Travel Insights: Google startet Portal für Hotels, um Nachfrage besser zu verstehen

| Technologie Technologie

Während sich die Reisebranche in einigen Märkten bereits erholt, muss sie in anderen mit zum Teil drastischen Vorschriften kämpfen. Um die unterschiedliche Nachfrage zu analysieren, hat Google nun ein neues Tool auf den Markt gebracht, um bessere Entscheidungen auf der Grundlage von Daten zu treffen.

Die neue Website "Travel Insights with Google" besteht aus drei verschiedenen Tools, die auf Reiseziele, Hotels und die kommerziellen Partner von Google ausgerichtet sind.

"Destination Insights" richtet sich an Regierungen und Fremdenverkehrsämter und führt die wichtigsten Nachfragequellen für ein Reiseziel auf. Anhand der Daten können Destinationen die mögliche Wiederaufnahme von Reisen auf bestimmten Routen planen.

Das zweite Tool, Hotel Insights, bündelt die Daten der Google-Hotelsuche. Dies soll vor allem kleinen und unabhängigen Hotels dabei zu helfen, ihr Marketing gezielt auszurichten. Neben Echtzeit-Einblicken enthält es auch einen Leitfaden, um Hotels bei der Nutzung von beispielsweise Google My Business und Google Reviews zu unterstützen.

Die letzte Komponente, die den kommerziellen Partnern von Google zur Verfügung steht, ist das Travel Analytics Center. Dieses ermöglicht es Unternehmen, ihre eigenen Konten mit Google-Nachfragedaten zu kombinieren. Dies soll den Reisepartnern bei der Verwaltung ihrer Geschäfte und bei der Suche nach potenziellen Besuchern helfen. 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Telekom-Studie: Digitale Geschäftsmodelle mildern Corona-Folgen für das Gastgewerbe

Kaum eine andere Branche leidet mehr unter den Folgen der Corona-Pandemie als das Gastgewerbe. Um die massiven Umsatzeinbrüche abzumildern, nutzen die Betriebe verstärkt digitale Lösungen, so ein Ergebnis des „Digitalisierungsindex Mittelstand 2020/2021“ der Deutschen Telekom.

Pandemie sorgt für beschleunigte Digitalisierung im Freizeitmarkt

Rasant beschleunigte Digitalisierung, viele vor allem neue online buchbare Angebote, deutlich flexiblere Stornierungsbedingungen und ein starker Fokus auf die letzten 48 Stunden vor dem Event – das sind die wesentlichen Trends und Prognosen einer Bookingkit-Analyse.

Own Delivery: SimplyDelivery wird Partner von Google Food Ordering

Das Berliner Tech-Unternehmen SimplyDelivery stellt seinen Gastronomen jetzt eine direkte Bestelloption über Google Food Ordering zur Verfügung. Damit können Gastronomen auch auf Google Maps und Search ihre eigenen Webshops nach vorne stellen.

Staatsbrauerei Rothaus und AppYourself bieten kostenfreie Liefer-App für Gastronomen

Um wegbrechende Umsätze zu kompensieren, stellen viele Restaurants auf das Abhol- und Liefergeschäft um. Die Staatsbrauerei Rothaus und der App-Dienstleister AppYourself haben dafür eine gemeinsame App entwickelt, die sie Restaurants seit Dezember 2020 kostenfrei zur Verfügung stellen.

Code2Order öffnet Hotelzimmertüren mit Smartphone ohne App

Das Technologie-Start-up Code2Order gibt eine Zusammenarbeit mit der Schulte-Schlagbaum AG bekannt. Eine Zutrittslösung ermöglicht jetzt die automatisierte PIN-Türöffnung im Hotel - mit dem eigenen Smartphone der Hotelgäste, aber ohne App-Download.

Hotel Tech Awards 2021: Unternehmen aus Deutschland und Österreich gewinnen

Startups aus Deutschland und Österreich räumen auch beim 2021 bei den HotelTechAwards ab. Hotelkit setzte sich in vier Kategorien durch. Suitepad aus Berlin verteidigte seinen Titel als „Bestes In-Room Tablet”. Auch TrustYou aus München wurde ausgezeichnet.

McDonald's Deutschland plant über 1.000 E-Tankstellen an McDrive-Standorten

Bis 2025 soll es an über 1.000 McDrive-Standorten der McDonald's Restaurants die Möglichkeit geben, das eigene Elektro-Fahrzeug mit Ökostrom zu laden. Schon heute gibt es an über 40 McDonald's Restaurants Ladesäulen. Im Jahr 2021 kommen rund 200 hinzu, ab 2022 jährlich 250.

Google integriert Corona-Infos von Giata

Der von Giata entwickelte COVID-19 Hygiene-Hub bietet lizenzierten Hotelkunden des Unternehmens nun die Möglichkeit, ihre Hygiene-Informationen sowie Labels oder Siegel anzuzeigen. Damit werden die Infos nicht nur innerhalb der Kanäle von Giata angezeigt, sondern auch allen Google-Nutzern weltweit. 

Lebensmittel in zehn Minuten: Lieferdienst Gorillas sammelt 36 Millionen Euro ein

Der Lebensmittel-Lieferdienst Gorillas hat rund 36 Millionen Euro in einer Series-A-Finanzierung erhalten. Das frische Geld soll für die Expansion in Deutschland verwendet werden und die Einführung Rollout in weiteren Teilen Europas beschleunigen.

Google-Trends im Corona-Jahr

Bei der Suchmaschine Google werden Internetnutzer ihre Fragen los. In diesem Jahr tippten viele Corona-Stichwörter ins Suchfeld. Doch es gab auch ein Leben neben Corona - auch beim Kurznachrichtendienst Twitter.