Kevin Fehling eröffnet Gourmetrestaurant „The Globe“ auf modernisierter „Europa“

| Gastronomie Gastronomie

Mit dem gerade beendeten Werftaufenthalt bei Blohm & Voss in Hamburg hat Hapag-Lloyd Cruises ein neues Kapitel für die „Europa“ aufgeschlagen. Drei-Sterne-Koch Kevin Fehling hat seinGourmet-Restaurant „The Globe by Kevin Fehling“ eröffnet und kehrt somit in seine ehemalige Kombüse zurück.

Hier werden er und sein Team künftig die Gäste des Luxuskreuzfahrtschiffes mit unkonventionellen Kreationen auf höchstem kulinarischem Niveau verwöhnen. Das Restaurant, das die Handschrift des kreativen Sternekochs trägt, ist dabei ein Sinnbild für die umfassenden Neuerungen auf der modernisierten „Europa“. Weiterhin ist mit dem „Pearls“ ein zusätzliches neues Restaurant an Bord entstanden, beide neuen Restaurants erweitern künftig das vielfältige kulinarische Angebot der „Europa“.

Kevin Fehling ist nicht zum ersten Mal auf der „Europa“ tätig - bereits zu Beginn seiner Karriere war er mehrere Jahre Souschef an Bord. Heute kehrt Fehling, der mit seinen unkonventionellen Kreationen die Gourmet-Gastronomie in den vergangenen Jahren maßgeblich geprägt hat, zurück auf das Luxusschiff.

Auf seine prägende Zeit an Bord weist vieles in seinem neu eröffneten Restaurant hin - bereits Name und Logo mit einem Globus sind Anspielungen auf die Weltreisen, die er mit der „Europa“ erlebt hat. Auch die kreative Vorstellung seiner Menüs in Form einer individuellen Flaschenpost für den Gast unterstreicht seine persönliche Verbindung zur See. Das „The Globe“ nimmt die Gäste auch kulinarisch mit auf eine Reise um die Welt: Klassiker von allen Teilen des Globus werden hier künftig modern und kreativ interpretiert. Zukünftig reist Kevin Fehling 20 Tage im Jahr selbst an Bord der „Europa“ mit. Regelmäßig wird auch sein Souschef aus dem Hamburger Restaurant an Bord sein.

„Ich bin sehr stolz, heute gemeinsam mit Kevin Fehling `The Globe´ zu eröffnen. Mit ihm kehrt ein Ausnahmetalent der Gourmetkunst zurück auf unsere „Europa“, das mit seinen unkonventionellen Kreationen die Gastronomie in den vergangenen Jahren maßgeblich geprägt hat. `The Globe´ verkörpert nachhaltig das neue moderne und legere Lebensgefühl an Bord der „Europa“„, resümiert Karl J. Pojer, Vorsitzender der Geschäftsführung von Hapag-Lloyd Cruises. „Meine Zeit auf der „Europa“ hat mich in meinem Werdegang maßgeblich geprägt und inspiriert. Es ist ein sehr erfüllendes Gefühl, nun mit meinem eigenen Restaurant zurück an Bord zu sein“, erklärt Kevin Fehling. „Ich habe den Anspruch, mit `The Globe´ die bekannte kulinarische Stärke der „Europa“ noch einen Schritt weiterzuführen“, bekräftigt er.

Die „Europa“ wird deutlich moderner und legerer

Die „Europa“ wurde während ihres Werftbesuchs grundlegenden, konzeptionellen Modernisierungen und Neuerungen in ihrer Optik und Kulinarik unterzogen: angefangen bei einem frischen Innendesign in zahlreichen öffentlichen Bereichen, über noch größere kulinarische Vielfalt bis hin zu mehr Raum für Achtsamkeit und Gesundheit. So setzt Hapag-Lloyd Cruises auf dem Schiff die sich stetig verändernden Bedürfnisse auf dem Luxusmarkt und die Wünsche seiner Gäste um. Die Neuerungen an Bord spiegeln sich auch in einer legereren Kleiderordnung und Atmosphäre an Bord und einer freien Tischplatzwahl wider. Die besondere Gastlichkeit und die Nähe zwischen Crew und Gäste bleibt gleichzeitig mit einem Personal-Gast-Schlüssel von nahezu 1:1 auf gewohnt hohem Niveau.

Zusätzliche Erweiterung der kulinarischen Vielfalt durch das „Pearls“ Neben dem „The Globe“ by Kevin Fehling hat die „Europa“ am Heck von Deck 7 mit dem „Pearls“ ebenso ein zusätzliches Restaurant mit Innenbereich und überdachter Außenterrasse hinzugewonnen. Hier verbindet Hapag-Lloyd Cruises innovative Kaviar-Gerichte in edelster Form, begleitet von modernen Geschmackserlebnissen aus aller Welt sowie einem atemberaubenden Panaromablick.

Achtsamkeit durch „Europa“ Refresh

Eine weitere Bereicherung für das Luxuskreuzfahrtschiff ist zudem das neue, ganzheitliche Wellbeing-Konzept „„Europa“ Refresh“. „Bei diesem neuen Konzept gehen Fitness, Geist und Entspannung Hand in Hand“, erläutert Gabi Haupt, Leiterin Produktmanagement der „Europa“. „Mit Ernährungsworkshops in Zusammenarbeit mit der Medizinerin und Autorin Dr. Anne Fleck nehmen wir zudem den Trend zu gesunder Ernährung auf. So kombinieren wir alle Aspekte eines achtsamen Lebensstils, den viele unserer Gäste leben.“ Im Zuge dessen begrüßt die „Europa“ exklusiv das weltweit beliebte Gruppenfitnessprogramm „Les Mills“ an Bord.

