Peter Windhagen neuer Direktor im Naturresort Schindelbruch

| Personalien Personalien

Peter Windhagen heißt der neue Direktor des zu den Ritter von Kempski Privathotels zählenden Wellnesshotels Naturresort Schindelbruch. Der Hotelier hat die Leitung des 96-Zimmer-Vier Sterne Superior Hotels im vergangenen Jahr übernommen und blickt in seiner Hotelkarriere auf diverse Führungspositionen in der Stadt- und Wellnesshotellerie zurück.

Seine Laufbahn begann Windhagen bei den Maritim Hotels: zunächst im Maritim Bonn und im Anschluss im Maritim Rhein-Main Hotel Darmstadt. Es folgten Stationen als F&B Manager im Maritim Hotel Stuttgart, als Stellvertretender Direktor im Seminaris Seehotel in Potsdam und als Direktor im Seminaris Hotel am Griebnitzsee in Potsdam.

2005 führte der Weg den gebürtigen Bonner noch einmal zurück zu Maritim. 12 Jahre lang zeichnete Peter Windhagen als Stellvertretender Direktor für die Geschicke des Maritim Hotel & Internationales Congress Center Dresden verantwortlich. Weitere berufliche Etappen sind die Leitung des Hyperion Hotel Dresden am Schloss als General Manager sowie vor seinem Wechsel in das Naturresort Schindelbruch die Direktion des Hotel Der Achtermann in Goslar.

„Mit Peter Windhagen haben wir einen engagierten Hotelier für unser privatgeführtes Naturresort Schindelbruch gewinnen können. Mit seiner fachlichen Expertise und seiner großen Erfahrung wird er wesentlich zum Erfolg unseres Hotels beitragen. Wir freuen uns, dass Peter Windhagen unserem Ruf nach Stolberg gefolgt ist“, kommentiert Dr. Clemens Ritter von Kempski, Eigentümer und Geschäftsführer der Ritter von Kempski Privathotels, die Neubesetzung der Direktorenposition.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Der Chef der Bitburger Braugruppe, Axel Dahm, räumt wegen unterschiedlicher strategischer Auffassungen seinen Platz in der Führungsetage. Die Trennung erfolge im gegenseitigen Einvernehmen zum Monatsende, teilte Bitburger mit.

Christian Heller ist der neue Direktor des Hotels Adler in Asperg. Seit 1997 ist er im Unternehmen der Familie Ottenbacher tätig. Bislang war Heller Stellvertreter des geschäftsführenden Direktors.

Mit Wirkung zum 1. Juni übernimmt Carsten Kulcke (54) als General Manager die Führung der Global Business Unit Hotel bei WMF und damit die Aufgabe des Geschäftsführers der proHeq GmbH. In dieser Position berichtet er direkt an Oliver Kastalio, CEO der WMF GmbH.

Gisbert J. Kern hat die Position des Area General Managers der beiden Berliner Hotels Arcotel John F und Arcotel Velvet übernommen. Nach 14 Jahren in Frankfurt kehrt er nun in die Hauptstadt zurück und zeichnet für die Geschäfte der beiden Hotels verantwortlich.

Die Frankfurt Hotel Alliance (FHA), ein Verbund von derzeit 61 Hotels in Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet, hat neue Vorstandsmitglieder. Anlässlich der diesjährigen Hauptversammlung wurde turnusmäßig der Vorstand der regionalen Branchenallianz gewählt.

Das Ameron Zürich Bellerive au Lac ist im vergangenen Sommer an den Start gegangen. Für die Kulinarik sorgt das Studio Bellerive. Als Küchenchef schwingt ab sofort Marcel Oesterreich die Löffel. Er folgt auf Marcus Langer.

Seit dem 1. Mai zeichnet Folkert Krause für das General Management in dem 116 Zimmer großen Roomers in Frankfurt verantwortlich. Krause ist bereits ein bekanntes Gesicht der Gekko Group.

Das Hotel & Restaurant Ole Liese auf Gut Panker aus dem Portfolio der Unternehmensgruppe Prinz von Hessen wird nach dem Weggang von Birthe Domnick künftig durch Lisa Schmitz geführt.

Seit dem 1. Mai übernimmt Clive Patrick Scheibe als neuer Chief Operating Officer die Verantwortung für sämtliche operative Unternehmensbereiche der Novum Hospitality. Er folgt auf Mortesa Etmenan, der sich künftig auf seine Funktion im Aufsichtsrat konzentriert.

Einstimmig wurde Christian Andresen bei der heutigen Delegiertenversammlung als Präsident des Hotel- und Gaststättenverbandes Berlin (Dehoga Berlin) wiedergewählt.