Jörg Ehmer neuer CEO von Burger King Deutschland

| Personalien Personalien

Dr. Jörg Ehmer übernimmt ab sofort die Leitung des Deutschland-Geschäfts der Marke Burger King. Als CEO der Burger King Deutschland GmbH, die als Master-Franchisenehmerin die Marke in Deutschland verantwortet, entwickelt er das Geschäft der rund 145 eigenen und der circa 610 Franchise-Restaurants weiter. Der promovierte Jurist folgt auf Cornelius Everke, der nach mehr als drei Jahren als Geschäftsführer seinen Vertrag zum Ende des Jahres auslaufen lässt.  

Ehmer bringt jahrzehntelange Erfahrung in der Geschäftsführung und im Franchise-Geschäft mit. So verantwortete er knapp neun Jahre lang das Geschäft von Apollo Optik, dem filialstärksten Augenoptiker Deutschlands mit rund 900 eigenen Filialen und Franchise-Standorten. In dieser Zeit richtete er das Unternehmen als ersten Omnichannel-Anbieter der Optik in Deutschland und Österreich strategisch neu aus. Für den Konzern begleitete Ehmer auch mehrere Positionen in verschiedenen internationalen Märkten.

Zuvor führte er als Sprecher des Vorstandes der ElectronicPartner Handel SE die Handelskette zurück zum profitablen Flächenwachstum und trieb die Digitalisierung der internationalen Fachhandelkooperation sehr erfolgreich voran. Außerdem war er bei mehreren Telekommunikations- und Digitalisierungsunternehmen in leitenden Positionen tätig. Dr. Jörg Ehmer engagiert sich für eine wertebasierte Unternehmensführung und Diversität in Wirtschaft und Gesellschaft. Dafür wurde er 2022 als Diversity Ambassador mit dem Impact of Diversity Award ausgezeichnet. 

„Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe“, so Ehmer. „Burger King ist eine großartige Marke, die für mehr als flammengegrillte Burger steht, denn das Motto „Mach dein King“ setzt ein klares Zeichen für Diversität, Mut und Individualität. Ich freue mich darauf, die Menschen, die genau dafür brennen, kennenzulernen – im Support Center, unsere Franchisepartner*innen, und vor allem auch unsere Mitarbeiter*innen in den Restaurants. Gemeinsam werden wir für unsere Gäste großartige Erlebnisse schaffen.“ 

Steve K. Winegar, Gründungspartner von McWin Capital Partners, dem Mehrheitsgesellschafter der Burger King Deutschland GmbH, erklärt: „Wir freuen uns sehr, Jörg Ehmer bei Burger King Deutschland und damit in der McWin-Familie willkommen zu heißen. Er verfügt über eine beeindruckende Erfolgsbilanz im Einzelhandel und beim Aufbau von Unternehmen durch die Schaffung starker Teams. Wir sind der Marke Burger King und ihrem Erfolg in Deutschland und Mitteleuropa sehr verpflichtet. Jörg Ehmer wird ein integraler Bestandteil dieses Prozesses sein.“ 

„Im Namen des Advisory Boards heiße ich Jörg Ehmer herzlich bei Burger King Deutschland willkommen. Mit ihm haben wir einen erfolgreichen Manager mit langjähriger Expertise im Franchisesystem für Burger King Deutschland gewinnen können. Er hat in seinen bisherigen Rollen stets für nachhaltiges Wachstum gesorgt und dabei Mut zur WeiBurger King Deutschland GmbH. „Wir danken Cornelius Everke herzlich für die erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Er hat in den vergangenen Jahren einen umfassenden Transformationsprozess in die Wege geleitet, den Jörg Ehmer und das gesamte Team mit neuen Impulsen weiterentwickeln werden.“ 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Im Sommer 2024 wird die französische Hotelgruppe Beaumier ihr erstes Haus in der Schweiz eröffnen - das Grand Hotel Belvedere. Bereits seit September mit an Bord ist Lorenz Maurer in der Position des Area General Managers.

Erstmals wird eine Doppelspitze die Küchen Leistungsbereich Küche vom langjährigen Küchenchef Michael Behr, der seinen lang gehegten Wunsch von einer mehrmonatigen Wohnmobil-Reise verwirklichen wird.

Mit ihren 35 Dienstjahren gehört Direktorin Christa Hellwig fest zum Inventar im Seehotel Fährhaus in Bad Zwischenahn. Viel Spannendes, Kurioses und Turbulentes hat sie im Laufe ihrer Hotel-Karriere erlebt.

Lisa Edelmann übernimmt zusätzlich zur Leitung des me and all hotel in Hannover die Führung des Standortes Kiel. David Lemper, General Manager me and all in Mainz, steht künftig auch an der Spitze des me and all hotel in Ulm.

Das erste Hotel der Marke das flax hotels bekommt einen neuen Direktor: Pablo Wernicke. Besonders wichtig seien ihm dabei das wertschätzende und entwicklungsfreudige Miteinander im Team und das „Zweite-Heimat“-Gefühl der Gäste.

Dominik Georg Reiner leitet ab dem 8. April 2024 als neuer General Manager das Mandarin Oriental Savoy in Zürich. Gleichzeitig wird Reiner auch weiterhin als Area Vice President Operations die Hotels der Gruppe in Luzern, München und Wien beratend begleiten und unterstützen.

Die Arabella Hospitality SE besetzt das neue Führungsteam des Aloft Stuttgart aus den eigenen Reihen: Alexandra Schmidt, seit über zehn Jahren bei der Arabella Hospitality tätig, wird neue Hotelmanagerin. Tino Lindner übernimmt zusätzlich die Position des neuen Complex General Managers.

Der ehmalige Direktor des 5-Sterne-Hotels auf der Wartburg, Jens Dünnbier, war zuletzt als Director of Operations & Real Estate der Constructor University in Bremen tätig. Jetzt wechselt Dünnbier in das Client Success Management der Compass Group Deutschland.

Für Claudia Johannsen, seit 27 Jahren Gesicht und Herz der Internorga, wird die diesjährige Ausgabe die letzte unter ihrer Leitung sein. Ende April verabschiedet sich Johannsen, Business Unit Director der Hamburg Messe und Congress, in den Ruhestand.

Die Wyndham Hotels & Resorts, die mit 9.200 Hotels in mehr als 95 Ländern zu den größten Hotel-Franchise-Unternehmen weltweit zählt, hat die Ernennung von Murat Yilmaz als Market Managing Director für Mittel- und Osteuropa bekanntgegeben.