MS „Europa“ startet auf Jubiläumsreise

Heute startet die „Europa“ nach der gestrigen Einschiffung auf ihre Jubiläumsreise von Hamburg nach Monte-Carlo. Zuvor erleben die Gäste der Reise ein exklusives Konzert des Opernsängers Rolando Villazón zusammen mit den Berliner Philharmonikern in der Hamburger Elbphilharmonie. (Von Hamburg nach Monte-Carlo u. A. über Lissabon Valencia, 13.10. - 29.10.2019)


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

W Café by Wöllhaf: Neues Coffeeshop-Konzept am Stuttgarter Airport gestartet

Das neue Coffeeshop-Konzept »W Café« der Wöllhaf-Gruppe am Stuttgarter Airport ist gestartet. Nachhaltige Produkte wie Kaffee der Marke Lebensbaum, das Mehrwegsystem reCup und das Design sollen laut Unternehmen einen neuen Standard in der Flughafengastronomie setzen.

Drei-Sterne-Koch Kevin Fehling eröffnet Bar mit außergewöhnlichen Apparaturen

Anfang April ist die Hamburger Hafen-City um ein Highlight reicher. Kevin Fehling eröffnet im 15. Stock des Campus Towers seine neue Puzzle-Bar. Zusammen mit seinem ehemaligen Sous Chef Dennis Illies und Barkeeper Daniel Hammer will Fehling etwas Einzigartiges schaffen.

Guide Michelin Schweiz 2020: Sechs neue Zwei-Sterne-Restaurants

Der Guide Michelin hat für das Jahr 2020 die Sterne-Restaurants in der Schweiz bekannt gegeben. In dem Alpenland gibt es sechs neue Zwei-Sterne-Restaurants und zwölf neue Gaststätten mit einem Stern. Alle „Drei-Sterner“ behalten ihre Auszeichnungen. Andreas Caminada ist der große Abräumer der Verleihung.

Dritter Wein-Raub des Jahres: Diebe stehlen edle Tropfen im Wert von 135.000 Euro aus Restaurant

Weine aus Spitzenrestaurants zu klauen, scheint unter Langfingern derzeit eine beliebte Masche zu sein. Diebe haben jetzt ein Nobelrestaurant in Dänemark um edle Tropfen im Wert von 135.000 Euro erleichtert. Erst kürzlich hatten Räuber das Restaurant L'Ermitage am Genfersee und das Sternerestaurant von DFB-Präsident Fritz Keller geplündert.

Zu gut für die Tonne!-Bundespreis 2020 – die Nominierten

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat heute die Nominierten für den diesjährigen Zu gut für die Tonne!-Bundespreis bekanntgegeben. Viele Projekte gegen die Verschwendung von Lebensmitteln kommen aus der Gastronomie.

Hall of Fame: Gastro-Kritiker Dollase sucht die besten Gerichte Deutschlands

Der Gastro-Kritiker Jürgen Dollase ruft die Leser seiner „Online-Zeitung“ „Eat, Drink, Think“ auf, ihn bei der Auswahl der besten Gerichte der deutschen Gourmetküche zu unterstützen. Entstehen soll eine „Hall Of Fame“ für meisterliche, kulinarische Kreationen. Aus einer Liste bekannter Gerichte von Deutschlands Top-Köchen, gilt es eine Auswahl zu treffen.

Deutsche Teams auf der IKA: Mannschaftsleistung und Medaillen

Die 25. IKA/Olympiade der Köche in Stuttgart ist Geschichte und der Medaillenspiegel glänzt. Die gastgebenden Köcheteams und Einzelaussteller ziehen eine positive Wettbewerbsbilanz und dürfen sich über mehrfaches Edelmetall freuen.

Zu laute Gastronomie: Heidelberg sucht Lärmbeauftragten mit Fingerspitzengefühl 

An Selbstvertrauen darf es einem nicht mangeln, wenn man Lärmbeauftragter der Stadt Heidelberg werden will. Die Fronten sind nach jahrelangem Clinch völlig verhärtet. Er oder sie soll zwischen Anwohnern, Feiernden, Gastronomie und der Stadtverwaltung vermitteln.

50 Köche auf Slalomkurs in Ischgl

Der 23. Sterne-Cup der Köche findet vom 19. bis 20. April 2020 in Ischgl statt. Neben dem Riesenslalom der Köche mit Live-Cooking-Duell, wartet auf die Besucher das Hornstein-Ranking sowie eine Johann Lafer Küchenparty und das 2. Ischgler Haubenfestival.

Metzger und Buchautor Jürgen David fordert mehr Respekt vor Fleisch

Der Wormser Metzger und Buchautor Jürgen David (43, «Butcher's Revolution») fordert mehr Wertschätzung für Fleisch. Jede banale Leberwurst habe einen höheren Wert als der teuerste Champagner, sagt Jürgen David. David ist Metzger in der fünften Generation.