50 Köche auf Slalomkurs in Ischgl

| Gastronomie Gastronomie

Wenn Champagne Laurent-Perrier und Ischgl am 19. und 20. April 2020 den 23. Sterne-Cup der Köche ausrufen, heißt es für 50 Küchenchefs aus Deutschland, Österreich, Schweiz sowie aus Südtirol wieder raus aus der Küche, rauf auf die Ski und ab auf die Piste. Damit die Köche auch im Slalom Starqualitäten zeigen können, trainieren Ex-Skiweltmeister wie Marc Girardelli oder Frank Wörndl am Vortag des Rennens die Küchenchefs. In diesem Jahr gehen unter anderen die TV-Köche Johann Lafer und Mike Süsser sowie die Sterneköche Sven Elverfeld, Rudi und Karl Obauer, Tristan Brandt, Klaus Erfort und der nach 30 Jahren scheidende Tantris Küchenchef Hans Haas an den Start.

Ein gutes Rennen allein reicht aber nicht zum Sieg. Wer am Ende des Tages ganz oben auf dem Treppchen stehen will, muss sich auch im Team am Herd beweisen. Beim Kochwettstreit. Und das mit prominenter Hilfe, denn erstmals in 2020 verstärken je zwei Promis die sechs ausgelosten Köcheteams bei der kulinarischen Prüfung. Unter ihnen z.B. Schauspieler Francis Fulton-Smith, Fußball-Weltmeister Andy Brehme oder das Kult-Duo Marianne und Michael. Die Aufgabe lautet: Je ein Rezept der Ischgler Haubenköche in einer festgelegten Zeit von 15 Minuten auf die Bühne zaubern und die Jury überzeugen. Danach wird gegolft: In Verbindung mit dem Eagles Charity Golf Club findet bei der Bühne ein Chip and Win Contest im Golfen statt. Hier müssen Köche, Promis und Gäste aus 30 Meter den Golfball in einen Champagnerkühler aus Schnee und Eis chippen. Am Abend folgt die Charity-Night mit der Verlosung und Vergabe kulinarischer Preise. Den Erlös lässt der Eagles Charity Golf Club einer wohltätigen Vereinigung zugutekommen.

2. Ischgler Haubenfestival

Vom 18. bis zum 26. April 2020 bieten die neun Ischgler Haubenlokale im Rahmen des 2. Ischgler Haubenfestivals Besuchern in ihren Restaurants ein kulinarisches Programm, das vom Champagner-Menü über Käse- und Weindegustationen bis zur Gourmetsafari reicht. Startschuss ist am Samstag, den 18. April 2020 auf 2.700m Höhe am Flimjoch.

Verleihung des 39. Hornstein-Rankings

Als weiteres Highlight des Wochenendes gilt die Verleihung des Hornstein-Rankings. Das Restaurant-Ranking wird im Rahmen des Sterne-Cups der Köche bekanntgegeben. Die besten Köche aus vier Ländern werden geehrt. Erwartet werden die erstplatzierten Köche aus Deutschland, Österreich, Südtirol und der Schweiz. Im Rahmen der Verleihung werden die besten deutschen Hotels und die führenden Wellnesshotels im deutschsprachigen Raum vorgestellt. Die Basis der Bewertungen bilden die wichtigsten Gourmet-Führer: Michelin, Der Feinschmecker, Gault&Millau, Varta, Schlemmer Atlas, der Große Restaurant & Hotel Guide, Gusto sowie A la Carte Österreich.

Johann Lafer & Friends - Küchenparty auf der Idalp Showbühne auf 2.300m Höhe

Den Auftakt zum 23. Sterne-Cup der Köche bildet am Sonntag, 19. April von 13:00 bis 15:00 Uhr die Kochshow mit Johann Lafer, der mit Freunden und Kollegen zum Schlemmen auf die Idalp einlädt. Gefolgt vom Hüttenabend im Skigebiet mit alpinem Buffet, sind die Küchenpartys in den Ischgler Haubenlokalen am Montag mit anschließender Siegerehrung der kulinarische Höhepunkt am Abschlusstag der Veranstaltung.

