Die beliebtesten Kleinstädte auf Instagram

| Tourismus Tourismus

Städtereisen sind eine der beliebtesten Reisearten der Deutschen: Über 35 Millionen Deutsche liebäugeln in diesem Jahr wieder mit einem Urlaub in der Stadt. Doch es muss nicht immer Berlin, Hamburg oder München sein. Auch die deutschen Kleinstädte sind eine Reise wert – und sind so schön, dass sie fleißig auf Instagram gepostet werden.

Bereits zum dritten Mal hat Travelcircus 1.012 deutsche Kleinstädte anhand der Anzahl ihrer Instagram-Beiträge analysiert und veröffentlicht nun ein Update. Welche Städte sind nach oben geklettert und welche mussten Plätze einbüßen? 

Das Wichtigste in Kürze:

  • Die Top 9 sind standhaft: Hier gibt es keine Veränderungen
  • Mit einem Zuwachs von 467 % ist eine Kleinstadt ein echter Überflieger
  • Eine Kleinstadt 2019 klettert ganze 261 Plätze nach oben – so viel wie sonst keine
  • Winterberg, Füssen und Rothenburg sind die neuen Hotspots der Instagrammer
  • Bad Segeberg rutscht einen Platz nach unten und ist damit raus aus der Top 20
  • Dafür gibt es gleich zwei Newcomer in der Top 20 

Platz 1: Füssen (169.600 Beiträge)

Füssen ist und bleibt die Nummer 1! Bei dem traumhaften Alpenpanorama, den glasklaren Bergseen und vor allem dem prachtvollen Schloss Neuschwanstein dürfte dies auch kaum verwundern. Stolze 169.600 Beiträge kann die Kleinstadt mittlerweile auf Instagram verzeichnen – das sind 42.200 mehr Beiträge als noch 2018 und über 90.000 Beiträge mehr als 2017. Als beliebtestes Fotomotiv hat sich natürlich das Märchenschloss Neuschwanstein durchgesetzt.

Platz 2: Winterberg (163.400 Beiträge)

Wie auch im letzten Jahr sichert sich die Kleinstadt Winterberg im Sauerland den zweiten Platz. Winterberg ist – wie der Name es bereits vermuten lässt – als Wintersportort bekannt und lockt jedes Jahr zahlreiche Besucher an. In der schneefreien Zeit ist Winterberg ein Paradies für Mountainbiker, die sich im Bikepark Winterberg auslassen und die Instagram-Welt daran teilhaben lassen. Mittlerweile konnte die Kleinstadt die 150.000-Beiträge-Marke knacken und steigt von 74.082 (2017) auf stolze 163.400 Instagram Posts.

Platz 3: Rothenburg ob der Tauber (99.300 Beiträge)

An der Romantischen Straße gelegen, die von Würzburg nach Füssen führt, befindet sich Rothenburg ob der Tauber. Die Besucher sind begeistert von der historischen Altstadt mit den wunderschönen Fachwerkhäusern – diese sind auch breit auf Instagram vertreten. Unter dem Hashtag #rothenburgobdertauber kratzt die Kleinstadt mit 99.300 Beiträgen nun ganz knapp an der 100.000-Marke und verzeichnet ein Wachstum von 44% von 2018 auf 2019.

Platz 4: Kühlungsborn (89.700 Beiträge)

Was wäre ein Urlaub am Meer ohne die Erinnerungsfotos von den herrlichen Stränden? Auch im Ostseebad Kühlungsborn in der Nähe von Rostock kommen die Urlauber nicht darum, fleißig draufloszuknipsen. Im letzten Jahr waren die Besucher wohl besonders begeistert, so stiegen die Instagram-Beiträge von 60.400 auf 89.700.

Platz 5: Cochem (82.700 Beiträge)

Wer könnte widerstehen, ein Foto von der majestätischen Reichsburg zu machen, die über dem Moseltal thront? Natürlich ist sie der Grund für die zahlreichen Beiträge auf Instagram, die Cochem dort verzeichnen kann. Während es 2017 noch 36.240 Beiträge waren, sind es in diesem Jahr bereits 82.700. 

Platz 6: Heiligenhafen (79.900 Beiträge)

Für Heiligenhafen geht es in puncto Instagram-Beiträgen auch dieses Jahr wieder steil nach oben: Zählte die Kleinstadt am Strand 2017 noch 26.000 Beiträge, waren es im letzten Jahr schon 52.100. 2019 verteidigt Heiligenhafen mit fast 80.000 Instagram-Beiträgen Platz 6. Die beliebtesten Motive? Ganz eindeutig die Strände und das Meer.

Platz 7: Meersburg (67.100 Beiträge)

Auch Meersburg am Bodensee hält sich seit 2018 wacker auf Platz 7. Die Stadt punktet bei Besuchern mit wunderbaren Schlössern, Naturdenkmälern und Museen, die allesamt gern abgelichtet werden – aktuell insgesamt 67.100 mal. Das beliebteste Fotomotiv ist allerdings der Bodensee.

