Bereits 374 TOP-Ausbildungsbetriebe: Erste Re-Zertifizierungen starten 

| Zahlen & Fakten Zahlen & Fakten

Das DEHOGA-Gütesiegel TOP-Ausbildungsbetrieb wächst kontinuierlich. Insgesamt 374 Betriebe sind derzeit zertifiziert. Gut 100 weitere befinden sich im Zertifizierungsprozess. 
Damit ist TOP-Ausbildungsbetrieb die mit Abstand größte Ausbildungs-Zertifizierung der Branche.

Besonders bemerkenswert: 30 Prozent der ausgezeichneten Ausbildungsbetriebe sind kleinere Betriebe mit weniger als vier Azubis. Auch diesen eine realisierbare und finanzierbare Möglichkeit zu geben, ihr Ausbildungsengagement öffentlich darstellen, ist ein wichtiges Anliegen der Initiative, die alle DEHOGA-Landesverbände und der DEHOGA Bundesverband gemeinsam Anfang 2020 ins Leben gerufen haben. Spitzenreiter ist Bayern mit 107 Zertifizierungen, Nordrhein-Westfalen liegt mit 62 auf Platz 2. 
 

Im letzten Jahr hatte TOP-Ausbildungsbetrieb erstmals auch auf Instagram geworben sowie für die TOP-Ausbildungsbetriebe Webinare zum Nachwuchsmarketing und verschiedene Vergünstigungen angeboten. Ziel der Initiative ist es, weiter zu wachsen und die Social Media-Aktivitäten sowie die Services für die angeschlossenen Betriebe sukzessive auszuweiten. 

Für einige TOP-Ausbildungsbetriebe der ersten Stunde steht in den nächsten Wochen und Monaten die erste Re-Zertifizierung an. Hier gilt: Die Betriebe werden systemseitig drei Monate vor Ablauf der Zertifizierung gebeten, den Re-Zertifizierungsprozess im Log-In-Bereich zu starten. Der Prozess der Re-Zertifizierung ist der gleiche, wie bei der Erstzertifizierung. Fragen und Bewertung sind unverändert. 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Mehr als 73 000 Azubi-Stellen konnten 2023 nicht besetzt werden. Auf der anderen Seite gingen tausende Interessenten leer aus. Im Lebensmittelhandwerk und im Hotel- und Gaststättengewerbe haben es Unternehmen besonders schwer.

Mit knapp 28,2 Mio. Übernachtungen verbuchte das Reiseland Deutschland den zweitstärksten Februar. Der gesamte Winter war mit 114 Millionen Übernachtungen der Winter mit der drittstärksten Nachfrage aller Zeiten im Deutschland-Tourismus.

Aus Rüben, Kokos-Blüten oder Rohr: Zucker kann aus verschiedenen Pflanzen gewonnen werden. Doch wie unterscheiden sich die verschiedenen Arten? Und ist brauner Zucker wirklich gesünder?

Ob Badeurlaub am Strand, Wanderurlaub in den Bergen oder ein Städtetrip – ohne Geld kommen Urlauber in der Regel nicht weit. Doch das Abheben am Geldautomaten kann die Urlaubslaune verderben, denn je nach Reiseziel fallen bis zu 24 Prozent Gebühren an.

Die Corona-Überbrückungshilfen haben in Bayern vor allem viele kleine Betriebe mit weniger als 50 Beschäftigten erreicht. Das meiste Geld bekamen Unternehmen aus dem Gastro- und Hotelgewerbe.

Drinks nach Feierabend und witzige Memes in der Chatgruppe: Freundschaften auf der Arbeit sind für viele etwas Gutes. Trotzdem kann die Work-Life-Balance darunter leiden. Wie Sie Grenzen setzen.

Die Siegerinnen und Sieger der Bayerischen Jugendmeisterschaften 2024 in den gastgewerblichen Ausbildungsberufen stehen fest. Den ersten Platz in der Mannschaftswertung holte sich die Städtische Berufsschule für Hotel-, Gaststätten- und Braugewerbe München.

Beim Blick in den Kalender traut man seinen Augen kaum: Plötzlich steht da Urlaub, obwohl man gar keinen beantragt hat. Was Vorgesetzte in Sachen Urlaub vorgeben dürfen und was nicht.

In Deutschland sind Arbeitszeugnisse für Bewerberinnen und Bewerber eine wichtige Referenz. Da wäre es schön, wenn das Dokument auch ordentlich aussieht. Was dürfen Beschäftigte erwarten?

Vor über 500 Jahren erließ Herzog Wilhelm IV. von Bayern das bekannte Reinheitsgebot für Bier. So lang sollten Sie Ihren Vorrat zwar besser nicht lagern. Doch eine Weile geht durchaus.