Sebastian Kayser neuer Chef bei KFC Deutschland

| Personalien Personalien

Sebastian Kayser ist seit dem 1. September neuer General Manager von KFC Deutschland. Er folgt auf Marco Schepers, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt. Kayser soll das strategische Wachstum von KFC vorantreiben und die Markenbekanntheit auf dem Schlüsselmarkt Deutschland erhöhen. Er verantwortet darüber hinaus die angrenzenden Märkte Österreich, Schweiz und Dänemark.

Oleg Pisklov, KFC Pan Europe Managing Director, stellte zum Abschied von Marco Schepers noch einmal dessen besondere Verdienste für das Unternehmen heraus: „Marco Schepers hat in den 19 Jahren bei KFC, zuletzt seit 2017 als General Manager, den Erfolg der Marke in Deutschland Österreich, der Schweiz und Dänemark maßgeblich geprägt. Unter seiner Führung hat die Marke KFC in den vergangenen Jahren gerade in Deutschland enorm an Popularität und an Präsenz gewonnen. Wir danken ihm für die langjährige, vertrauensvolle und stets inspirierende Zusammenarbeit und wünschen ihm für seinen weiteren Weg persönlich wie beruflich alles Gute.“

Sebastian Kayser ist seit November 2020 für KFC Deutschland tätig. Als Chief Development Officer verantwortete er die gesamte Expansion in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Dänemark. Vor seinem Wechsel zu KFC leitete er bei PENNY Österreich unter anderem die Bereiche Finanzen und Expansion und war zuvor in weiteren Führungspositionen bei der REWE Gruppe tätig. Darüber hinaus verfügt Sebastian Kayser über umfangreiche Erfahrung in der Entwicklung und Umsetzung von Strategien in führenden Organisationen durch seine Zeit bei der Boston Consulting Group. „Wir freuen uns auf Sebastian Kayser als neuen General Manager. Er blickt auf mehr als zehn Jahre internationale Erfahrung in Führungspositionen zurück und wird durch sein großes Knowhow unsere Wachstumsstrategie in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Dänemark weiter forcieren“, so Oleg Pisklov.

KFC Deutschland hatte im 1. Halbjahr 2021 – den Auswirkungen der Corona Pandemie zum Trotz – ein solides Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahr und sogar die Eröffnung neuer Standorte vermelden können. Trotzdem sieht der neue General Manager das Unternehmen und die Branche vor weiteren Herausforderungen und Veränderungen: „Unter der Leitung meines Vorgängers Marco Schepers haben wir KFC bemerkenswert gut durch die schwierige Lockdown-Zeit gesteuert. Unsere gemeinsame Aufgabe wird es jetzt sein, die richtigen Lehren aus der Krise zu ziehen, KFC noch besser auf die geänderten Gewohnheiten und Anforderungen unserer Kunden einzustellen und uns mit neuen Produkten und Services noch stärker und noch widerstandsfähiger gegen die Herausforderungen der Zukunft zu machen.“


Zurück

Vielleicht auch interessant

Jubiläum bei Block House: Seit 45 Jahren ist Bärbel Peter dabei

Seit 45 Jahren ist Bärbel Peter bei Block House an Bord. 1976 begann sie als Serviererin im Restaurant am Grindelhof und zählt heue zu den dienstältesten Mitarbeiterinnen. Außerdem ist sie seit 36 Jahren im Mitarbeiterrat der Block Gruppe tätig.

Heike Reinhart ist neue Direktorin im Seehotel Niedernberg

Das Seehotel Niedernberg, das Dorf am See, hat eine neue Direktorin: Heike Reinhart übernimmt nach dem plötzlichen Tod der langjährigen Direktorin Karina Kull die Leitung des 107 Zimmer großen Vier-Sterne-Hotels bei Aschaffenburg.

Alexander Albert neuer Vorsitzender des DRV-Ausschusses Business Travel

Alexander Albert, deutscher Geschäftsführer und Vice President Program Management Europe bei BCD Travel, wurde in der jüngsten Sitzung des Deutschen Reiseverbands (DRV)​​​​​​​ einstimmig zum neuen Vorsitzenden des DRV-Ausschusses Business Travel gewählt.

Ruhestand: David Kong tritt als Best Western-CEO zurück

Der am längsten amtierende CEO einer großen Hotelgruppe wird Ende 2021 in den Ruhestand gehen: David Kong, CEO und Präsident der BWH Hotel Group, hat nach über 20 Jahren an der Spitze der globalen Hotelmarke, die er wie kein Zweiter geprägt hat, nun seinen Rücktritt angekündigt.

Neuer Chef de Cuisine im C’est la vie in Leipzig

Im französischen Restaurant C’est la vie in Leipzig übernimmt ab sofort David Mahn die Führung als Küchenchef. Nach seiner Ausbildung zum Koch und der Konditorenlehre hat er unter anderem in der Villa Joya in Portugal und im zwei-Sterne-Restaurant Ammolite gearbeitet.

Bernold Schroeder bleibt Kempinski-Chef

Der Aufsichtsrat hat die vorzeitige Verlängerung des Mandats von Bernold Schroeder als Vorstandsvorsitzender der Kempinski AG  beschlossen und ihn in seiner Funktion als Chief Executive Officer der Kempinski-Gruppe bestätigt.

Anika Mittelstädt ist neue Direktorin der beiden Achat Hotels in Leipzig

Die Achat Hotels haben die Direktorenposition ihrer beiden Leipziger Hotels neu besetzt: Ab sofort zeichnet Anika Mittelstädt sowohl für das Loginn Hotel Leipzig by Achat als auch für das Achat Hotel Leipzig Messe verantwortlich.

Stefan Baumert neuer Chef der Tui Deutschland

Der Manager Stefan Baumert steigt zum 1. Oktober zum Chef des wichtigen deutschen Veranstaltergeschäfts in der Tui-Gruppe auf. Der 47-Jährige wird Vorsitzender der Geschäftsführung der Tui Deutschland GmbH und übernimmt die Verantwortung für das Veranstaltergeschäft in Deutschland, Österreich, Polen und der Schweiz.

Kempinski Hotels ernennt Area General Managers für die Region Middle East & Africa

Im Zuge der Umstrukturierung von Kempinski Hotels in der Region Naher Osten und Afrika wurden kürzlich drei Hoteliers zu Area General Managern ernannt. Neben der Leitung als General Manager für ihre eigenen Hotels, zeichnen sie nun auch für eine Reihe von Häusern der Gruppe in dieser Region verantwortlich.

Sascha Neumann wird General Manager des Légère Hotel Erfurt

Sascha Neumann  wird General Manager des neuesten Hotels der Légère Hotelgroup. Ab September 2021 wird Neumann starten und das Pre-Opening des neuen Hotels in Erfurt vorbereiten. Das Pre-Opening für das neue Erfurter Haus beginnt ab Oktober 2021.