Auf der Suche nach der wahren Liebe – Wie die Deutschen im Urlaub daten

| Tourismus Tourismus

Bei der Suche nach dem perfekten Partner haben viele Singles ein ganz genaues Bild vom Traummann oder der Traumfrau vor Augen. Und auch was das Date selbst angeht, haben sich feste Vorstellungen in den Köpfen vieler Partnersuchenden verankert. Viele Singles sind im Urlaub besonders aufgeschlossen gegenüber dem ein oder anderen Flirt und der Partnersuche. Eine Umfrage von weg.de zeigt, wie die Deutschen im Urlaub daten und wo die Atmosphäre stimmt.

Wo findet sich die wahre Liebe?

Für viele Singles darf der ein oder andere Urlaubsflirt nicht fehlen und manche treffen auf Reisen sogar auf die wahre Liebe. Als Traumszenario, um auf den potenziellen Partner zu treffen, stellen sich 44 Prozent der Befragten einen klassischen Strandurlaub vor. Denn mit einem Cocktail in der Hand beim Sonnenbaden am Meer lässt es sich am besten Ausschau nach dem Traummann oder der Traumfrau halten.

Auch den nächsten Städtetrip sehen 32 Prozent als ideale Ausgangssituation, um auf ein Date zu treffen. Denn bei Ausflügen, Sightseeing und Co. gibt es zahlreiche Möglichkeiten, neue Bekanntschaften zu machen. Ausgelassenes Tanzen im Club bei heiterer Stimmung sehen 19 Prozent der Befragten als romantische Situation für das Kennenlernen. Bei einem Drink und heißen Rhythmen kommen sich Singles schnell näher. Doch auch die sommerliche Atmosphäre bei der Pool Party (18 Prozent) und ein Tauchtrip (14 Prozent) scheinen für einige ein mögliches Szenario für das nächste Rendezvous im Sommerurlaub zu sein.

Fazit:Der Traum, die wahre Liebe im Urlaub zu finden, besteht, dabei treffen Singles die Liebe auf Reisen am liebsten im klassischen Strandurlaub oder bei der Städtereise.

Wie sieht eine romantische Urlaubsatmosphäre aus?

Sonne, Strand und Meer – so sieht der typische Sommerurlaub vieler Menschen aus. Doch wie stellen sich Verliebte eine romantische Reise mit dem Date vor, wenn der Phantasie keine Grenzen gesetzt sind? Für 58 Prozent versprechen die klassischen weißen Sandstrände auf den Malediven Romantik pur, 38 Prozent bevorzugen einen Sonnenuntergang in historischer Umgebung in Macchu Picchu in Peru als ideale Kulisse für eine romantische Atmosphäre beim Date und 32 Prozent empfinden einen Segelausflug durch das türkis schimmernde Meer rund um die griechischen Inseln als schönste Zeit für romantische Zweisamkeit.

Auch ein Tauchtrip durch die bunten Riffe vor Mauritius (29 Prozent), ein kulinarischer Trip durch Sizilien (23 Prozent) oder eine abenteuerliche Safari in Kenia (23 Prozent) sorgen bei Verliebten für ein romantisches Urlaubsflair beim Date.

Fazit:Bei einem Date in besonders romantischer Atmosphäre denken die meisten Deutschen an eine Reise ins klassische Strandparadies mit weißem Sandstrand und türkisblauem Meer. Doch auch Reiseabenteuer jeglicher Art erfüllen die Vorstellungen vieler Urlauber auf der Suche nach der Liebe.

Welches ist die Stadt der Liebe?

Neben dem Strandurlaub mit reichlich Sonne und glitzerndem Meer träumen viele Singles von einer romantischen Städtereise, um das Liebesglück zu finden. Einige europäische Metropolen sind bekannt für ihre romantischen Plätze, kleinen verwinkelten Gassen und reich verzierten Bauwerke.

Auch wenn es für viele Menschen kitschig erscheinen mag, ist und bleibt die französische Metropole Paris für knapp 56 Prozent der Befragten die romantischste Stadt für ein Date. Mit ihrem außergewöhnlichen Flair scheint die Liebe hier förmlich in der Luft zu liegen. Auch der italienische Klassiker unter den Großstädten Venedig ist für viele an Romantik nicht zu überbieten und liegt auf Platz 2 der romantischsten Städte. Das geschichtsträchtige Rom belegt Platz 3 der Liebesmetropolen.

Fazit: Auch wenn es für viele Menschen kitschig sein mag, macht die klischeebehaftete Liebesmetropole in Frankreich ihrem Namen immer noch alle Ehre und sorgt bei Urlaubern für Glücksgefühle und das perfekte Date auf der Suche nach der Liebe.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Was klingt, wie ein schlechter Scherz, ist tatsächlich ernst gemeint: Ein Reiseveranstalter lockt Touristen in die Ukraine und bietet Tagestouren in die sogenannten „Brave Cities“ an – also in die Städte, die sich den russischen Angreifern widersetzt haben und weiterhin Widerstand leisten.

Auch die Tourismusbranche in Teilen Vorpommerns schaut gebannt auf die Suche nach der Ursache für das Oder-Fischsterben. Der Landesverband hofft, dass es nicht zu schlimm kommt.

Mallorca ist und bleibt eine der beliebtesten Urlaubsdestinationen für die Deutschen. Doch welche Städte sollten Reisende aufsuchen, um Touristenmassen zu entgehen und eine typisch mallorquinische Seite der Insel zu entdecken?

Urlauber lassen sich nach zwei Corona-Jahren einer Umfrage zufolge auch nicht von finanziellen Engpässen schrecken. So sind 14 Prozent der Menschen in Deutschland bereit, für die schönsten Wochen des Jahres ihr Konto mit einem Dispositionskredit zu überziehen.

Wer in diesem Jahr in Deutschland Urlaub macht oder hier die Sommerferien verbringt, kann dank der zahlreichen Zoos und Tierparks dennoch auf Weltreise gehen. Welcher deutsche Zoo der Beste ist, wollte das Portal kurz-mal-weg.de wissen.

Die Preise für Reisen werden in den verbleibenden Monaten des Jahres 2022 und im Jahr 2023 voraussichtlich weiter steigen, so der "Global Business Travel Forecast 2023" von CWT und der Global Business Travel Association (GBTA).

Die Reiselust der Deutschen ist ungebrochen, auch wenn es um Geschäftsreisen geht. Die Corona-Pandemie hat einige Reisegewohnheiten jedoch nachhaltig verändert, wie eine Auswertung von AirPlus International zeigt.

Der Chef der irischen Fluglinie Ryanair, Michael O'Leary, sieht in den kommenden Jahren keinen Spielraum für extreme Billigtarife zwischen einem und zehn Euro. Dass die Menschen aufgrund der gestiegenen Energiekosten aufs Fliegen verzichten, glaubt O'Leary hingegen nicht.

Nach den Waldbränden in der Sächsischen Schweiz sollen Urlauber im Herbst und Winter gezielt in die Region gelockt werden. Wie die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen (TMGS) am Donnerstag mitteilte, wurde dazu ein Maßnahmenpaket verabschiedet.

Das 9-Euro-Ticket scheint den Ausflugstourismus mit der Bahn in ländlichen Regionen anzukurbeln. Wie das Statistische Bundesamtes berichtet, lagen Reisen mit der Bahn im Juni und Juli ab 30 Kilometern in ländlichen Tourismusgebieten im Schnitt um 80 Prozent höher als in den Vergleichsmonaten der Vor-Coronazeit.