Heike Reinhart ist neue Direktorin im Seehotel Niedernberg

| Personalien Personalien

Das Seehotel Niedernberg, das Dorf am See, hat eine neue Direktorin: Heike Reinhart übernimmt ab sofort die Leitung des 107 Zimmer großen Vier-Sterne-Hotels bei Aschaffenburg, das mit dem plötzlichen Tod seiner langjährigen Direktorin Karina Kull Ende Juni auch seine Macherin verloren hatte (Tageskarte berichtete). Reinhart war zuletzt als selbstständige Hotelberaterin und -managerin am Markt und bringt rund 30 Jahre Erfahrung aus einer internationalen Hotellerie-Karriere mit.

Inhaber Johann Weitz ist überzeugt, mit Reinhart die Idealbesetzung für diese Stelle gefunden zu haben: „Heike Reinhart hat nicht nur Expertise – sie hat auch den Charakter und nötigen Charme, um dieses besondere Haus zu führen und zu repräsentieren. Zudem ist sie hier gleich um die Ecke geboren und aufgewachsen und daher authentisch und tief mit der Region verwurzelt.“

Reinhart freut sich auf ihre neue Aufgabe: „Nach all den Jahren des Kofferpackens fühlt es sich wirklich gut an, nun nach Hause zu kommen – und zu bleiben. Das Seehotel Niedernberg ist das Beste, was mir passieren konnte; dieses Haus hat so viel Potenzial, das es weiter zu entwickeln gilt. Das beziehe ich auch auf die Mitarbeitenden, die den Betrieb während der letzten Monate hervorragend ohne ‚ihre Direktorin‘ gemanagt haben. Es ist kein leichtes Erbe, das ich antrete, aber ich bin sicher, das Seehotel mit neuen Ideen, eigenen Akzenten und dennoch anknüpfend an das Bisherige in eine noch bessere Zukunft führen zu können.“

Nach ihrer Ausbildung zur Hotelfachfrau Anfang der 1990er Jahre war Heike Reinhart in zahllosen Häusern im In- und Ausland unter Vertrag. Internationale Erfahrung sammelte sie nicht nur in Ägypten, Malediven, Tansania und Russland, sondern auch bei Signature Sales and Service Training aus den USA, wo sie als Trainer tätig war. Ihre erste Direktoren-Position übernahm Reinhart mit 28 Jahren bei der Winter‘s Hotel Gesellschaft Offenbach, zuletzt und seit 2014 führte sie ihr eigenes Unternehmen HSM Connect als Hotelberaterin und -managerin.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Das Hotel am Sophienpark im Kurort Baden-Baden hat einen neuen Direktor. Das Haus wird seit einigen Wochen Marcus Scholz geführt. Das Hotel wird in den kommenden Jahren rundum modernisiert und in ein Full- Service Boutique Hotel transformiert.

Jutta Braun, Geschäftsführerin des Kongresshotel Potsdam, wurde Anfang November 2022 von Ministerpräsident Woidke, Ministerpräsident mit dem Verdienstorden des Landes Brandenburg geehrt. Es ist die höchste Anerkennung, die das Land Brandenburg für außerordentliche Verdienste um das Land und seine Bevölkerung aussprechen kann.

Carl Artmann hat die Position des Area Managers Hamburg für die österreichische Arcotel Gruppe übernommen. Er ist der Hamburger Hotellerie seit vielen Jahren verbunden und leitete bereits die Geschicke namhafter internationaler Hotels, darunter das Sofitel Hamburg Neuer Wall und die Clipper Boarding Houses.

Das Achat Hotel Stuttgart Airport Messe​​​​​​​ steht ab sofort unter neuer Leitung: Ervin Engi kommt aus dem Best Western Loftstyle Hotel Zuffenhausen, wo er als Empfangs- und Reservierungsleiter sowie stellvertretender Betriebsleiter beschäftigt war.

Anlässlich des 52. Jährlichen Kongress von Relais & Châteaux haben die Mitglieder mit Laurent Gardinier einen neuen Präsidenten gewählt. Susanne Gräfin von Moltke ist die neue Generalsekretärin der Vereinigung.

Erst Anfang des Jahres hatte Folke Sievers die Leitung des Europäischen Hofs in Hamburg übernommen – nun ist er Regionaldirektor der Ginn Hotels. Sein neuer Arbeitsplatz ist das Hotel Hamburg Elbspeicher in Neumühlen. 

Mit der neu geschaffenen Position will die Hotelkette mit über 25 Standorten in Europa die Werte der Unternehmenskultur noch besser verwirklichen und das Employer Branding stärken.

Seit Anfang Oktober ist Jan Hartwig der neue Director of Finance im The Fontenay in Hamburg. Der gebürtige Niedersachse managte zuvor die Häuser der Scandic Hotels Deutschland GmbH in Berlin und Frankfurt.

Die Delegierten des Bezirks Oberbayern des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbands DEHOGA Bayern haben am 15. November ihren Bezirksvorstand für Oberbayern gewählt. Zum neuen Bezirksvorsitzenden wurde Christian Bär vom Alpenhof Murnau in Murnau am Staffelsee gewählt.

Das Platzl Hotel München hat die Leitung von zwei seiner drei gastronomischen Outlets neu besetzt. Ilir Halilaj übernimmt die Restaurantleitung in der Pfistermühle, Christof Reichert ist neuer Barchef in der Josefa Bar.