Internorga: Claudia Johannsen verabschiedet sich in den Ruhestand

| Personalien Personalien

Für Claudia Johannsen, seit 27 Jahren Gesicht und Herz der Internorga, wird die diesjährige Ausgabe die letzte unter ihrer Leitung sein. Ende April verabschiedet sich Johannsen, Business Unit Director der Hamburg Messe und Congress, in den Ruhestand, nachdem sie mehr als ein Vierteljahrhundert dafür gesorgt hat, dass Hamburgs älteste Messe immer wieder Trends gesetzt und Neuheiten präsentiert hat. Viele Produkte, die heute ganz selbstverständlich ins Sortiment von Kiosken, Supermärkten oder Bäckereien gehören, wurden erstmals auf der Internorga gezeigt und haben von dort ihren Siegeszug angetreten.

„Ich möchte mich bei der ganzen Branche für das große Vertrauen bedanken. Die ausstellenden Unternehmen und unsere vielen Partnerinnen und Partner, haben die Messe immer aktiv mitgestaltet und sind mit uns gemeinsam neue Wege gegangen. Nicht zuletzt diese Nähe zur Branche hat die Internorga jung gehalten und für mich die Aufgabe so spannend gemacht. Es wird mir nicht leicht fallen, auf all das in Zukunft zu verzichten“, so Claudia Johannsen für die eine ständige Neu- und Weiterentwicklung von Messeinhalten und -themen der Kern einer erfolgreichen Branchenveranstaltung ist. 

Für die Hamburg Messe und Congress hat Claudia Johannsen neben der Internorga auch andere Veranstaltungen, beispielsweise die Reisen Hamburg, die COTECA oder die home² betreut und gestaltet. „Claudia Johannsen war immer mutig, zielstrebig und entscheidungsfreudig“, sagt Heiko M. Stutzinger, CEO der Hamburg Messe und Congress. „Wir bedanken uns von Herzen für ihre außergewöhnliche Leistung, ihren unermüdlichen Einsatz und ihre große Loyalität der Hamburg Messe und Congress gegenüber.“

Nach dem Ausscheiden Claudia Johannsens wird die Internorga weiterhin in guten und bewährten Händen bleiben – in denen von Matthias Balz und dem erfahrenen Team, die seit Jahren mit der Durchführung der Messe vertraut sind.   Die Hamburg Messe und Congress wünscht Claudia Johannsen für den neuen Lebensabschnitt von Herzen alles Gute. 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Thomas Bechtold besetzt seit dem 22. Dezember 2023 die Position des Complex General Managers in den von der Arabella Hospitality España betriebenen Hotels Castillo Hotel Son Vida, The Luxury Collection, und Sheraton Mallorca Arabella Golf Hotel.

Carsten Fritz übernimmt als General Manager die Leitung von The Wellem in Düsseldorf. Als ehemaliger Direktor des Steigenberger Parkhotels in der Rheinmetropole hat er sich in seiner achtjährigen Tätigkeit einen Namen in der Düsseldorfer Luxushotellerie gemacht.

Seit Jahresbeginn ist Petra Trapp die neue Gastgeberin im BollAnts Spa im Park, einem der führenden Wellnesshotels in Deutschland. Erfahrungen in der Hotellerie hat Trapp auf verschiedenen Kontinenten sammeln können. Marokko, Fidji, Malediven, Mauritius, die Karibik und Südtirol zählen zu ihren beruflichen Stationen.

Das Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München hat Benedikt Kuhn als neuen Hotelmanager vorgestellt. Der gelernte Hotelfachmann wird mit dem Geschäftsführenden Direktor Holger Schroth zusammenarbeiten und für alle operativen Abläufe im Hotel verantwortlich sein.

Sternekoch Patrick Bittner wird ab Februar 2024 neuer Küchenchef im Grill & Health, dem Restaurant der Villa Rothschild in Königstein bei Frankfurt. Zuvor war Bittner 22 Jahre Küchenchef im Restaurant Français im Steigenberger Frankfurter Hof, das nach der Sommerpause 2022 nicht wieder öffnete.

Das Jahr 2024 beginnt für das Start-up stuub aus dem Schwarzwald mit einer bedeutenden Veränderung in der Unternehmensleitung: Matthias Brockmann übernimmt die operative Führung des Unternehmens und soll nun die Weiterentwicklung vorantreiben.

Christian Stein-Kalesky von der tristar Hotelgruppe wird neuer Fachvorstand der HSMA Deutschland. Der Head of People & Culture Europe übernimmt das Ehrenamt für den Fachbereich Human Resources und Employer Branding von Sarah Tomandl.

In der Küche des Kempinski Hotel Frankfurt hat jetzt Björn Juhnke das Sagen. Für den gebürtigen Hamburger ist das Fünf-Sterne-Resort bereits das vierte Kempinski Hotel seiner gastronomischen Laufbahn.

Andreas Neininger, seit 2020 Direktor im Steigenberger Parkhotel in Braunschweig, verlässt die Vier-Sterne-Superior-Herberge. Der Hotelmanager wird Director of Operations bei Event-Hotels, zuständig für das Portfolio der Business Hotels GmbH.

Lindner holt den langjährigen Regional Director der Radisson Hotel Group, Holger Herrmann, als Area Vice President an Bord. Mit Henning Schneekloth-Plöger verstärkt sich das Unternehmen zudem im Bereich Asset Management.