Was in einer Minute im Internet passiert

| Technologie Technologie

60 Sekunden sind keine lange Zeit. Im Internet passiert in nur einer Minute trotzdem eine Menge. Wie nun Statista ermittelt hat, werden zum Beispiel bei Instagram fast 350.000 neue Storys gepostet. Bei Whatsapp verschicken die Menschen in nur 60 Sekunden mehr als 40 Millionen Nachrichten. Zudem wird rund eine Million Dollar Umsatz mit Online-Shopping generiert. Und die Tendenz zeigt weiter nach oben, da die Online-Aktivitäten voraussichtlich weiter zunehmen werden. 

Schon im Jahr 2018 nutzten rund 3,9 Milliarden Menschen auf der ganzen Welt das Internet. Laut Statista könnte diese Zahl bis zum nächsten jahr sogar auf rund 4,1 Milliarden anwachsen. Die meisten Internetnutzer leben in Asien, gefolgt von Europa. 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Online-Bewertungen bilden oft nur Extreme ab

Was ist das tollste Hotel? Die beste Waschmaschine? Ein Blick auf Online-Meinungen hilft vermeintlich weiter. Doch die Sterne-Bewertungen können täuschen. Für Verbraucher ist es sehr schwierig zu entscheiden, welche Bewertungen echt sind und welche nicht.

Neue Plattform für Hoteliers verspricht mehr Transparenz bei Buchungsportalen

Der Technologieanbieter GIATA bietet Hoteliers ab sofort eine zentrale Plattform, die es ermöglicht, zu erkennen, über welche Online-Kanäle die eigenen Hotels sowie die eigenen Zimmer mit welchen Bildern und Texten verkauft werden. Wie sich die direkte Konkurrenz darstellt, zeigt die Technik ebenfalls.

Ex-Uber-CEO Travis Kalanick investiert in Hotelzimmer aus dem 3D-Drucker

Das Hotelunternehmen Habitas, das 3D-Drucktechnologie zur Herstellung von Hotelzimmern einsetzen will, hat 20 Millionen Dollar von Investoren eingesammelt. Mit dem frischen Geld soll das Konzept auf neue Märkte in Asien, dem Nahen Osten und Afrika ausgeweitet werden.

GreenBill: Start-up präsentiert digitalen Kassenbon

Die Anfang des Jahres in Kraft getretene Kassenbonpflicht stellt, in einigen Bereichen, auch Gastronomen vor Herausforderungen. Das Start-up GreenBill präsentiert auf der Intergastra jetzt eine Lösung für einen digitalen Kassenbon, die Abhilfe schaffen soll.

Ideale Reiseroute: Portal Fromatob kombiniert verschiedene Verkehrsmittel

Erst Zug, dann Flugzeug, dann Bus: Wer auf seiner Reiseroute mehrere Verkehrsmittel kombinieren muss, sucht im Internet oft ewig nach der besten Verbindung. Ein Portal hilft jetzt dabei.

Bier digital: Drei Smartphone-Apps mit Bierbezug

Was ist ein Doppelbock? Welche Biere habe ich schon getrunken? Und wo finde ich Gesellschaft, um nicht alleine an der Theke zu sitzen? Diese drei Bier-Apps geben Antwort.

Code2order stellt neue Lösung für einen digitalen Check-in / Meldeschein im Hotel vor  

Code2order bietet nun einen automatisierten Check-in Prozess im Hotel und setzt dabei auf die „Strong Customer Authentication“, kurz SCA. Hierdurch ist eine rechtskonforme Abwicklung des elektronischen Meldescheins möglich.

Koch Industries kauft Software-Hersteller Infor

Die Software Firma Infor, die viele große Hotelgesellschaften zu ihren Kunden zählt, ist an das Unternehmen Koch Industries​​​​​​​ verkauft worden. Das Unternehmen, vorrangig im Bereich Erdöl, Erdgas, Chemie, Energie tätig, ist Kunde von Infor und hatte bereits in das Technologieunternehmen investiert.

Tripadvisor bietet plattformübergreifende Verwaltung von Online-Bewertungen

Tripadvisor präsentiert ein neues Portal zur Verwaltung von Kundenbewertungen. Restaurantbetreiber können sich Rezensionen anzeigen lassen und darauf reagieren – egal, ob sie auf Tripadvisor, TheFork, Google, Facebook, Yelp oder anderen Bewertungsseiten veröffentlicht wurden.

Suitepad-Chef im Interview: „Digitalisierung bedeutet Gastfreundschaft“

SuitePad gilt als führender Anbieter von In-Room-Tablets in der Hotellerie und hat gerade einen Hotel Tech Award erhalten. Gründer Moritz von Petersdorff-Campen spricht darüber, wie Digitalisierung Gastfreundschaft ergänzt und wagt einen Blick in die Zukunft des Hotelzimmers.