Traditions-Cup mit Kultstatus

Der Sterne-Cup der Köche entstand im Jahr 1997 aus einer spontanen Idee von Thomas Schreiner, Deutschlandchef von Laurent-Perrier, und Hans Haas, Küchenchef des Münchner Tantris. Die Veranstaltung fand in der Sport- und Kochszene sofort Anklang und hat inzwischen Kultstatus erreicht. Verantwortlich für Organisation und Durchführung sind seit 2005 Ischgl (Tourismusverband Paznaun - Ischgl) in Zusammenarbeit mit Champagne Laurent-Perrier.

Das war der Sterne-Cup der Köche 2019
 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Schweizer Restaurants öffnen wieder und rechnen mit Verlusten

Die Mehrheit der gastronomischen Betriebe in der Schweiz ist wieder geöffnet. Es sei jedoch eine Öffnung mit einschneidenden Beschränkungen, mit schmerzhaften Verlusten und großen Unsicherheiten, erklärte der Branchenverband GastroSuisse.

Corona-Ausbruch in Ostfriesland: Inhaber und Gäste eines Restaurants infiziert

Nach dem Corona-Ausbruch in Ostfriesland sucht der Landkreis nach den Ursachen. Mehrere Infizierte waren Gäste in einem Restaurant. Das Ordnungsamt prüft, ob an einem Abend mit geschlossener Gesellschaft die Regeln eingehalten wurden.

Vegan-Papst Attila Hildmann kurzzeitig festgenommen

Der Koch Attila Hildmann ist am Samstag in Berlin vorübergehend festgenommen worden. Ihm würden Verstöße gegen das Versammlungs- und das Infektionsschutzgesetz vorgeworfen, sagte eine Polizeisprecherin. Eine Strafanzeige werde gefertigt.

Offenbar Corona-Ausbruch nach Restaurant-Besuch in Leer in Niedersachsen

Bei einem Restaurantbesuch im Landkreis Leer in Niedersachsen haben sich offenbar sieben Menschen mit dem Coronavirus infiziert. «Die Infektionen stehen vermutlich in Zusammenhang mit einem Besuch in einem Lokal», teilte der Landkreis am Freitag mit.

Jonathan Kartenberg engagiert Daniel Achilles als Partner für die Küche im eins44

Mit dem in der Vergangenheit zweifach besternten Spitzenkoch Daniel Achilles stellt eins44​​​​​​​ Betreiber Jonathan Kartenberg seinem Küchenchef Tim Tanneberger eine Berliner Größe an die Seite. Mit der Rückkehr aus dem verordneten Shutdown startet auch das neue Konzept.

McDonald's kommt Franchisenehmern finanziell entgegen

McDonald's verzichtet in der Corona-Krise auf einen Teil der Zahlungen seiner Restaurantbetreiber in Deutschland. Ihnen wurden die Pacht- und Franchisegebühren für März und April gestundet, ein Teil der Miete auch erlassen, wie die «Wirtschaftswoche» berichtet.

Zum Wohl der Gaststätten: Magdeburg schmeißt mobile Snack- und Bierwagen raus

Magdeburgs will bis auf Weiteres keine mobilen Getränke- und Snackstände mehr zulassen. So solle verhindert werden, dass die mobilen Wagen den Lokalen in der Stadt Konkurrenz machten. Gaststätten seien für die Stadtentwicklung lebensnotwendig.

Hygieneexperte: Restaurantgäste sollten möglichst draußen sitzen

Nach wochenlangen Corona-Maßnahmen werden die Regeln für Restaurants und Cafés gelockert. Ein Hygieneexperte sagt, dass Gäste möglichst draußen sitzen sollten. Wie das in Betrieben ohne Terrasse funktioniert, bleibt aber offen.

Berlins Wirtschaftssenatorin warnt Wirte: Lockerungen abhängig von Entwicklung

Berlins Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) hat die Gastwirte der Hauptstadt um die verantwortungsvolle Einhaltung der coronabedingten Regeln gebeten. Die Lockerungen nach dem Shutdown in der Gastronomie seien abhängig von der weiteren Entwicklung der Pandemie.

Vatertag: Wirte und Polizei rufen zu Vernunft und Achtsamkeit auf

Mit Blick auf traditionelle Bollerwagentouren am Vatertag rufen Gastronomen und Polizei zu Vernunft und Achtsamkeit auf. Denn auch an Christi Himmelfahrt gelten die wegen der Corona-Pandemie verfügten Kontaktbeschränkungen.