ipartment: Neuaufstellung der Gesellschafter

| Personalien Personalien

Gründer und Geschäftsführer Matthias Rincón hat seine Anteile an der ipartment GmbH verkauft und wird aus privaten Gründen zum 1. September 2023 aus der Gesellschaft ausscheiden. Als externer Berater für Kommunikation, Marketing und Markenführung wird Rincón mit einem Exklusivvertrag über mindestens 24 Monate weiterhin für das Unternehmen tätig sein.

ipartment ist trotz Wirtschaftskrisen in den letzten Jahren gewachsen und verzeichnet laut eigenen Angaben an allen Standorten Auslastungen von über 90 Prozent. Allein in der letzten fünf Jahren hatte der Betreiber neun neue Häuser eröffnet, darunter große Objekte wie das Airport-Haus Gateway Gardens in Frankfurt am Main mit 177 Einheiten oder zuletzt das Haus auf dem Bürocampus THE UNIQUE am Hauptstadtflughafen BER mit 159 Serviced Apartments. Der auf Businesskunden spezialisierte Betreiber hat sein Angebot damit mehr als verdoppelt.

„Ich freue mich, mit dem gemeinsam aufgebauten Unternehmen verbunden zu bleiben und ipartment ‚aus der zweiten Reihe‘ voranzubringen, ohne in das operativen Tagesgeschäft eingebunden zu sein. Gleichzeitig ist ipartment in dieser Konstellation optimal für die Zukunft aufgestellt“, so Matthias Rincón.

Der geschäftsführende Gesellschafter Ralph Stock wird nun alle Geschäftsbereiche verantworten und den Expansionskurs vorantreiben: „Das Ausscheiden Matthias Rincóns hat zu einem Zusammenrücken der Gesellschafter geführt. Wir sind sehr solide für die Zukunft aufgestellt und werden unsere Expansion kontinuierlich fortsetzen", erläutert Ralph Stock.

Die ipartment GmbH mit Sitz in Köln wurde von Matthias Rincón und Ralph Stock im Jahr 2010 gegründet und betreibt Serviced Apartments an Wirtschaftsstandorten. Dazu zählen unter anderem: Frankfurt am Main, Köln, Hamburg, Böblingen, Wolfsburg, Darmstadt und Braunschweig. Derzeit führt ipartment insgesamt 17 Serviced-Apartment-Häuser im deutschsprachigen Raum.

Mit drei neuen Häusern in Charlottenburg, Mitte und am Airport-Standort Berlin-Brandenburg (BER) bietet ipartment ab Sommer 2023 ein Portfolio von insgesamt 230 Serviced Apartments in der Hauptstadt an.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Michael Artner, seit April 2022 für den Öschberghof als Hotelmanager tätig, wurde zum Oktober 2023 in die Position des General Managers berufen. Mit diesem Schritt vervollständigt der Öschberghof sein Führungsteam.

Führungswechsel im Beech Resort Fleesensee: Michael Lüdtke heißt der neue General Manager des Familien-Resorts mit 193 Ferienapartments, verschiedenen gastronomischen Angeboten und einem Erlebnisbad. Mit den Gegebenheiten vor Ort ist er gut vertraut. Er gehörte seit 2019 zum Führungsteam des nahe gelegenen Hotels TUI Blue Fleesensee.

Zusätzlich zu seiner Funktion als General Manager des Ritz-Carlton-Hotels in Berlin übernimmt Torsten Richter jetzt auch noch die Direktion des Hotel am Steinplatz, das zu Marriotts Autograph Collection gehört. Der Langstrecken-Triathlet wird damit Multi-Property-General-Manager des Konzerns.

Das 25hours Hotel The Trip und das 25hours Hotel The Goldman in Frankfurt bekommen eine neue Führung. Steffen Goubeaud ist ab sofort als General Manager für die beiden Häuser mit insgesamt 249 Zimmern und 45 Mitarbeitern verantwortlich.

Die Berliner Hotelbetreibergesellschaft HR Group erweitert das Führungsteam um die neu geschaffene Position des Chief Investment Officers. Damit setzt CEO Ruslan Husry ein weiteres Zeichen in Richtung Expansion.

Chris Wendel hat sich bei der Lindner Hotel Group hochgearbeitet: Der 40-Jährige kam als Auszubildender ins Unternehmen. Jetzt übernimmt er die Leitung des me and all hotels in Düsseldorf in der Immermannstraße.

Dieter Ulbricht hat seit dem 1. Oktober die Position des General Managers im Roomers Baden-Baden übernommen. Er bringt Erfahrungen aus mehreren internationalen Hotelgruppen mit. 

Wie sehen die innovativsten und wirkungsvollsten HR-Konzepte und Maßnahmen im Kampf gegen den Fachkräftemangel aus? Diese Frage beantwortet die digitale Fachtagung Hospitality HR Summit der Deutschen Hotelakademie (DHA). Die Award-Nominierten präsentieren ihre HR-Konzepte beim digitalen Hospitality HR Summit am 26. Oktober 2023.

Der langjährige Radisson-Hotel-Manager Oliver Staas hat das Unternehmen verlassen und arbeitet zukünftig als Cluster General Manager für Accor in Hamburg. Staas war zuletzt General Manager des Radisson-Hotels in Berlin Mitte, das für das, am Ende geplatzte, Aquarium, im Atrium des Hauses bekannt war. Staas war seit 1992 für Radisson tätig.

Mirko Silz tritt nach sieben Jahren als CEO der L’Osteria SE ab und verlässt das Unternehmen. Der 51-Jährige quittiert den Dienst auf eigenen Wunsch zum 1. Oktober 2023. Seit seinem Einstieg 2016 hat das Unternehmen unter seiner Führung einen rasanten Wachstumskurs realisiert.