Christian Jürgens: 3-Sterne-Koch mit U31-Menu für junge Leute

| Gastronomie Gastronomie

Der 3-Sterne-Koch aus dem Seehotel Überfahrt in Rottach-Egern will jungen Menschen die Spitzenküche schmackhaft machen. Der mit 19,5 Punkten im Gault Millau bewertete Küchenchef bietet dafür jetzt ein U31-Menu an, das ungefähr die Hälfte der üblichen Angebote in dem Restaurant kostet.

Der dreifach Michelin-prämierte Küchenchef des Althoff Seehotel Überfahrt hat sich dafür die “True Food Lover Experience” einfallen lassen, die sich an junge Genießer, die jünger als 31 Jahre sind richtet.

„Wir haben dieses Menü kreiert, um auch mit den jungen Leuten da draußen unsere Leidenschaft teilen zu können. Wir freuen uns darauf, sie mit jedem unserer Gerichte immer wieder neu zu überraschen”, so Drei-Sterne-Koch Christian Jürgens.

Jedes Wochenende, von Freitag bis Sonntagmittag, stellt Christian Jürgens für dieses besondere Angebot ein 5-Gänge-Menü zusammen. „Sommelière des Jahres 2019“, Marietta Stegbuchnerkreiert dazu das passende Wine-pairing. Auch der Dresscode ist sorglos: casual chic.

Diese 3-Sterne-Michelin Experience ist buchbar für alle Gäste bis zur Vollendung des 30. Lebensjahres (Nachweis durch Personalausweis, Reisepass oder Führerschein) Freitag-, Samstag- und Sonntagmittag. Aufgrund der begrenzten Kapazitäten empfiehlt sich eine rechtzeitige Reservierung.

Das Menu:

Amuse Bouche

GRUß AUS SCHROBENHAUSEN - Schrobenhausener Spargel, Passionsfrucht, Sellerie, Sauce Hollandaise

HONG KONG CRAY FISH TEA - Kaisergranat, Sesam, Kräuter

DIE KISTE - Gefüllter Kartoffelwürfel, Perigord-Trüffelmousseline, Trüffelsalat

WAIDMANNSHEIL - Rehfilet, Rouennaiser Sauce, Topinambur

GINKO - Exotischer Fruchtsalat, Ginkoschaum, Joghurt-Limetten-Eis

PATISSERIE

EUR 189,00 pro Person

Menü ohne Sommelier-Selektion EUR 159,00 pro Person

Für seine kulinarischen Kompositionen findet Jürgens Inspiration in der Natur des Tegernseer Tals, die er in seinen Gerichten neu erfindet. Er inszeniert die Region auf dem Teller. Nach Stationen im Restaurant Tantris in München, in der Residenz Heinz Winkler in Aschau im Chiemgau und bei Jörg Müller auf Sylt holt sich Jürgens den finalen Schliff im Restaurant Aubergine bei Eckart Witzigmann.

Im Jahr 1998 erhält er als Küchenchef des Restaurants Am Marstall in München den ersten Michelin-Stern. Als Chef de Cuisine übernimmt Christian Jürgens 2001 das Restaurant Kastell im Hotel Burg Wernberg und erkocht dort den zweiten Michelin-Stern.

Im Jahr 2008 wechselt Christian Jürgens in das Althoff Seehotel Überfahrt. Schon nach kurzer Zeit erkocht sich Christian Jürgens im Restaurant Überfahrt weitere herausragende Bewertungen. 2008 wählte ihn „Der Feinschmecker“ und 2013 der Gault Millau zum „Koch des Jahres“, bevor er im November 2013 mit dem dritten Michelin-Stern ausgezeichnet wurde.

Für seine kulinarischen Kompositionen findet Jürgens Inspiration in der Natur des Tegernseer Tals, die er in seinen Gerichten neu erfindet. Er inszeniert die Region auf dem Teller. Nach Stationen im Restaurant Tantris in München, in der Residenz Heinz Winkler in Aschau im Chiemgau und bei Jörg Müller auf Sylt holt sich Jürgens den finalen Schliff im Restaurant Aubergine bei Eckart Witzigmann.

Im Jahr 1998 erhält er als Küchenchef des Restaurants Am Marstall in München den ersten Michelin-Stern. Als Chef de Cuisine übernimmt Christian Jürgens 2001 das Restaurant Kastell im Hotel Burg Wernberg und erkocht dort den zweiten Michelin-Stern.

