Konkurrenz für Starbucks? Angeblich Bilder vom neuen McDonald’s Konzept CosMc's aufgetaucht

| Gastronomie Gastronomie

Im kommenden Jahr will McDonald’s ein neues Restaurant-Format unter dem Namen CosMc's testen. Wie genau das aussehen wird, blieb bislang unklar. Jetzt sollen Bilder im Internet aufgetaucht sein, die eine CosMc's-Baustelle zeigen sollen.

McDonald’s CEO Chris Kempczinski sagte im Sommer nur, das CosMc's die DNA von McDonald's, aber eine eigene Persönlichkeit haben werde. Es solle an einer Handvoll Standorte ausprobiert werden. CosMc war der Name eines Außerirdischen, der zeitweise in Werbung von McDonald's auftauchte.

Was genau sich hinter verbergen soll, verriet Kempczinski damals nicht. Mittlerweile scheint jedoch klar zu sein, dass sich das erste Restaurant in Bolingbrook im US-Bundesstaat Illinois befindet, wie Medien berichtren. Fotos, die derzeit in den sozialen Medien geteilt werden, zeigen die aktuelle Baustelle, die sich direkt neben einer McDonald’s-Filiale befindet. Deutlich zu sehen ist eine in der Farbe Lila gestrichene Fassade sowie insgesamt vier Drive-Thru-Spuren.

Der TikToker „Snackloator“, der regelmäßig über neue Fast-Food-Trends berichtet, spekuliert online, dass das neue McDonald’s Konzept eine Konkurrenz für Starbucks sein könnte. „Man geht davon aus, dass es sich um einen Konkurrenten von Starbucks handelt, der sich auf das McCafe-Angebot konzentriert und keine Burger und Pommes frites serviert. Was noch mehr Sinn macht, wenn man bedenkt, dass dieses CosMc’s direkt neben einem bestehenden McDonald’s gebaut wird“, argumentiert der TikToker.

McDonald’s will sich derzeit noch nicht zu den Spekulationen äußern.

 

@snackolator I have no idea what CosMc's will serve, but I'm very excited to find out what McDonald's has up their sleeve for this new concept. Are you excited for this new chain? What are you hoping they have? #mcdonalds#mcdonaldslife#mcds#cosmc#cosmcs#fastfood#mccafe#fastfoodlife#macdonalds#newfastfood♬ original sound - snackolator

 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Pressemitteilung

Die Suche nach innovativen Produkten und Konzepten für die Gastronomie, Hotellerie und Catering hat wieder begonnen! Der Gastro Vision Förderpreis geht in die nächste Runde und ruft Gründer, Startups und Visionäre auf, sich zu bewerben. Bereits zum 17. Mal zeichnet der Preis herausragende Ideen und kreative Unternehmertätigkeit in den zwei Kategorien aus. Die Bewerbung ist gestartet und läuft bis 15. September 2024.

Das Stuttgarter OhJulia-Restaurant von Marc Uebelherr ist bald Geschichte. Die Gustoso Gruppe hat die Fläche im Breuninger Dorotheen Quartier übernommen und wird hier demnächst ein Restaurant ihrer italienischen Formel „60 seconds to napoli” realisieren.

Die Avolta AG feiert die Eröffnung von The Burger Federation am Flughafen Düsseldorf. Es ist das erste Mal, dass der Anbieter ein Konzept an einen deutschen Flughafen bringt. Das Restaurant bietet Reisenden Burger-Kreationen im Ambiente eines amerikanischen Farmhauses.

Die Essensversorgung bei Bahnreisen ist oft ein Kritikpunkt. Umso wichtiger ist das Angebot an Bahnhöfen. HelloFresh hat nun Deutschlands größte Bahnhöfe hinsichtlich ihres kulinarischen Angebots untersucht.

Restaurant Ritzi in Stuttgart, das in der letzten Woche erneut mit einem Stern ausgezeichnet wurde, hat Insolvenz angemeldet. Das Gourmetrestaurant ist bereits geschlossen, die Brasserie bleibt zunächst geöffnet.

Nach den Coronajahren sind die Kosten gestiegen - zum Leidwesen der Gastronomen. Die Branche in Berlin blickt dennoch optimistisch auf die Biergartensaison. Und wie sind die Erwartungen an die Fußball-EM in der Hauptstadt?

Corona-Krise, Inflation und zuletzt die Rückkehr zur höheren Mehrwertsteuer - das macht auch im Norden den Gastronomen zu schaffen. Der Dehoga sieht die Branche vor einem herausfordernden Jahr.

Wer in einem Restaurant essen geht, muss seit Jahresbeginn wieder den regulären Mehrwertsteuersatz zahlen. Für die Gastronomie in Hessen ist das aber nicht das größte Problem.

Sitzen bald in Biergärten Familien neben Gruppen mit drei Joints? Kiffen ist bald in der Öffentlichkeit erlaubt, nur nicht nah an Spielplätzen und Schulen. Aber was ist mit den Tischen vor Kneipen? Wer entscheidet, ob in Raucherkneipen gekifft werden darf? (aktualisierter Bericht)

Der Küchenchef ist Autodidakt, der Hof liegt in einem 150-Seelen-Dorf in Mittelfranken  – und trotzdem ist ein Michelin-Sterne über dem Restaurant des Winzerhofs Stahl aufgegangen. Wer den Aufstieg des ehrgeizigen Kochs, Winzers und Weinbauingenieurs schon länger verfolgt, ist nicht überrascht.