Stephanie Heidenreich neues Mitglied im Vorstand der Deutschen Zentrale für Tourismus

| Personalien Personalien

Zum 1. August ist Stephanie Heidenreich in den Vorstand der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) eingetreten. Sie übernimmt von Reinhard Werner die Verantwortung für die Bereiche Personal/Recht/Zentrale Dienste, Finanzmanagement und Informationstechnologie/Logistik. Herr Werner hat diese Funktion seit 1. November 2010 inne und scheidet zum 31. Oktober 2023 aus dem Vorstand der DZT aus.

Brigitte Goertz-Meissner, Präsidentin des Verwaltungsrates der DZT: „Ich freue mich sehr, dass wir mit Stephanie Heidenreich eine Fachfrau für diese Aufgabe gewinnen konnten, die über eine umfangreiche Expertise sowohl aus Wirtschaftsunternehmen als auch aus öffentlich-rechtlichen Organisationen verfügt. Zugleich möchte ich Petra Hedorfer danken, die zusätzlich zur operativen Führung und ihren Aufgaben als Vorsitzende des Vorstandes der DZT die kaufmännischen Bereiche in den vergangenen Monaten geführt und so eine Kontinuität in der administrativen Führung des Unternehmens sichergestellt hat.“

Stephanie Heidenreich, Diplom-Betriebswirtin (BA) und Master of Business Administration, war mehr als zehn Jahre in verschiedenen Management-Positionen bei Fraport tätig. Anschließend übernahm sie Führungsaufgaben bei der KION Group und der VHS Frankfurt. Seit 2019 war Heidenreich Leiterin Verwaltung und Technik beim Amt für Wohnungswesen der Stadt Frankfurt am Main.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Penta Hotels hat bekanntgegeben, dass der aktuelle Geschäftsführer Rogier Braakman ab dem 1. Februar 2024 von seinem Amt zurücktreten wird. Braakman wird intern von Andrew Munt, dem derzeitigen Chief of Operations and Commerce, abgelöst. 

Nach neun Jahren verabschiedet sich das Ein-Sterne-Restaurant Juwel in der Oberlausitz von Küchenchef Robert Hauptvogel. Die Küchenleitung übernimmt Tobias Heldt, der zuletzt bei Tim Raue als Küchenchef tätig war und einen weiteren Stern für das Juwel erkochen will.

Schon jetzt führen Sternerestaurants im In- und Ausland die Weine von Christian Stahl. Doch der Winzer aus Mittelfranken will mehr. Um in der Spitzengruppe der deutschen Weingüter weiter vorzustoßen, hat er jetzt den Önologen Dominik Diefenbach an Bord geholt. 

Das Berliner Hotel SO/ Berlin Das Stue hat seit Anfang Januar einen neuen F&B-Manager: Fabian Apel, der zuvor Assistant F&B-Manager im Intercontinental Riyadh war, ist in das 78-Zimmer-Hotel im Berliner Tiergarten gewechselt.

Rocco Forte Hotels hat die Ernennung von Xenia Seidel als Regional Director of Sales & Marketing für die Häuser in Deutschland und in Belgien bekanntgegeben. Seidel bringt Erfahrungen aus einer 20-jährigen Karriere bei der InterContinental Hotels Group mit.

Nach der Eröffnung ihres 18. Hotels in Europa läuten die Adina Hotels mit der Ernennung von Asli Kutlucan zur CEO von Adina Europe eine neue Wachstumsphase ab 2024 ein. Als neue Spitze des Unternehmens soll Kutlucan die ambitionierten Expansionspläne von Adina in Europa weiter vorantreiben.

Am 1. Januar hat Peter Rolinski die Position des Chief People Officer der b’mine hotels übernommen. Gemeinsam mit seinem Team wird er die Implementierung neuer technologischer Entwicklungen und Tools vorantreiben und die Arbeitgebermarke der Hotelgruppe stärken.

Es ist eines der ältesten Hotels in Europa. Schon Goethe und Dostojewski zählten zu den Gästen im Wiesbadener Hotel Schwarzer Bock. Nun hat das Haus mit Franka Kretzschmar eine neue General Managerin.

Thomas Bechtold besetzt seit dem 22. Dezember 2023 die Position des Complex General Managers in den von der Arabella Hospitality España betriebenen Hotels Castillo Hotel Son Vida, The Luxury Collection, und Sheraton Mallorca Arabella Golf Hotel.

Carsten Fritz übernimmt als General Manager die Leitung von The Wellem in Düsseldorf. Als ehemaliger Direktor des Steigenberger Parkhotels in der Rheinmetropole hat er sich in seiner achtjährigen Tätigkeit einen Namen in der Düsseldorfer Luxushotellerie gemacht.