Markus Silbernagel neuer Küchenchef im Leonardo Royal Berlin Alexanderplatz

| Personalien Personalien

Das Leonardo Royal Berlin Alexanderplatz hat einen neuen Küchenchef: Markus Silbernagel. Der 31-jährige Pasewalker aus Mecklenburg-Vorpommern zuletzt Sous-Chef im Berliner Hilton Hotel. Mit seinem 15-köpfigen Team hat er das Ziel, das neue Food-Konzept, das mit der Komplettrenovierung des Hauses im Oktober 2021 eingeführt wurde, weiterzuentwickeln: Inspiriert von den Aromen des östlichen Mittelmeeres trifft sowohl im Restaurant „Vitruv“ als auch an der Bar/Lounge „Leo90“ und im Tagungsbereich mediterrane Küche auf Levante-Food. 

„Wir bringen mit der Kombination verschiedener Einflüsse der trendigen levantinischen Küche, unserer Kreativität und einer persönlichen Note neuen Schwung in alle F&B Bereiche des Hauses. Gemeinsam mit meinem Team möchte ich ein außergewöhnliches kulinarisches Erlebnis bieten und unseren Fußabdruck in der vielfältigen gastronomischen Szene Berlins hinterlassen“, so Markus Silbernagel. Er absolvierte seine Ausbildung zum Koch im Müritz Hotel in Klink. Danach kochte er sich in Berliner Restaurants und Hotels wie Marriott, Swissotel und Hilton vom Commis de Cuisine bis zum Sous-Chef. 

Im Zuge der Komplettrenovierung des Hotels wurden auch alle gastronomischen Bereiche aufgewertet: Während das Restaurant „Vitruv“ mit frischen Farben, Pflanzen, Banknischen und Lichtquellen für eine warme Atmosphäre sorgt, ist die Bar/Lounge „Leo90“ als Teil der offenen Lobby mit Design-Möbeln und einem Arbeitsbereich mitten im Geschehen, wo auch einzelne Events stattfinden können. 

„Unsere Intention ist es, durch diesen beliebten Food-Trend ein Stück weit zu unseren Hotelwurzeln in Israel zurückzukehren und eine kulinarische Brücke zum Levantinischen Mittelmeerraum zu schaffen“, so Daniela Degenhart, Hoteldirektorin des Leonardo Royal Berlin Alexanderplatz.

Zu den Levante-Ländern gehören neben Israel auch Syrien, Libanon, Jordanien und Palästina, aber auch die griechischen Inseln in der Ägäis sowie die mediterranen Küstengebiete der Türkei und Zypern. Das Motto lautet „sharing is caring” – weg vom traditionellen À la carte geht es hier darum, alles gleichzeitig in kleinen Schälchen auf den Tisch zu bringen und dann zu teilen: jeder soll etwas von allem probieren können. Das sympathische Chaos am Tisch und der sinnliche Moment des Teilens gibt das Gefühl zu Gast bei Familie und Freunden zu sein. Es kommen wenig Fleisch und Fisch, dafür viel Gemüse, exotische Kräuter und Gewürze auf den Tisch.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Tobias Neumann, Geschäftsführer der Robinson Club GmbH, hat sich entschieden, den Tui Konzern zu verlassen und sich neuen beruflichen Herausforderungen zuzuwenden. Bis eine Nachfolge feststeht, übernimmt Bernd Mäser seine Aufgabenbereiche.

Martin Schumacher ist ab März 2023 neuer CEO von METRO Deutschland. Schumacher war bereits in verschiedenen internationalen Führungspositionen bei METRO tätig. Martin Behle, bisher für das deutsche und das österreichische Geschäft verantwortlich, übernimmt zukünftig eine „gruppenweite Funktion“.

Der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern baut seinen Mitgliederservice weiter aus. Für den Bezirk Oberbayern wurde jetzt die Stelle eines Regionalgeschäftsführers neu geschaffen. Den Posten übernimmt Thomas Quiram.

Deborah Rothe tritt die Nachfolge von David Ruetz als Exhibition Director der Reisemesse ITB Berlin an. Seit Dezember 2022 ist Ruetz als Senior Vice President für die Bereichsleitung Travel + Logistics bei der Messe Berlin tätig.

Für sie steht nicht das Wohlergehen der Gäste, sondern das Wohlergehen aller Mitarbeitenden im Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München im Fokus: Franziska Hörmann startete zum 1. Februar 2023 als "Feel Good"-Managerin im Luxushotel an der Maximilianstraße.

30 neue Hotels in der DACH-Region und den Niederlanden bis Ende 2025: Das ist das Ziel der Gorgeous Smiling Hotels. Um diesem Wachstumskurs auch personell Rechnung zu tragen, schafft und besetzt GSH-Schlüsselpositionen im regionalen Management neu.

Wachstum bei Leonardo Hotels Central Europe: Die Hotelgruppe hat mit Jahresbeginn ihr Management-Team um die Position eines COO erweitert. Stephan Löwel bekleidet nun das neu geschaffene Amt des Chief Operational Officer DACH.

Zwei neue Führungskräfte meldet die b’mine Gruppe: Das b’mine hotel in Frankfurt bekommt mit Thomas Wiedemann einen neuen Gastgeber. Im März folgt zudem die Eröffnung des Hauses in Düsseldorf; hier wird Patrick Rausch übernehmen.

Stefan Frank, der als Senior Director Operations bereits das Rhein-Main/Belgien-Cluster der Deutschen Hospitality mit 13 Hotels betreut, ist jetzt auch General Manager des Steigenberger Hotels Frankfurter Hof. Über den Verbleib des Vorgängers, Spiridon Sarantopoulos, verliert die Deutsche Hospitality in einer Pressemitteilung kein Wort.

Michael Schorm und Andreas Förster haben wie geplant die Geschäftsführung der casualfood GmbH zum 1. Januar übernommen. Gründer Stefan Weber und Michael Weigel sind zusammen mit ORIOR CEO Daniel Lutz und CFO Andreas Lindner in den neu gegründeten strategischen Beirat gewechselt.