Platz 8: Monschau (59.500 Beiträge)

Der achte Platz geht wie auch im letzten Jahr an die nordrhein-westfälische Stadt Monschau und ihre charakteristischen Fachwerkhäuser sowie die engen Gassen im Herzen der Stadt. Das kommt natürlich auch auf Instagram gut an und beschert Monschau mittlerweile 59.500 Beiträge auf der Foto-Plattform, über 43% mehr als noch im letzten Jahr!

Platz 9: Burghausen (47.100 Beiträge)

In Oberbayern gelegen, befindet sich Burghausen an der Salzach und somit direkt an der Grenze zu Österreich. Ihren Namen verdankt die Stadt der Burg, die mit einer Länge von über 1.000 m die längste Burganlage der Welt ist. Dieses Motiv muss natürlich mit der Kamera festgehalten werden! Und das gleich 47.100 mal, denn so viele Beiträge gibt es mittlerweile von Burghausen auf Instagram. 

Platz 10: Kronach (45.900 Beiträge)

In Oberfranken gelegen, besticht Kronach vor allem mit seiner malerischen Landschaft sowie dem spätmittelalterlichen Charakter des historischen Stadtkerns. Auch die Festung Rosenberg ist ein beliebtes Fotomotiv, ist sie doch eine der besterhaltenen Festungsanlagen Deutschlands. Auf Instagram darf sich Kronach mittlerweile 45.900 Beiträge sichern. Damit steigen die Beiträge im Vergleich zum Vorjahr um 64,42% – so stark wie in keiner anderen Stadt in den Top 20.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Deutsche Bahn meldet eine Million mehr Fahrgäste allein im Januar

Bahnfahren wird nach Angaben von DB-Chef Richard Lutz für immer mehr Kunden attraktiver. Allein im Januar seien über eine Million mehr Menschen auf die Fernverkehrszüge der DB umgestiegen als im Vorjahresmonat.

Für eine Million US-Dollar Raffles Maldives Meradhoo als exklusive Privatinsel mieten

Von Richard Branson mit Necker Island bis zu Steven Spielbergs Inseln im portugiesischen Madeira-Archipel sind Privatinseln in der Regel nur den Milliardären vorbehalten. Mit „You Run Raffles Maldives” haben Reisende nun für „nur“ eine Million US-Dollar die Gelegenheit, das Resort exklusiv für sich und bis zu 70 Gäste zu mieten.

Kreuzfahrtbranche erwartet Wachstum trotz Virus-Ausbreitung

Der Kreuzfahrt-Tourismus in Asien ist vom Ausbruch der Krankheit Covid-19 stark betroffen. Doch die Branche erwartet keinen nachhaltigen negativen Einfluss auf ihr langfristiges Geschäft.

Unsichere politische Lage bremst Wirtschaft aus – Geschäftsreisen besonders betroffen

Ob Ausschreitungen, Kriege oder Handelskonflikte: Die geopolitische Lage beunruhigt die Wirtschaft. Vier von fünf Unternehmen sehen große Auswirkungen auf ihre wirtschaftliche Situation. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Befragung von AirPlus International.

Aida beendet Asiensaison wegen Coronavirus: Was heißt das für Kreuzfahrturlauber?

Das Coronavirus sorgt nicht nur im Luftverkehr, sondern auch bei Kreuzfahrten für Einschränkungen. Jüngstes Beispiel ist Aida Cruises: Die Reederei sagt wegen des Virus seine noch bis April geplanten Asienfahrten ab und will ein Alternativprogramm anbieten.

Flixbus will von Berlin nach Estland fahren

Das Streckennetz von Flixbus soll weiter wachsen: Der deutsche Fernbus-Martkführer will in Ost- und Westeuropa bald neue Verbindungen in die estnische Hauptstadt Tallinn eröffnen. Losgehen soll es schon in der ersten Jahreshälfte.

Kein Strand, keine Touristen? Sturmfluten fordern Wangerooge heraus

Plötzlich ist der Traumstrand weg. Fünf Sturmfluten nacheinander durch Sturmtief «Sabine» tragen auf Wangerooge Zehntausende Tonnen Sand davon. Bis die Touristen im Sommer kommen, muss das Ferienidyll aus dem Prospekt wieder hergestellt sein.

Neuer Tourismusrekord in Hessen - Kassel und Frankfurt sehr beliebt

Die hessische Tourismusbranche hat zum zehnten Mal in Folge die Übernachtungszahlen und Gästeankünfte gesteigert. Knapp 16 Millionen Gäste kamen im vergangenen Jahr ins Land. Das entspricht einem Anstieg von 2,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

ITB Berlin 2020: Messehallen ausgebucht und starke Nachfrage aus dem Nahen Osten

Die ITB Berlin ist mit 10.000 ausstellenden Organisationen und Unternehmen aus über 180 Ländern auch in diesem Jahr wieder ausgebucht. Im Rampenlicht der weltweit größten Reisemesse vom 4. bis 8. März 2020 steht das offizielle Partnerland Oman.

Tourismus in Dänemark boomt

Die Zahl der Übernachtungen in Hotels und anderen Unterkünften in Dänemark ist im vergangenen Jahr merklich gestiegen. Nach Angaben des dänischen Statistikbüros betrug sie 56 Millionen, das seien 2,2 Millionen Übernachtungen mehr als 2018. Deutsche Touristen machten die größte Gruppe aus.