Im Jahr 2008 wechselt Christian Jürgens in das Althoff Seehotel Überfahrt. Schon nach kurzer Zeit erkocht sich Christian Jürgens im Restaurant Überfahrt weitere herausragende Bewertungen. 2008 wählte ihn „Der Feinschmecker“ und 2013 der Gault Millau zum „Koch des Jahres“, bevor er im November 2013 mit dem dritten Michelin-Stern ausgezeichnet wurde.

Auszeichnungen

  • 3 Michelin-Sterne
  • 19,5 Gault Millau Punkte
  • 5 Feinschmecker F
  • 5 Aral Schlemmer Atlas Kochlöffel
  • 10 Pfannen Gustoführer
  • Platz 1 in Deutschland, Hornstein-Ranking 2016
  • Koch des Jahres 2012, Gault-Millau
  • Restaurant des Jahres 2010 , Der Feinschmecker
  • Restaurant des Jahres 2010, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung
  • Koch des Jahres 2008, Der Feinschmecker

 

 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Kalifornien schließt erneut Restaurants und Bars

Kalifornien reagiert auf den Anstieg der Coronavirus-Neuinfektionen mit einer Rücknahme von Lockerungen. In stark betroffenen Bezirken, Restaurants ihre Innenbereiche wieder schließen. Viele Bars sind schon dicht.

Insolvenzverfahren auch für Le Buffet und Dinea eröffnet

Das Amtsgericht Essen hat für die Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof und acht verbundene Unternehmen Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung angeordnet. Betroffen sind auch die Gastro-Marken Le Buffet, Dinea Gastronomie und Karstadt Feinkost.

Für ein glückliches Ende: Leaders Club ruft zur Teilnahme an Kampagne auf

Der Leaders Club ruft die Branche zur Teilnahme an der Kampagne #OhneGastroKeinHappyEnd auf. Im Mittelpunkt der Plakat- und Social Media-Aktion stehen beliebte Filme und Serien, die ohne Restaurants, Clubs und Cafés ein ganz anderes, traurigeres Ende genommen hätten.

Corona-Ausbruch bei apetito in Oberbayern: Bislang 46 positive Fälle

Nach dem Corona-Ausbruch bei apetito im Landkreis Starnberg arbeiten die Behörden mit Hochdruck daran, eine weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern. Bis Mittwochabend ergaben die Reihentestungen insgesamt 46 positive Fälle.

Airbnb startet kulinarische Online-Entdeckungen mit bekannten Köchen

Airbnb stellt eine neue Reihe von Online-Koch-Entdeckungen vor. Präsentiert werden diese von bekannten Sterneköchen. Sie hätten nicht oft die Möglichkeit, die Geschichten hinter den Gerichten mit den Gästen zu teilen, so David Chang. Mit den Online-Entdeckungen ändere sich dies.

Bulgarien senkt Mehrwertsteuer für Gastronomie auf neun Prozent

Für Bulgariens Gastronomie gilt ab sofort ein halbierter Mehrwertsteuersatz von neun Prozent. Die Neuregelung ist als eine Unterstützung der wegen Corona angeschlagenen Branche gedacht. Die Krisen-Maßnahme soll bis Ende 2021 in Kraft bleiben.

#OhneGastroKeinHappyEnd: Leaders Club ruft zur Teilnahme an Kampagne auf

Der Leaders Club ruft die Branche zur Teilnahme an der Kampagne #OhneGastroKeinHappyEnd auf. Im Mittelpunkt der Plakat- und Social Media-Aktion stehen beliebte Filme und Serien, die ohne Restaurants, Clubs und Cafés ein ganz anderes, traurigeres Ende genommen hätten.

Gericht: Diskotheken bleiben geschlossen

Die Schließung von Diskotheken zur Eindämmung der Corona-Pandemie ist nach Auffassung des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts nach wie vor rechtens. Dass sich viele Menschen im geschlossenen Raum zum Tanzen treffen, berge eine erhebliche Infektionsgefahr.

Corona-Fälle bei Caterer apetito: Kampf gegen Ausbreitung

Wieder ist das Coronavirus in einem Betrieb der Lebensmittelbranche aufgeflammt. Dieses Mal ist eine Niederlassung des Caterers apetito in Gilching bei München betroffen. Mehrere Landkreise wollen die Infektionskette stoppen.

Bestechungsaffäre: Verfahren gegen Gastronom Roland Kuffler eingestellt

Das Amtsgericht München hat gegen den früheren Wiesbadener Oberbürgermeister Sven Gerich einen Strafbefehl wegen Vorteilsannahme erlassen. Dabei ging es um Ermittlungen zu Einladungen durch den Münchener Gastronomen Roland Kuffler, dessen Verfahren eigestellt wurde.