Villa Joya in Portugal und im zwei-Sterne-Restaurant Ammolite gearbeitet.

Bernold Schroeder bleibt Kempinski-Chef

Der Aufsichtsrat hat die vorzeitige Verlängerung des Mandats von Bernold Schroeder als Vorstandsvorsitzender der Kempinski AG  beschlossen und ihn in seiner Funktion als Chief Executive Officer der Kempinski-Gruppe bestätigt.

Sebastian Kayser neuer Chef bei KFC Deutschland

Sebastian Kayser ist seit dem 1. September neuer General Manager von KFC Deutschland. Er verantwortet darüber hinaus die angrenzenden Märkte Österreich, Schweiz und Dänemark. Kayser folgt auf Marco Schepers, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt.

Anika Mittelstädt ist neue Direktorin der beiden Achat Hotels in Leipzig

Die Achat Hotels haben die Direktorenposition ihrer beiden Leipziger Hotels neu besetzt: Ab sofort zeichnet Anika Mittelstädt sowohl für das Loginn Hotel Leipzig by Achat als auch für das Achat Hotel Leipzig Messe verantwortlich.

Stefan Baumert neuer Chef der Tui Deutschland

Der Manager Stefan Baumert steigt zum 1. Oktober zum Chef des wichtigen deutschen Veranstaltergeschäfts in der Tui-Gruppe auf. Der 47-Jährige wird Vorsitzender der Geschäftsführung der Tui Deutschland GmbH und übernimmt die Verantwortung für das Veranstaltergeschäft in Deutschland, Österreich, Polen und der Schweiz.

Kempinski Hotels ernennt Area General Managers für die Region Middle East & Africa

Im Zuge der Umstrukturierung von Kempinski Hotels in der Region Naher Osten und Afrika wurden kürzlich drei Hoteliers zu Area General Managern ernannt. Neben der Leitung als General Manager für ihre eigenen Hotels, zeichnen sie nun auch für eine Reihe von Häusern der Gruppe in dieser Region verantwortlich.