Nelson Müller bei Relais & Châteaux aufgenommen

| Gastronomie Gastronomie

Am Montag wurde Sternekoch Nelson Müller mit seinem Essener Restaurant Schote in die internationale Hotel- und Restaurantvereinigung Relais & Châteaux aufgenommen. Anlass war die jährliche Delegiertentagung der Vereinigung, die in disem Jahr das Hotel Bülow Palais im Dresdner Barockviertel ausgerichtet hat. Küchenchef Sven Vogel kreierte dafür ein festliches Fünf-Gänge-Menü auf Meissener Porzellan. 

„Wir alle brauchen Essen, das die Seele umarmt“, damit spricht Sternekoch Nelson Müller nicht nur unzähligen Kollegen aus dem Herzen, vielmehr möchte das Neumitglied seinen Gästen im Restaurant Schote in Essen mit seinen Gerichten Lebensgefühle vermitteln. Das gelingt dem mit einem Michelin-Stern dekorierten Koch, indem er sie auf eine kulinarische Reise mitnimmt.

Seine Menüs lassen Ursprünge, Kulturen und kulinarische Ideen miteinander verschmelzen. Dabei ist ihm Nachhaltigkeit oberstes Gebot, wozu er auch soziale Nachhaltigkeit zählt. Das gesamte Schote-Team steht Müllers Leidenschaft inmitten des Essener Ausgehviertels Rüttenscheid in Nichts nach und lebt familiäre Gastfreundschaft.

„Die gesamte, traditionsreiche deutsche Delegation ist hocherfreut, Nelson Müller als hervorragenden Koch, Gastgeber, Unternehmer und Visionär in unserer Familie willkommen heißen zu dürfen“, so Natalie Fischer-Nagel, Delegierte für Deutschland Relais & Châteaux und Hoteldirektorin von Weissenhaus Grand Village Resort & Spa am Meer, ebenfalls Mitglied der Vereinigung.

„Wir glauben, unsere Werte wie aufrichtige Gastfreundschaft, das Streben nach bester, nachhaltiger Qualität und echter Gemeinsinn sind durch Nelson Müller eindrucksvoll präsentiert. Wir sind auch unserem langjährigen Mitglied Holger Bodendorf, der Deutschland im World Culinary Council vertritt, besonders verbunden, seinen langjährigen Freund Nelson Müller in unsere Mitte geholt zu haben. ”


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

186 bewertete Weingüter, 198 ausgezeichnete Restaurants, 120 ausgewählte Hotels sowie 121 Genussadressen – all das bietet der neue „Gault&Millau Genussguide Baden-Württemberg“, der nun im Stuttgarter „Club Traube“ präsentiert wurde.

Das israelische Restaurant Feinberg's in Berlin ist erneut von einem antisemitischen Vorfall betroffen. Ein unbekannter Täter habe ein ausgestelltes Foto von jüdischen Kindern und eine kleine Israel-Fahne zerstört, berichtete der Restaurant-Besitzer Yorai Feinberg am Freitag.

Der Weiterverkauf von Reservierungen für das Oktoberfest bleibt nach einem Urteil des Oberlandesgerichts München verboten. Die Betreiber des Festzeltes «Ochsenbraterei» hatten zuvor eine Eventagentur verklagt.

Steinheuers Restaurant Zur Alten Post Bad Neuenahr besten Genussorten in Deutschland. Hans Stefan Steinheuer hat das Haus groß gemacht, und nun steht seit einiger Zeit mit Christian Binder der Schwiegersohn verantwortlich in der Küche. Ein Glücksfall und Beispiel, wie ein Generationenwechsel in der deutschen Topgastronomie gelingen kann. 

In dieser Woche sind die Plätze 51 bis 100 der Liste der „The World´s 50 Best Restaurants 2022“ bekanntgegeben worden. Das Restaurant Ernst in Berlin und die Neuauflage des Tantris schaffen es in die Top100. Auch die ursprünglich aus Berlin stammenden Sühring-Brüder sind in der Rangliste vertreten.

Im hart umkämpften Geschäft mit Essenslieferungen in den USA bündeln der Branchenriese Just Eat Takeaway und Amazon ihre Kräfte. Die Aktie von Just Eat Takeaway sprang nach der Ankündigung um 16 Prozent hoch. Just Eat Takeaway bekräftigte nun aber auch, dass ein Verkauf von Grubhub geprüft werde.

Wegen des Verdachts der Kartellbildung und des wettbewerbsschädlichen Verhaltens hat die EU-Kommission Büros mehrerer Online-Lieferdienste durchsuchen lassen, darunter auch die vom Essens-Lieferdienst Delivery Hero in Berlin. Das Unternehmen bestätigte am Mittwoch die Vorgänge.

Der Guide Michelin hat seine Sterne für Dänemark, Finnland, Island, Norwegen und Schweden vorgestellt. In Norwegen wurde das in einem ehemaligen Sexshop untergebrachte Restaurant Hot Shop ausgezeichnet.

Nach zweieinhalb Jahren kommt es zu einem Führungswechsel in der Restaurant-Rangliste für Deutschland: Das Victor's Fine Dining by Christian Bau ist die neue Nummer 1. Grund dafür sind die neuen Bewertungen des Gautl&Millau, die nun in der Restaurant-Rangliste erfasst sind. Alle Platzierungen bei Tageskarte.

Sie stiften Gemeinschaft und sind Wirtschafts- und Tourismusfaktor im ländlichen Raum: Zum zweiten Mal haben der DEHOGA Hessen und die hessische Landesregierung die besten Dorfgasthäuser in Hessen ausgezeichnet. Aus 173 Bewerbungen hat eine Fachjury insgesamt 50 Dorfgasthäuser ausgewählt.